Anzeige
ANZEIGE

Lexicon PCM Native Reverb Test

Fazit
Nativen algorithmischen Hall bietet heute jede DAW in halbwegs passabler Qualität, und auch von Drittanbietern gibt es einige sehr gute Produkte. Aber: Am liebsten benutzen wir doch alle das Original, und das kommt nun einmal von Lexicon. Ich kenne zwar einige wenige Hall-Plug-Ins, die mit dem PCM Native Reverb mithalten können, aber alle basieren auf DSP-Karten. Zum Beispiel die Powercore-Produkte TC Electronic VSS 3 und DVR 2 (auch für Pro Tools TDM) oder Plate 140 für die UAD-Karten. Eine weitere, nicht zu unterschätzende Konkurrenz sind Hall-Plug-Ins auf Basis von Faltung, allen voran Audio Ease Altiverb mit der hervorragenden Library an Impulsantworten.

SONY DSC
SONY DSC

Und an dieser Stelle kommt eben auch der Preis ins Spiel. Lexicon verlangt 1279 Euro (Straßenpreis) für das PCM Native Reverb Bundle. Es gibt nicht viele Plug-Ins, die sich in diesem Preisbereich tummeln. Den Profi mag diese Summe nicht schrecken, denn erstens ist dieser Lexicon-Hall günstiger als PCM-Hardware und zweitens lassen sich auf einem schnellen Computer zahlreiche Instanzen der Plug-Ins gleichzeitig nutzen. Ob sich auch Projektstudio-Besitzer zu dieser Investition hinreißen lassen, wird sich noch zeigen. Lexicon-Hall ist offensichtlich ein Markenartikel, der seinen Preis hat.

Zusammenfassend kann ich sagen: Ein hervorragendes Produkt, das für meinen Geschmack allerdings zu teuer ausgefallen ist.

Unser Fazit:
Sternbewertung 4,0 / 5
Pro
  • Hervorragender Lexicon-typischer Klang
  • Gutes Benutzer-Interface
  • Läuft stabil
Contra
  • Hoher Preis
Artikelbild
Lexicon PCM Native Reverb Test
Hot or Not
?
Lex_Aufm Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Mark Ziebarth

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
UAD 10.2 PolyMAX Synth & Hitsville Reverb Chambers Test 
Test

Neues von Universal Audio: Das Software-Update 10.2 enthält neue Plugins. Unter anderem buhlen ein VA-Synth und ein „Motown-Reverb“ diesmal um die Gunst der UAD-User. Wir haben beide Plugins für euch gecheckt!

UAD 10.2 PolyMAX Synth & Hitsville Reverb Chambers Test  Artikelbild

Universal Audio stellt das Update Version 10.2.0 bereit. Wie üblich beinhaltet die neue Software neben (nicht explizit aufgelisteten) Bug Fixes und Verbesserungen neue UAD-2 und UADx Plugins. Außerdem ist die Software nun auch mit macOS 13 Ventura kompatibel.

Native Instruments Guitar Rig 6 Pro Test
Software / Test

Mehr Amps, mehr Cabinets und weitere Effekte verspricht die Multi-FX und Amp-Simulator Software Guitar Rig 6 von Native Instruments.

Native Instruments Guitar Rig 6 Pro Test Artikelbild

Mit Guitar Rig 6 veröffentlicht die Berliner Company Native Instruments eine Neuversion ihrer Erfolgssoftware, die so einigen Gitarristen bereits das heimische Recording erleichtert und bereichert hat. Schon die Vorgängerversion wusste durch den Einsatz von Impulsantworten zu brillieren. Doch die die aktuelle Version, die übrigens auch Teil des neuen Komplete 13 Bundles ist, legt nun noch eine Schippe oben drauf und erweitert das Amp-, Cabinet- und Effektsortiment durch weitere Modelle. Der Einsatz von Drittanbieter-IRs von Sigma Audio und Ownhammer sowie das neue "Intelligent Circuit Modelling" (ICM) versprechen deutliche Verbesserungen der Klangergebnisse. Das Ganze wird für User auch noch durch Artist Presets von Künstlern wie Pete Thorn oder Vernon Reid garniert und kommt mit einem neuen optischen Design daher. Die zusätzlich erhältlichen Amp-Modelling-Softwares von Native Instruments selbst (oder auch anderen Herstellern wie Universal Audio, Positive Grid oder Overloud) haben in den letzten Jahren einen gewaltigen Satz nach vorne gemacht und daher lautet auch hier die Gretchenfrage: Wie klingt das Ganze? Und genau das wollen wir hier, primär aus gitarristischer Sicht, herausfinden.  

SSL Native X-Echo Test
Software / Test

Das SSL Native X-Echo vereint äußerst authentischen Bandecho-Sound mit einer sehr intuitiven Bedienung.

SSL Native X-Echo Test Artikelbild

Bei SSL geht es Schlag auf Schlag: Nachdem wir vor kurzem erst den SSL Native Fusion Vintage Drive und den SSL Native Stereo Image getestet haben, folgt nun das SSL Native X-Echo, ein Delay-Plugin, das sich an den alten Bandecho-Klassikern orientiert – inklusive SSLs Saturation-Expertise, versteht sich.

Korg opsix native Test
Test

opsix native entspricht der Soundengine des Korg Hardware opsix. Es handelt sich um einen der besten FM-Synthesizer für die DAW überhaupt – ein starkes Team aus Hardware und Plugin.

Korg opsix native Test Artikelbild

Parallel zum nativen Plugin Korg Wavestate veröffentlicht Korg auch den FM-Synthesizer opsix als Software-Instrument. Der Produktname „opsix“ spielt auf die sechs Operatoren der klassischen FM-Synthese an. Der Korg opsix native kann aber weit mehr als ein klassischer Yamaha DX7.

Bonedo YouTube
  • GFI System Orca Delay Sound Demo (no talking) with Novation Circuit Tracks
  • BOSS RE-2 Space Echo Sound Demo (no talking) with ASM Hydrasynth
  • Endorphin.es Ghost & Qu-Bit Aurora Sound Demo (no talking)