Bass Hersteller_Warwick
Test
7
13.10.2015

Fazit
(5 / 5)

Der Warwick BC10 ist ein Übungsverstärker von kindlichem Ausmaß und Gewicht, aber sehr ausgewachsenen Klangeigenschaften. Der winzige Amp liefert über seinen 8"-Lautsprecher stets einen direkten, klaren und druckvollen Sound - ohne die geringste Spur von Verzerrung! Zudem klingt er klingt weitaus lauter, als es 10 Watt vermuten lassen würden. Den Sound kann man mit Attributen wie "erstaunlich kräftige Bässe", "straffe Mitten" und "milde Höhen" beschreiben. Selbst die B-Saite eines Fünfsaiters gibt der kleine Amp mühelos wieder. Mittels seiner zwei Eingangsbuchsen können auch zwei Instrumente gleichzeitig angeschlossen werden, was besonders für Unterrichtszwecke sehr hilfreich ist. Die sehr stabile Verarbeitung rundet das positive Gesamtbild ab. Angesichts des obendrein günstigen Preises führt kein Weg an einer 100% Empfehlung vorbei.

  • PRO
  • top gutes Preis-/Leistungsverhältnis
  • sehr gut klingender Übungsverstärker
  • zwei Instrumenten-Eingänge, simultan verwendbar
  • Kopfhöreranschluss und Aux-Eingang vorhanden
  • sehr stabile und solide Verarbeitung
  • CONTRA
  • Keins
  • Technische Spezifikationen
  • Hersteller: Warwick
  • Modell: BC10
  • Herstellungsland: China
  • Art: transistorbasierter Basscombo-Verstärker mit Class-A Vorstufe
  • Leistung: 10 Watt
  • Lautsprecher: 1 x 8“ Warwick WXC 8/8 Bass Driver (Impedanz 8Ω, SPL: 90 dB, Frequenzgang 80Hz-10kHz)
  • Klangregelung: Dreiband-EQ; Bass: +/- 12dB @ 60Hz; Mid: +/- 12dB @ 800Hz; Treble: +/- 12dB @ 10kHz
  • Eingänge: 2 x Instrument In: 1 x active (360mV/50K Ω), 1 x passive (110mV/500K Ω);
  • 1 x Aux In Miniklinke (750mV/50K Ω)
  • Frequenzgang: 20Hz-20kHz +/-0.5 dB
  • Klirrfaktor: weniger als 0,3% bei Nennleistung
  • Stromverbrauch: 22 Watt
  • Abmessungen (H x B x T in mm): 320 x 250 x 220
  • Gewicht: 6,5 kg
  • Preis: 129,29 Euro (UVP)
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare