ANZEIGE

IK Multimedia Total Studio 3.5 MAX Test

Fazit

Als eines der wenigen Software-Bundles beinhaltet Total Studio 3.5 Max in beiden Bereichen, Produktion und Mixing/Mastering, dezidierte Plugins. Die Qualität von Effekten und Instrumenten erlaubt bei Rock- und Popproduktionen wie auch im Mixing- und Mastering professionelles Arbeiten. 

Die mühsame Installation durch den „Product Manager“ ist aber eines der umständlichsten Onboardings, die ich bisher bei Bundles erlebt habe. Eine derart umfangreiche Installation könnte noch um einiges getrimmt werden. Die Sample-Import-Funktion in Sample Tron 2 ist ausbaubar, aber beim allgemeinen Vintage-Faktor des Plug-ins vielleicht auch einfach so gewollt.

Wer frisch ins Produzieren einsteigt und etwas Budget hat, wer im Bereich Rock, Pop, Metal, Film oder Klassik produziert und mischt, ist mit dem Bundle bereits jetzt bestens aufgehoben. 

Unser Fazit:
4 / 5
Pro
  • Gigantische Auswahl an Sounds
  • Sample Tron 2 bringt den LoFi-Faktor
  • Unzählige Presetpacks in Amplitube 5 von u.a. Slash, Jimi Hendrix und Brian May
  • Der Vintage-Sound von Fame Reverb
  • Die Bandsättigung der TASCAM Emulationen
Contra
  • Umständliche Installation
  • Plugin-Formate bei der Installation nicht anwählbar
  • Kein Lokales Handbuch als PDF
Artikelbild
IK Multimedia Total Studio 3.5 MAX Test
Für 469,00€ bei

Features

  • Bundle aus virtuellen Instrumenten und Effekten
  • 63 Plugins 
  • über 15.000 Instrumente
  • Sample Tank 4 Max: 8000 Sounds, 70 Effekte. Sechzehn neue Soundpacks, unter anderem von Electromagnetik und Cinekinetic
  • Syntronik 2: 33 gesampelte Synthesizer. Unter anderem Minimoog, Prophet-5 und TB303
  • Sample Tron 2: zehn Algorithmen alter Sampler wie Mellotron, Sample-Import möglich,
  • Miroslac Philharmonic 2: 2700 Instrumente im virtuellen Orchester.
  • MODO Bass: Physical Modelling E-Bass. 12 Bass-Modelle und 7 Effekte
  • MODO Drum: Physical Modelling Akustik-Drums. 13 Drumsets.
  • Hammond B-3X: B-3-Simulation mit 91 Tonewheels und 5 Effekten
  • Amplitube 5 MAX: Gitarren-Amp-Emulation mit 420 Stomboxes, Verstärker und Cabs, neu dabei: vier virtuelle X-Gear-Pedale
  • T-Racks 5 Max: 38 Mixing und Mastering Audioeffekte, neu dabei: TASCAM Tape Collection, Comprexxor und Fame Studio Reverb
  • Mixbox: Mixing-Plugin mit Rack mit acht Slots, 70 Effekte, 600 Presets
  • ARC 3: Raumakustikkorrektor
  • Lurssen Mastering Console: Mastering-Suite mit 40 Genre-typischen Voreinstellungen
  • Preise
  • * Preis
  • IK Multimedia Total Studio 3.5 Max: 1.189,99 € (Straßenpreis 25.4.2022) / 469,00 € (Sale bis 31.5.2022)
  • IK Multimedia Total VI Max: 832,99 € (Straßenpreis 25.4.2022) / 399,00 (Sale bis 31.5.2022)
Hot or Not
?
: IK Multimedia Total Studio 3.5 Max Test

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

Kommentieren
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Die besten Max for Live Devices im Vergleich
Feature

Max for Live hat Ableton Live ist eine geniale Plattform für kreative Effekte und Instrumente. Wir zeigen interessante und abgefahrene Max-for-Live-Devices!

Die besten Max for Live Devices im Vergleich Artikelbild

Wer sich einmal in die Welt der Max-for-Live-Live-Devices begibt, kommt, ähnlich wie bei der Reaktor-User-Library, aus dem Staunen nicht mehr heraus. Die Community platzt vor Kreativität und ausgefallenen Ideen. Von Gestensteuerung über die Webcam eures Laptops, über euklidische MIDI-Sequencer bis hin zum „Pong“-Spielen auf dem Push gibt es wenig, was noch niemandem eingefallen zu sein scheint. 

Presonus Studio One 6 Professional Test
Test

Presonus Studio One 6 Professional bietet neben dem lang erwünschten globalen Video Track nun auch zwei neue Effekt-Plugins, Track Presets, einen Fader Flip, die neue Mixer Channel Overview und ein auf persönliche Wünsche anpassbares User-Interface.

Presonus Studio One 6 Professional Test Artikelbild

Knapp zwei Jahre hat sich Presonus für Studio One 6 Professional Zeit gelassen. Während das Major-Update zur Version 5 die DAW schon mit vielen Neuerungen und Funktionen versehen hat, bezeichnet der Hersteller Version 6 als „Studio One’s most personal upgrade yet“. Was dahinter steckt, welche Features sich für wen lohnen dürften und ob man sich die neueste Version der DAW holen muss, klären wir im folgenden Test.

Bonedo YouTube
  • Roland GO:KEYS 3 Sound Demo (no talking)
  • Gamechanger Audio Plasma Voice Sound Demo (no talking)
  • MAYER EMI Vibes Performance Demo (no talking)