News
3
22.09.2020

Yoshinosuke Horiuchi SC-808 Advanced: experimenteller TR-808 Klon für 29 $

Der Musiker und Programmierer Yoshinosuke Horiuchi präsentiert uns seine angekündigte SC-808 Advanced. Und das ist eine mächtig erweiterte Version seines kostenlosen virtuellen Roland TR-808 Klons (wir berichteten hier). Unmengen an neuen Filtern und Modulationen arbeiten für den perfekten Drum-Sound. Dazu gibt es ein großes Sample-Pack. Und das alles zusammen zum No-brainer Preis.

Yoshinosuke Horiuchi SC-808 Advanced

Der Künstler und Entwickler Yoshinosuke Horiuchi geht mit seinem Software-Nachbau der Roland TR-808 noch einen Schritt weiter. Denn die zum 808-Tag angekündigte SC-808 Advanced ist ab sofort erhältlich. Und das zu einem wirklich unschlagbaren Preis. Natürlich könnt ihr die „ursprüngliche“ 808 immer noch hier kostenlos herunterladen.

Die Erweiterung lohnt sich definitiv. Denn Yoshinosuke Horiuchi hat sich hier mächtig ins Zeug gelegt. Hier findet ihr nicht nur etliche neue Drehregler auf dem wirklich übersichtlich gestalteten GUI. Diese regeln nämlich, neben präziseren Sounddesign-Modifikationen, sehr interessante neue Features, wie neue Filter (Modell der TB-303, ein Moog Ladder, ein Hochpassfilter und über 100 Modelle aus SuperCollider). Darüber hinaus könnt ihr alle Parameter durch 16 LFOs zum Schwingen bringen. Und natürlich gibt es für jeden Klang einen separaten Ausgang.

Yoshinosuke Horiuchi SC-808 Advanced: experimenteller TR-808 Klon für 29$

Yoshinosuke Horiuchi SC-808 Advanced

Zur Installation benötigt ihr die ebenfalls kostenfreie Host-Software SuperCollider, ohne die die SC-808 nicht läuft. Sehr positiv ist die Möglichkeit, die Drum-Machine auf fast jedem Rechner-Betriebssystem laufen zu lassen. Dazu könnt ihr, mit ein wenig Geschick, den Code nach euren Wünschen modifizieren und somit eure Version der legendären Boom-Box kreieren. Sehr schön!

Preise und Daten

Yoshinosuke Horiuchi SC-808 Advanced erhaltet ihr auf Website des Herstellers zum Preis von 29 US-Dollar (zuzüglich Mehrwertsteuer). Im Paket enthalten ist ein zusätzliches Sample-Pack. Wer 50 US-Dollar (zuzüglich Mehrwertsteuer) investiert, bekommt noch das Sample-Pack Plus mit extra Content on top. Die Software läuft auf Mac OSX, Linux oder Windows. Um das Instrument in eure DAW einbinden zu können, benötigt ihr einen virtuellen MIDI-Treiber. Eine genaue Anleitung zur Benutzung findet ihr ebenso im Download. Zum Testen bietet der Hersteller eine kostenlose Version zum Download an (siehe hier).

Mehr Infos

Video

Verwandte Artikel

User Kommentare