Test
8
26.02.2019

Stairville Z100M Par 64 LED 3000K 100W Test

LED-Scheinwerfer

Warmweißer LED-Scheinwerfer mit Zoom im Gewand einer Par-Kanne für Bühnenlicht und ACL-Effekte

Schon der Name des Stairville Z100M Par 64 3000K 100W deutet seine Fähigkeiten an. Mit einer Farbtemperatur von 3000 Kelvin wird der LEDler auf Warmweiß spezialisiert sein. Die geneigte Technikerin denkt an dezentes Bühnenlicht für Bands, während ansonsten ein beeindruckendes Farbspektakel über das Publikum hereinbricht. Gleichzeitig darf man bei einem Verbrauch von 100 Watt satte Gegenlicht-Effekte erwarten.

Details

Der Stairville Z100M Par 64 3000K 100W ist ein Spezialist für Warmweiß. Betrachtet man das Angebot an LED-Scheinwerfern dieser Farbtemperatur, liegt der Testkandidat der Thomann-Hausmarke im preislichen Mittelfeld. Mit der verbauten 100 Watt starken LED und dem regelbaren Zoom hingegen ist er allerdings vergleichsweise günstig. Geeignet ist die Par-Kanne zur Festinstallation in Clubs, aber durchaus auch als Tour-Begleitung für Bands und Solokünstler, da der Abstrahlwinkel verstellt und somit die Größe des Lichtkegels verschiedenen Bühnengrößen und Abständen zur Bühne angepasst werden kann.

Maße und Lieferumfang Der Spot ist 224 mm breit, 275 mm hoch und 491 mm lang. Beim Auspacken fällt sogleich das solide mattschwarze Metallgehäuse angenehm auf. Im „normalen“ Live-Betrieb wird der Stairville Par 64 LED 3000K 100W gegen Dellen und Verbiegen bestens gewappnet sein. In Anbetracht der Solidität des Materials ist die Par-Kanne mit einem Gewicht von 3,4 kg gleichzeitig erstaunlich leicht. Mitgeliefert werden ein Bügel zum Aufhängen, ein Farbfolienhalter, ein Netzkabel, ein kurzes XLR-Kabel und eine Bedienungsanleitung in deutscher sowie englischer Sprache. Optional erhältlich ist ein Torblenden-Kranz.

Äußere Ansichten, Anschlüsse und Bedienfeld

Wären da nicht die Anschlüsse nebst Display auf der Rückseite, der Stairville Z100M Par 64 3000K 100W könnte glatt als konventioneller Long-Nose-Par durchgehen. Vorn wird der Folienhalter in bekannter Manier eingesetzt, seitlich verbinden zwei Feststellschrauben den Scheinwerfer mit dem Bügel und fixieren die vertikale Position. Auf dem Bügel ist unübersehbar in großen weißen Lettern die Typenbezeichnung angebracht. Meines Erachtens nimmt dieser Aufdruck dem Par in störendem Maße die Unauffälligkeit. Da der Bügel nicht als Doppelbügel, sondern einfach ausgeführt ist, ist die Verwendung als Floorspot nicht möglich.

Auf der Gehäuserückseite befindet sich das Bedienfeld mit Display und Anschlüssen sowie der von außen gut zugängliche Sicherungshalter. Die Stromversorgung erfolgt über eine Power-Twist-Buchse. Über eine Power-Out-Buchse kann der nächste LEDler an Strom gelangen. Über den Stromanschlüssen liegen die DMX-In- und Outs, jeweils als XLR 3-polig ausgeführt und eine Safety-Öse. Oben auf der Gehäuserückseite ist das Display mit den vier Tasten Menü, Up, Down und Enter untergebracht.

Die inneren Werte

Die Lichtquelle des Stairville Z100M Par 64 3000K 100W ist eine 100 Watt-COB-LED mit einer festen Farbtemperatur von 3000 Kelvin. Die LED-Wiederholungsrate beträgt 900-25000 Hz. Es sind fünf Dimmkurven wählbar. Mit dem elektronischen Shutter von 1 bis 25 Hz ist der Scheinwerfer für ACL-Effekte geeignet. Der Stairville Z100M Par 64 3000K 100W hat einen stufenlos von 11° bis 35° einstellbaren Zoom. Die Leistungsaufnahme beträgt 115 Watt. Aufgrund der Schutzart IP 20 ist der Stairville für den Einsatz in trockenen Innenräumen ausgelegt. Der Farbwiedergabeindex CRI liegt über 90. Die Spannungsversorgung darf zwischen 100 und 240 Volt bei 50/60 Hz liegen.

1 / 3
.

Verwandte Artikel

User Kommentare