Anzeige

Mackie Onyx 8 Test

Fazit

Mit der neuen Onyx-Mischpultserie, der auch der Onyx8 entspringt, ist es Mackie gelungen, das Thema „Analogmixer“ um ein interessantes Kapitel zu erweitern. Diese Serie ist ein Ausstattungsmonster für den Allround-Einsatz. Ob Live, Studio oder Streaming – die Onyx-Serie bringt alles mit, was man für einen unkomplizierten Einsatz benötigt. Ihre große Stärke ist neben der guten Ausstattung die intuitive Bedienbarkeit dank der logisch strukturierten Analogoberfläche. Einsteiger und Fortgeschrittene werden sich schnell zurechtfinden und entsprechende Ergebnisse erzielen. Zudem hat Mackie nicht am falschen Ende gespart.
Das Pult überzeugt mit rauscharmen Mikrofonvorverstärkern, sehr guten Effekt-Algorithmen, einem SD-Recorder, der WAV-Files statt MP3 aufzeichnet, und einer Mehrspur-USB-Schnittstelle, die mit bis zu 96 kHz operiert. Das prädestiniert den Mixer für überschaubare Projekt bei gleichzeitig hohen Ansprüchen an die Audioqualität. Der Ladenpreis um die 400,- Euro mag vielleicht zunächst etwas hoch gegriffen erscheinen, relativiert sich aber spätestens dann, wenn man die Mix-Möglichkeiten und die Qualität des Onyx-Mixers berücksichtigt.

Kleiner Mixer, große Performance: Mackie Onyx8
Kleiner Mixer, große Performance: Mackie Onyx8

Technische Spezifikationen

  • Gerät: Mackie Onyx 8
  • Stromversorgung: Kaltgerätebuchse
  • Stromaufnahme: 30 Watt
  • Eingangskanäle: insgesamt 8 Kanäle
  • Kanäle 1 & 2: Combobuchsen + zwei Insert-Klinkenbuchsen
  • Kanäle 3 & 4: 1 x XLR und 2 x Klinkenbuchsen
  • Kanäle 5 & 6: 1 x XLR und 2 x Klinkenbuchsen
  • Kanäle 7 & 8: 2 x Klinkenbuchsen,1 x Stereominiklinkenbuchse, SD-Eingang, Bluetooth Input
  • Ausgänge: Summe L/R auf XLR- und Klinkenbuchsen, Monitorausgang auf Klinkenbuchsen, FX- und Monitor-Aux-Out auf Klinke, Kopfhörerausgang
  • Fußschalteranschluss: ja
  • Frequenzgang: 20 Hz – 30 kHz
  • Maximaler Eingangspegel: +22 dBu (alle Eingänge)
  • Maximaler Ausgangspegel: + 28 dBu Summe, +22 dBu alle anderen Ausgänge
  • Kanal-EQ: 3-Band-EQ mit +/- 15 dB Hub
  • Low-Cut-Filter: schaltbar bei 100 Hz mit 18 dB/Oktave
  • USB-Schnittstelle: USB 2.0, multiple Eingänge, 2 x 2 Stereoausgänge
  • A/D/A: 24 Bit, 44.1 kHz, 48 kHz, 96 kHz
  • digitaler Effektprozessor: ja, 12 x Algorithmen, editierbar
  • Meteranzeige: für Solo und Mains mit zwölf Segmenten
  • Zubehör optional: Transporttasche (Onyx8 Carry Bag)
  • Abmessungen (H x B x T): 188 x 378 x 386mm
  • Gewicht: 4.6 kg

Preis: 409,- Euro

    Unser Fazit:

    Sternbewertung 4,5 / 5

    Pro

    • USB-Multitrack-Schnittstelle mit 24 Bit/96 kHz und niedriger Latenz
    • SD-Karten Recorder/Player (Stereo)
    • Bluetooth-Schnittstelle
    • Bluetooth-Signal und SD-Karte gleichzeitig abspielbar
    • digitales Effektgerät in hoher Qualität
    • gute Verarbeitung
    • Control-Room-Ausgang
    • Studio Command mit Farbdisplay
    • sechs Effekt-Speicherplätze
    • integriertes Netzteil
    • Software-Gutscheine
    • Fußschalteranschluss

    Contra

    • kein USB-Kabel im Lieferumfang
    Artikelbild
    Mackie Onyx 8 Test
    Für 398,00€ bei
    Hot or Not
    ?
    Kleiner Mixer, große Performance: Mackie Onyx8

    Wie heiß findest Du dieses Produkt?

    flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
    Your browser does not support SVG files

    von Christian Boche

    Kommentieren
    Profilbild von Alexander Kern

    Alexander Kern sagt:

    #1 - 09.11.2021 um 09:58 Uhr

    Empfehlungen Icon 0

    Wäre bestimmt auch interessant als Interface bei den Latenzen
    Habe mir mal den Treiber (Win) angeschaut, sieht aus wie der Steinberg/Yamaha Asio Treiber vom GUI her. Das ist vielversprechend.

      Profilbild von Mackie TVdeutsch

      Mackie TVdeutsch sagt:

      #1.1 - 02.12.2021 um 13:07 Uhr

      Empfehlungen Icon 0

      Hallo Alexander, der Treiber ist, wie immer bei Mackie, absolut zuverlässig und bei kleinsten Latenzen einsetzbar (natürlich abhängig von der CPU). Andererseits kann man mit so einem Mischpult natürlich Direct Monitoring betreiben, dann sind die Latenzen auch obsolet.

      Antwort auf #1 von Alexander Kern

      Antworten Melden Empfehlen
    Profilbild von microbug

    microbug sagt:

    #2 - 23.11.2021 um 11:58 Uhr

    Empfehlungen Icon 0

    Die neuen Mackie Onyx Modelle sind, genau wie die ProFX Serie, zugekauft. Diese hier sind sogar weitgehend baugleich mit den schon länger auf dem Markt befindlichen Presonus AR Modellen, stammen also vom gleichen Fremdhersteller und sind offenbar dessen Originaldesign. Von Mackie gibts allerdings auch ein 24er Modell, was Presonus nicht hat. Hoffentlich liefert der Originalhersteller auch die Treiber, sonst würde ich die Finger davon lassen, denn Mackie und Treiber ist Garant für Probleme.

      Profilbild von Mackie TVdeutsch

      Mackie TVdeutsch sagt:

      #2.1 - 02.12.2021 um 13:06 Uhr

      Empfehlungen Icon 0

      Hallo Microbug, woher kommt deine Information, bei Mackie gäbe es Treiberprobleme? Ich arbeite seit vielen Jahren für Mackie und habe auch davor auf Mac und PC Mackie Geräte genutzt, und Mackie ist was Treiber und Latenzen angeht absolut zuverlässig und vorbildlich. Die Onyx Serie ist auch keineswegs von der Stange. Die Onyx Mikrofonvorverstärker, die Cal Perkins EQ's, die ganze Studio Command Sektion, die praktischen Inline Return Features und vieles mehr wurden komplett von Mackie entwickelt und finden sich nicht in anderen Mischpulten.

      Antwort auf #2 von microbug

      Antworten Melden Empfehlen
    Kommentare vorhanden
    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
    Für dich ausgesucht

    Mackie Onyx GO Mic Test

    Recording / Test

    Ein akkubetriebenes Bluetooth-Mikro mit einer leistungsfähigen Software für einen kleinen Preis. Was leistet Mackies neuester Streich?

    Mackie Onyx GO Mic Test Artikelbild

    Mackie Onyx GO Mic ist ein kleines Clip-On-Mikrofon, das mit einem Akku betrieben wird und per Bluetooth an das Smartphone gekoppelt wird.

    Mackie Onyx 16 Test

    Test

    Mackie Onyx 16 ist ein Hybrid-Mixer, der eine analoge Oberfläche mit digitalen Komponenten vereint. Bluetooth, SD-Recorder, USB-Multitrack-Recording und Digitaleffekte komplettieren die Ausstattung.

    Mackie Onyx 16 Test Artikelbild

    Mit dem Mackie Onyx 16 stellt sich ein neuer PA-, Live- und Studiomixer dem Bonedo.de-Test. Die aktuelle Mackie-Onyx-Serie umfasst vier Modelle, deren Bezeichnung sich jeweils auf die Menge der nutzbaren Kanäle (8, 12, 16, 24) bezieht. Allen Mixern wird das gleiche Zubehörpaket mit auf den Weg gegeben, das aus einem Quick Start Guide, je einem Netz- und USB-Kabel und einem Software-Paket besteht. Diese Baureihe verfolgt ein interessantes Hybridkonzept. Ein analoges Layout wird mit digitalen Features wie einer integrierte USB-Schnittstelle, einem SD-Karten-Recorder, Bluetooth und einer digitale Effekteinheit kombiniert. Trotz seiner beachtlichen Größe ist das Onyx 16 uneingeschränkt 19-Zoll-einbaufähig. Ein passendes 19-Zoll-Kit (Affilliate Link) ist ebenso erhältlich wie ein Dust Cover und ein extra angefertigtes Softcase für einen sicheren Transport.

    NAMM 2021: Neue Onyx Analogmixer von Mackie

    Recording / News

    NAMM 2021: Mackie stellt zur NAMM 2021 vier neue Onyx Analogmixer vor. Alle Modelle verfügen über 24-Bit/96kHz Multitrack USB-Recording, die schon vielfach ausgezeichneten Onyx Mic-Preamps und eine hochwertige, extrem rauscharme Schaltungstechnik.

    NAMM 2021: Neue Onyx Analogmixer von Mackie Artikelbild

    Zur NAMM 2021 kündigt Mackie neue Onyx Analogmixer an. Sie unterscheiden sich durch unterschiedliche Kanalzahl und verfügen über 24-Bit/96kHz Multitrack USB-Recording, Onyx Mic-Preamps und eine hochwertige, extrem rauscharme Schaltungstechnik. Der Hersteller empfiehlt sie als ideale Lösung bei Live-Sound, Home-Recording und Content-Produktion.

    Mackie CR StealthBar Test

    Test

    Mackie CR StealthBar, die Desktop-Lautsprecher Alternative für Gamer, Musikkonsumenten, DJ-Vorbereitungen und sogar Tonstudios im Test.

    Mackie CR StealthBar Test Artikelbild

    Mackie CR StealthBar im Test: Im professionellen Audiobereich ist die Firma Mackie seit Jahrzehnten einer der Hersteller, der zusätzlich zum breit gefächerten Portfolio auch Qualität zum fairen Preis garantiert. Gleichfalls konnte die Firma Mackie durch Produkte wie den CR-X Multimedia-Monitoren auf dem Consumer- bzw. Home-Entertainment-Gebiet seit geraumer Zeit punkten.

    Bonedo YouTube
    • Doepfer A126-2 and Xaoc Koszalin Sound Demo (no talking)
    • Harley Benton MM-84A SB - Sound Demo (no talking)
    • DPA 4055 Kick Drum Mic (no talking)