Anzeige

Marleaux Contra 6 Test

Fazit

Der Marleaux Contra 6 ist nicht einfach ein x-beliebiger Boutique-Bass für die altbekannten Standard E-Basssounds, sondern aufgrund seiner speziellen Optik, der aufwändigen Konstruktionsweise und seines eigenständigen Klangs eine echte Klasse für sich! Künstlerisch ambitionierte Bassisten, die ein hochsensibel ansprechendes, ultraresonantes Instrument mit einer distinktiven Stimme und großem Tonumfang suchen, sind beim Marleaux Contra 6 deshalb genau an der richtigen Adresse.
Klar, dass dieses außergewöhnliche Instrument auch seinen Preis haben muss. Aber nach reinen “E-Bass-Kriterien” kann und darf man den Contra nicht bewerten, gelangen wir hier doch in Sachen Fertigungsaufwand durchaus langsam in Bereiche, in denen ansonsten sehr hochwertige Akustikgitarren oder sogar klassische Instrumente rangieren. Und da relativiert sich dieser Preis bekanntlich ziemlich schnell. Deshalb meine Empfehlung: anchecken, verlieben, sparen, kaufen – genießen!

Unser Fazit:

Sternbewertung 5,0 / 5

Pro

  • super elegante Optik
  • toller eigenständiger Sound mit Charakter
  • sensationeller Spielkomfort
  • hochwertigste Materialien
  • erstklassige Verarbeitung

Contra

  • keins
Artikelbild
Marleaux Contra 6 Test
Was für ein Traumteil - Rainer Wind kam aus dem Staunen kaum heraus!
Was für ein Traumteil – Rainer Wind kam aus dem Staunen kaum heraus!
Technische Spezifikationen
  • Hersteller: Marleaux
  • Modell: Contra 6, sechssaitiger E-Bass
  • Mensur: 34“ (Long Scale)
  • Korpus: Ahorn geflammt mit Hohlkammern, Boden: Bergahorn geflammt, Decke: Bergfichte, „old violin dark“-Finish
  • Hals: durchgehend, drei Streifen Ahorn mit zwei Wengefurnieren, Ebenholz-Griffbrett, 24 Medium Jumbo-Bünde, Nullbund
  • Hardware: gekapselte Schaller-Mechaniken, ETS-Steg mit arretierbaren Reitern, ETS-Saitenhalter, Schaller Security Locks
  • Tonabnehmer: 2 x Delano „SBC 6 HES“-Humbucker
  • Elektronik: Marleaux V2 aktiv/passiv mit Zweiband-EQ und passiver Tonblende, 9V-Batterie
  • Regler: Volume (Push/Pull), Blend, Bass/Treble-Doppelpoti, Höhenblende
  • Gewicht: ca. 4,4 kg
  • Zubehör: Canto-Gigbag, Werkzeug, Security Lock-Gegenstücke
  • Preis: 8.300,00 Euro (UVP)
Hot or Not
?
Die Saitenabnahme erfolgt über zwei Soapbar-Pickups aus dem Hause Delano ...

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Rainer Wind

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

30 Jahre Marleaux BassGuitars: Gewinne einen Marleaux-Bass im Wert von 5.500,- Euro!

Bass / Feature

30 Jahre Marleaux BassGuitars – das muss gefeiert werden: Mach mit bei der großen „Marleaux Video Challenge“ im Rahmen des diesjährigen Firmenjubiläums und gewinne einen Traumbass!

30 Jahre Marleaux BassGuitars: Gewinne einen Marleaux-Bass im Wert von 5.500,- Euro! Artikelbild

Marleaux BassGuitars wurde 30 Jahre jung - wir sagen: "Happy Birthday, lieber Gerald Marleaux & Team!" Natürlich muss ein solches Firmenjubiläum gebührend gefeiert werden! Aus diesem Grund hat sich die Company etwas ganz Besonderes einfallen lassen: die "Marleaux Video Challenge". Dem Gewinner winkt ein echter Traumbass im Wert von sage und schreibe 5.500,- Euro!

Marleaux Mbass 4 Worn Spruce Fretless LTD Test

Bass / Test

Gerald Marleaux hat in Zusammenarbeit mit dem Musikhaus Thomann eine exklusive Auflage des Marleaux MBass herausgebracht. Zum Einsatz kommen eine Fichtendecke und das wunderschöne "Old Violin Aged Finish".

Marleaux Mbass 4 Worn Spruce Fretless LTD Test Artikelbild

Der MBass ist das erste Single-Cut-Modell von Marleaux Bassguitars und befindet sich schon seit 1999 im Portfolio der niedersächsischen Edelbass-Schmiede. Im Jahre 2012 knöpfte sich Gerald Marleaux das Modell noch einmal vor und verbesserte das Design zugunsten einer noch stabileren Hals-Korpus-Verbindung. Das schicke Modell erfreut sich rund um den Globus großer Beliebtheit und kann in den unterschiedlichsten Ausführungen gesichtet werden. In diesem Test haben wir es jedoch mit einer ganz besonderen Modell-Variation zu tun: Gerald Marleaux konzipierte in Zusammenarbeit mit dem Musikhaus Thomann eine exklusive Auflage des MBass, welche einige Sonder-Spezifikationen besitzt und rein optisch ein wenig an das Flagschiff-Modell Contra aus dem Hause Marleaux erinnert. Zum Einsatz kommen hier ebenfalls eine Fichtendecke und das atemberaubend schöne "Old Violin Aged Finish" - die Decke der Bässe sieht wie die einer gut eingespielten Violine aus und sorgt auf diese Weise für einen wirklich wunderschönen neoklassizistischen Look. Thomann stellte uns freundlicherweise einen viersaitigen MBass Worn Spruce in der Fretless-Ausführung zur Verfügung, den ich in diesem Test auf Herz und Nieren prüfen werde!

One Control Sonic Silver Peg Test

Bass / Test

Replacement für's große Ampeg-Rig? Der Sonic Silver Peg von One Control soll den legendären Ampeg-Sound im Miniformat bieten. Ob der Klang hält, was die Werbung verspricht, wird unser Test zeigen.

One Control Sonic Silver Peg Test Artikelbild

In den Geschäften sind ja bereits zahllose Bass-Preamps oder Effektgeräte erhältlich, die den legendären Sound von Ampeg-Verstärkern zum Teil wirklich erstaunlich authentisch reproduzieren können. Unbeeindruckt davon schickt der japanische Pedal-Hersteller One Control mit dem Sonic Silver Peg nun einen weiteren Kandidaten ins Rennen. Der neue Ampeg-Klon im platzsparenden Miniformat wurde in Zusammenarbeit mit "Mad Professor"-Mastermind Björn Juhl entwickelt und soll in der Lage sein, den Sound des legendären 100 Watt starken Ampeg V4 aus den 70er-Jahren einzufangen. Wie viel Ampeg tatsächlich in dem schicken Pedal steckt, wollen wir in diesem Test herausfinden!

Eich 112XS-4BE Test

Bass / Test

1x12er-Bassboxen sind extrem leicht zu transportieren und liefern dennoch einen erwachsenen Sound. Wir testen die Eich 112XS-4 in der neuen "Black Edition" geordert.

Eich 112XS-4BE Test Artikelbild

1x12er gelten als Geheimtipp unter den Bassboxen, liefern sie doch viele Vorteile: Sie sind extrem leicht zu transportieren und liefern dennoch einen erwachsenen Sound. Kein Wunder also, dass die ultrakompakten Boxen bei vielen Tieftönern hoch im Kurs stehen und auch gerne zum Aufbau von modularen Stacks eingesetzt werden. Sehr hochwertige Exemplare der kompakten Bassboxen findet der interessierte Tieftöner im Portfolio der Amp- und Boxenschmiede Eich Amplification bzw. Eich Amps, die in Herborn ansässig ist. Wir haben uns die Eich 112XS-4 in der neuen Black Edition, mit der Thomas Eich sein 35-jähriges Jubiläum in der Musikindustrie feiert, geordert und sind gespannt auf die Performance der kleinen Bass-Box. Ach ja: Natürlich wünschen wir an dieser Stelle auch ein herzliches "Happy Birthday", lieber Thomas Eich!

Bonedo YouTube
  • Darkglass Microtubes B1K - Sound Demo (no talking)
  • Franz Bassguitars Wega 5 Fanned Fret - Sound Demo (no talking)
  • Bass Strings for Drop Tunings - Sound Demo (no talking)