Anzeige

iPad-Halter von König & Meyer

Fotostrecke: 4 Bilder
Fotostrecke

Das iPad wird im Musikbereich immer mehr zu einer festen Größe. Neben dem Digitalisieren von Noten oder Lyrics bietet das iPad vor allem im Bereich Recording viele Möglichkeiten. Von Instrumenten, Stimmgeräten und Multi-Effekt-Prozessoren über Karaoke-Anwendungen bis hin zum kompletten Aufnahmestudio gibt es vielfältige Apps, die von Musikern genutzt werden. Zur besseren Handhabung des iPads hat König & Meyer verschiedene Halter für den speziellen Anwendungszweck im Musikbereich entwickelt.  

Der iPad-Stativhalter (Nr. 19710) lässt sich an jedem 3/8“-Gewinde anschrauben und kann so beispielsweise an allen Mikrofonstativen angebracht werden.

Der iPad-Halter (Nr. 19720) differenziert sich dadurch, dass er mit einer Klemmhalterung am Rohr befestigt wird. Dabei kommt jedes Rohr von 7 bis 30 mm Durchmesser in Frage.

Die dritte Variante ist der iPad-Wandhalter (Nr. 19730). Er bietet die Möglichkeit, das Gerät unabhängig von einem Stativ zu nutzen. Der Halter kann mittels drei Befestigungsbohrungen an einer Wand oder anderen ebenen Flächen angebracht werden.

Nach einem einfachen Einsetzen des iPads in den Halter kann bei allen drei Varianten das iPad je nach Anwendung von Hochformat zu Querformat gedreht werden. Durch eine stufenlose Einstellung, die jede beliebige Neigung zulässt, können der iPad-Stativhalter und der iPad-Halter problemlos in die gewünschte Position ausgerichtet werden.

Bei allen Haltern finden Sie die bewährte König & Meyer-Qualität in den verwendeten Materialien und in der Verarbeitung  –  Made in Germany.

Hot or Not
?
iPad-Halter_im_Einsatz Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Bonedo Archiv

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Meister am Werk: Ulf Meyer (git) & Lars Hansen (b)
Bass / Feature

Einer der wenigen Vorteile der Corona-Zeit ist, dass Musiker mehr Zeit für Herzensprojekte haben. Das Album "Scenes" des Duos von Ulf Meyer (git) & Lars Hansen (b) beispielsweise ist ein wunderbares Kleinod in dieser anstrengenden Zeit!

Meister am Werk: Ulf Meyer (git) & Lars Hansen (b) Artikelbild

Einer der zugegebenermaßen rar gesäten Vorteile der anstrengenden Corona-Zeit war (und ist derzeit noch), dass vielbeschäftigte Musiker auf einmal mehr Zeit für Herzensprojekte zur Verfügung haben als zuvor. Auch das Duo Ulf Meyer (git) & Lars Hansen (b) besteht in Wahrheit schon seit ein paar Jahren, doch erst während des ersten Lockdowns des Jahres 2020 haben sich die beiden musikalischen Hochkaräter aufgerafft, um ein eigenes Album aufzunehmen. Eine Arbeit, die sich gelohnt hat, denn dabei ist eines der schönsten Werke des Jahres herausgekommen!

Fingerlab PolyWave - Wavetable Sequencer Synth von Fingerlab & Jordan Rudess für iPhone. iPad und Mac
Keyboard / News

In einer Kooperation zwischen Fingerlab und Jordan Rudess (Dream Theatre) entstand Polywave, ein Wavetable Sequencer Synth mit vielen Möglichkeiten.

Fingerlab PolyWave - Wavetable Sequencer Synth von Fingerlab & Jordan Rudess für iPhone. iPad und Mac Artikelbild

In einer Kooperation zwischen Fingerlab und Jordan Rudess (Dream Theatre) entstand PolyWave, ein Wavetable Sequencer Synth mit vielen Möglichkeiten. Fingerlab hat sich bereits in 2011 mit der DM1 Drum Machine einen Namen im Bereich des mobilen Musikmachens mit iOS-Geräten gemacht. Dieser folgten weitere, welche ebenfalls durch ihre Soundqualität überzeugen. Nun haben sich Fingerlab und der Keyboarder von Dream Teatre Jordan Rudess zusammengetan, um PolyWave zu entwickeln. Der PolyWave Wavetable Sequencer Synth bietet achtstimmige Polyphonie gepaart mit Wavetable Sequenzer Oszillatoren mit Slots für unterschiedliche Wellenformen, die entweder aus dem Werksvorrat gefüllt, oder mit eigenen gezeichneten Wellenformen bestückt werden können. Diese können dann in diversen Modi sequenziert werden, ähnlich der legendären Korg Wavestation, was eine Fülle unterschiedlichster bewegter Klänge liefert. Sounddesign steht bei dieser App im Vordergrund. Die wichtigsten Features im Kurzüberblick

Manfred Fricke, Entwickler von Drum Machines und Synthesizern sowie Gründer von MFB ist tot
Keyboard / Feature

Der Berliner Manfred Fricke, der für seine Entwicklungen von Drum Machines, Synthesizern sowie seine Firma MFB bekannt geworden ist, ist Mitte Juni verstorben.

Manfred Fricke, Entwickler von Drum Machines und Synthesizern sowie Gründer von MFB ist tot Artikelbild

Der Berliner Manfred Fricke, der für seine Entwicklungen von Drum Machines, Synthesizern sowie seine Firma MFB bekannt geworden ist, ist Mitte Juni verstorben. Manfred Fricke erkannte schon recht früh das Interesse an bezahlbaren Instrumenten, deren Aufbau in den Hochzeiten seines Schaffens analog aufgebaut waren, eine Tradition, die das in 1976 gegründete Unternehmen MFB (Manfred Fricke B

Bonedo YouTube
  • Best Cyberweek DEALS for Guitarists! - 2022
  • Cre8audio Function Junction and AJH Multi Burst Envelopes Sound Demo (no talking)
  • Boss Katana 110 Bass - Sound Demo (no talking)