Blog_Folge Eurorack-Module
Feature
3
21.12.2017

Stimming testet Erica Synths Acidbox III

Stereo Lowpass/Bandpass VCF im Desktop-Gehäuse

Video-Review von Martin STIMMING

Erica Synths bringt mit der Acidbox III die Arbeitsweise des berühmten Polivoks VCF jetzt in Stereo-Version mit einzigartiger Audiosignal-Overdrive-Schaltung, integriertem LFO und Envelope Follower in einem kompakten Vollaluminium-Desktopgehäuse.

Die Acidbox III, ausgerüstet mit komplett analogen Signalwegen, bietet eine einstellbare Eingangsverstärkung und funktioniert deshalb mit verschiedenen Klangquellen. Neben Gitarren, Geräten mit Line-Pegel-Signalen (Synthesizer, Grooveboxen usw.) können auch modulare Synthesizer mit der Acidbox III verbunden werden. 

Der konfigurierbare Steuereingang ermöglicht dabei den Anschluss eines Bypass-Fußschalters, eines Expression-Pedals, einer externen Steuerspannung sowie eines LFO-Synchronisations-Triggers. Diese Möglichkeiten sollen die Acidbox zu einem flexiblen Begleiter in fast jedem Produktions- oder Live-Performance-Setup machen.

 

Die wichtigsten Features im Kurzüberblick:

  • Polivoks Core-Stereo-Tiefpass / Bandpass-VCF mit den originalen programmierbaren Operationsverstärkern (Opamps)
  • Einzigartige Audio-Overdrive-Schaltung
  • Vielseitiger synchronisierbarer LFO mit 8 Wellenformen
  • Tap-Tempo Funktion
  • Envelope Follower mit Modulationspegel-Attenuverter
  • Master-Modulationssteuerung
  • Manuelle und CV-Steuerung über die Cutoff-Frequenz
  • Konfigurierbarer Steuereingang für Fußschalter, Expression-Pedal und externe LFO / Cutoff-Steuerung
  • Einstellbare Eingangsverstärkung
  • Abmessungen (B x T x H): 185 x 140 x 55 mm
  • Gewicht: 0,7 kg
  • inkl. Netzteil (110 - 220V)

Martin STIMMING zeigt die Arbeitsweise der Erica Synths Acidbox III in seiner Review für Electronic Beats, in Kooperation mit Bonedo.

 

Weitere Informationen zu diesem Thema gibt es auf der Webseite des Herstellers.

Verwandte Artikel

User Kommentare