Hersteller_Tama
Test
4
21.04.2009

Tama Starclassic Performer Birch/Bubinga Test

Druckmaschine mit Hybrid-Antrieb


Die Zeiten, in denen Tama andere Marken kopierte, sind schon lange Geschichte. Seit seiner Gründung anno 1965 hat sich der japanische Hersteller parallel zur restlichen japanischen Wirtschaft von einer reinen Plagiat-Produktion zu einem der innovativsten Drumsetbauer weltweit gemausert. Tama´s Erfolgsgeschichte ist beispielhaft für viele japanische Firmen, zu denen auch der Auto-Riese Toyota zählt: Erst werden westliche Produkte mehr oder weniger gut kopiert, dann verbessert nachgebaut, und dann mit Fleiß und Hingabe extrem innovative und hochwertige eigene Produktlinien präsentiert. Toyota beispielsweise hat die Autowelt unter anderem mit ihrem Hybrid-Antrieb aufgerüttelt. Beim Schwenk zurück auf Tama stellt sich deshalb die Frage: Wie revolutionär ist Tamas innovativstes Drumset mit seinem Hybrid aus Bubinga und Birke?

 

Aus exotischen Hölzern mit wohlklingenden Namen ein Drumset zu bauen, kann schon als Strategie ausreichen. Ein wohlklingendes Schlagzeug zu produzieren, das seinen strammen Mittelklassepreis rechtfertigt, ist eine echte Aufgabe. Die Zeiten, in denen für jeden Musikstil eine passende Serie entworfen wurde, sind so gut wie vorbei. Die Zukunft heißt Flexibilität, und wenn es nach Tama geht, auch Birke/Bubinga.

 

Hinweis: Die getestete Hardware ist nicht im Lieferumfang des Sets (PL62HXZS) enthalten. Genauere Infos zu allen Komponenten findet ihr in den "Technischen Daten" auf der Fazit-Seite.

1 / 4
.

Verwandte Artikel

User Kommentare