Schrottpresse
Feature
9
24.06.2019

Was haben Instrumente und Hanf gemeinsam?

So viel Spaß hattest du noch nie mit Statistik

Jeden Tag nutzen Millionen von Menschen Google, um in den Tiefen des Internets versteckte Informationen ans Tageslicht zu befördern. Diesen Spiegel der Gesellschaft haben wir genutzt, um (nicht ganz wissenschaftlich) sämtliche Erscheinungen und Vorkommnisse der letzten fünf Jahre zu hinterfragen und in Zusammenhang zu stellen. Du wolltest schon immer wissen, was die Lochis mit Bässen und Synthesizer mit Krediten zu tun haben? Dann bist du hier definitiv an der richtigen Stelle!

Reggaeton sticht Politik

2019 fand die Europawahl mit der bisher höchsten Wahlbeteiligung seit 20 Jahren statt. Dies hängt sicher auch mit den großen Bemühungen zusammen, welche Unternehmen und auch die Regierung in die Mobilisation der Wähler steckten. Die Europawahl war also schon in aller Munde - und dann kam Rezo. Sein Youtube-Video „Die Zerstörung der CDU“ lies die Klickzahlen seines Kanals explodieren, brachte die Union in Erklärungsnot und informierte spätestens dann den letzten Hinterwäldler von der anstehenden Wahl. Kurzum: Rezo war von starken allgemeinen öffentlichen Interesse in ganz Deutschland und wurde wie wild gegoogelt. Doch den Schwaben nicht genug: viel größer war hier der Durst nach Reggaeton! Gegen solch eine Konkurrenz kam dann selbst der blauhaarige YouTuber nicht an. Auch bezüglich der Wahlbeteiligung lag Baden-Württemberg übrigens im Vergleich mit den anderen Bundesländern eher im unteren Bereich. Ob die Schwaben nach der Reggaeton-Party einfach zu verkatert zum Wählen waren? 

All About That Bass

Was haben die Lochis mit einem Bass gemeinsam? Nun, sicher nicht die Zahl der Suchanfragen eurer Lieblingssuchmaschine. Obwohl die Smombie-Generation immer online ist und dementsprechend ganz schön viele Klicks generiert, ist der Bass wohl doch noch eindeutig beliebter in diesem Internet. Da helfen den YouTube-Zwillingsbrüdern nicht mal der eigene Kinofilm oder die Berufung in den Rat für Digitalethik (kein Scherz!). Lediglich bei der Bekanntgabe ihrer baldigen Trennung im Mai 2019 konnten sie Höhenluft schnuppern. Aber auch das lies sie nicht einmal ein an der Basskurve kratzen.

Sind die Klischees über Musiker doch wahr? 

Alle Gitarrist haben ein besonderes Geltungsbedürfnis und Bassisten sind komische Vögel. Keyboarder sind durchgeplante Technikfreaks und Schlagzeuger stark behaarte Grobmotoriker. Sowieso nehmen ja alle Musiker Drogen und Saufen. Die Klischeekiste ist groß und vollgestopft mit den seltsamsten Behauptungen. Doch manchmal steckt auch in den abwegigsten Urteilen ein Fünkchen Wahrheit. Es kann doch kein Zufall sein, dass die Zahl der Suchanfragen nach Hanf immer dann sinkt, wenn die der Anfragen nach Schlagzeugen steigen und anders herum. Was machen denn die Schlagzeuger, wenn sie sich im Internet nicht über das eigene Instrument informieren? Wir wollen hier ja keine neuen Vorurteile erschaffen. Aber ganz ehrlich - die Grafik spricht doch für sich, nicht wahr? 

Wie niedrige Zinsen die Musikinstrumentenindustrie fördern

Wer als Musiker etwas auf sich hält, will auch mit tollen Instrumenten glänzen. Aber all die wunderbaren Instrumente kosten leider auch meistens ein kleines Vermögen. Hast du dir schonmal den Preis eines Moog Ones angesehen? Stolze 8.000€ kannst du dafür blechen. Da ist der Monatslohn schnell futsch. Wie kann man sich also einen solchen Synthesizer leisten, ohne um das Dach über dem Kopf zu fürchten? Klar, mit einem günstigen Kredit! Dass wir nicht die ersten mit dieser Idee sind, beweist die Suchmaschinen-Grafik sehr deutlich!

Vom DJ zum Druffi

Partydrogen tragen ihren Namen nicht ohne Grund. Im Club findet man leicht den ein oder anderen, der seinem Bewusstsein mit einer bunten Pille nachhilft, um voll und ganz in den Klängen der Musik abzutauchen. Was auf Besucherseite funktioniert, mag auch auf Seiten des DJs erfolgversprechend sein. Wir wollen hier nicht allen Liebhabern elektronischer Musik pauschalisierend die Unterstützung der Drogenwirtschaft vorwerfen. Doch der ein oder andere, der heute nach DJ-Mixen googelt, sollte sich bewusst sein: in fünf Jahren tippst du vielleicht schon das Wort Drogentherapie in das Suchfenster deines Browsers.

War Spanien der Sieger der Herzen beim ESC?

Alljährlich spaltet er wieder die Gemüter: der Eurovision Song Contest. Von den einen heiß geliebt, von den anderen abgrundtief gehasst - aber ignorieren kann ihn niemand. Kein Wunder, dass zur ESC-Hochzeit im Mai jedes Jahr aufs Neue die Suchanfragen explodieren. Und das nicht nur in Deutschland - unserem alpinen Nachbarland Österreich geht es da nicht anders. Nur 2019, da bekam der ESC plötzlich starke Konkurrenz aus Spanien. Ob das am verschmitzten Lächeln des katalanischen Feel-good-Kandidaten lag? Oder doch eher an einem ominösen Video aus einer ibizenkischen Villa? 

Die Expansion des Ramentums

Ganz Deutschland ist von der Ukulele besessen… Ganz Deutschland? Nein! Zwei von unbeugsamen Feinschmeckern bevölkerte Landflächen hören nicht auf, sich gegen Ukulele-Töne zu wehren. Doch was hält die Unbeugsamen davon ab, dem exotischen Klang des kleinen Zupfinstruments zu frönen? Ganz Hamburg und Berlin sind begeistert von Ramen. Die japanischen Nudelsuppen haben weltweit einen Trend ausgelöst, dem sich die Einwohner der beiden Städte nicht entziehen konnten. Das Gericht ist leicht, gesund und reich an Gemüse aber auch gleichzeitig sehr geschmacksstark. Jedoch vor allem wichtig: Ramen ist exotisch. Und zwar bei weitem mehr, als die in Deutschland mittlerweile weit bekannte Ukulele es noch sein kann. Deswegen unsere Prognose: Auch in den restlichen Teilen Deutschlands wir die Ukulele bald das Feld räumen müssen, um es den Nudelsuppen zu überlassen. 

 

Wusstest du schon, dass Musiker lieber nicht in die Sonne gehen sollten? 

Verwandte Artikel

User Kommentare