Test
8
30.11.2020

Stairville BSW-100 LED BeamSpotWash Test

LED-Moving-Head

Von engen Beams bis zum flächigen Wash

Der Stairville BSW-100 LED BeamSpotWash verspricht Multifunktionalität und will damit als Allrounder des Bewegtlichts umfassende Möglichkeiten zur Verfügung stellen. Die Produktangaben und Features sind vielversprechend. Aus praktischer und finanzieller Perspektive unbedingt sinnvoll, dass gleich mehrere Funktionalitäten in einem Gerät vereint werden, für die üblicherweise jeweilige Spezialisten zum Einsatz kommen.

Wie der Name bereits unmissverständlich zu verstehen gibt, handelt es sich um einen Moving-Head, der von engen Beams über zonierte Spot-Beleuchtung bis zum breitflächigen Wash sämtliche Varianten abdecken soll. Schauen wir genauer hin, wie – und vor allem wie gut – das Konglomerat der unterschiedlichen Abstrahlwinkel funktioniert und welche Features sonst noch mit an Bord sind.

Details

Aufbau und Konstruktion

Der Stairville BSW-100 LED BeamSpotWash kommt im bühnen- und eventtauglich soliden Gehäuse mit typischem Aufbau von Chassis, Armen und frei beweglichem Kopf. Auf die Waage bringt er ein Gewicht von 12 kg. Dabei bleibt er mit den Abmessungen von 452 x 290 x 256 mm immer noch kompakt. Hinsichtlich der Dimensionen und des Gewichtes dürfen wir ihn demnach der aufbau- und transportfreundlichen Mittelklasse zuordnen.

Sockel – Vorderseite mit Bedienfeld

Auf der Chassis-Vorderseite befindet sich das Bedienfeld. Praktisch und schützend zugleich ist, dass das Feld leicht versenkt verbaut ist, eine Konstruktionsweise, mit der die sensiblen Bedienelemente vor mechanischen Schäden geschützt werden. Mittig platziert ist das Display, rechts davon die Bedientaster Menu, Enter, Up und Down.

Links vom Display zeigen die Status-LEDs den jeweiligen Betriebszustand an. So leuchtet die DMX-Status-LED, wenn das Gerät an einen DMX-Controller angeschlossen ist. Die Master-LED gibt Auskunft darüber, ob der Moving-Head im Master-Mode betrieben wird. Slave leuchtet beim Betrieb im Slave-Modus. Die mit Sound bezeichnete LED wiederum leuchtet, sofern die Musiksteuerung aktiviert ist.

Sockel – Rückseite mit Anschlüssen

Die Rückseite beherbergt die Anschlussfelder. Spendiert wurden dem Gerät sowohl dreipolige als auch fünfpolige DMX-Ein- und Ausgänge. Bei den Anschlüssen für Stromversorgung und Stromweiterleitung handelt es sich um verriegelbare PowerTwist-Anschlüsse. Der Sicherungshalter inklusive Sicherung komplettiert die Ausstattungsdetails auf der Rückseite.

Sockel - links und rechts

An beiden Seiten besitzt der BeamSpotWash großzügig bemessene Tragegriffe, die wirklich gut in der Hand liegen. Über den Griffen sind ausreichend große Kühlauslassschlitze integriert, die für die Ableitung der Luft aus dem Gehäuseinneren sorgen. Ansonsten sind die Chassis-Seiten auf das Wesentliche reduziert.

Sockel – Unterseite

Der BSW-100 LED BeamSpotWash kann stehend platziert oder an der Truss montiert werden. Ausgestattet ist er dafür mit belastbaren, gummierten Standfüßen, außerdem der Montagevorrichtung auf der Unterseite. Zur sicheren Befestigung der Omega-Brackets dienen die Schnellverschlussöffnungen an der Gehäuseunterseite. Hier wiederum werden die Flugadapter befestigt. Das Sicherheitsfangseil muss durch die Öffnungen an der Unterseite oder die Tragegriffe geführt werden. Eine separate Öse für das Sicherungsseil ist nicht vorhanden.

Yoke – stabil und ansprechend designt

Ein stabiler Arm hält den Head zuverlässig und kompromisslos in seiner beweglichen Position. Der Yoke bietet dem Kopf ausreichend Bewegungsspielraum für die rundum rotierenden Bewegungen. Dabei ist er auch maßgeblich für das eventkompatible und moderne Design verantwortlich. Die Ausleger sind in ihren Dimensionen und ihrer Formgebung zeitlos schön gearbeitet. Immerhin ist bei Events neben der Technik auch die Optik ein nicht zu unterschätzendes Argument.

Head – gutes Design und durchdachtes Konzept

Blicken wir dem Stairville BSW-100 LED BeamSpotWash ins lichterlohe Gesicht, fällt das Auge auf die integrierte LED. Die Front ist wie üblich kreisrund. Besonderheit ist, dass das Leuchtmittel per Fokus verschiebbar ist und sich dementsprechend je nach Anwendung weiter vorne oder hinten ihren Platz einnimmt.

An den Seiten zeichnet der Kopf sich durch den in der Form fließenden Übergang aus. Der Moving-Head wirkt homogen und in Designfragen harmonisch abgestimmt. Eingearbeitete Aussparungen unterstützen das Kühlkonzept.

Diese durchaus attraktive Linienführung kehrt auf Ober- und Unterseite wieder. Nicht fehlen darf selbstverständlich das Marken-Logo von Stairville. Platziert ist es auf der Oberseite des Heads.

Rückseitig verbaut ist ein vorbildlich großes Ventilatorgitter für die Ableitung bzw. den Austausch der aufgeheizten Luft während des Betriebs.

Lieferumfang

Mitgeliefert werden außer dem Gerät selbst zwei Omega-Brackets mit Quick-Lock-Verschlüssen sowie das verriegelbare PowerTwist-Kabel, zudem die Bedienungsanleitung. Die Anleitung steht online im PDF-Format zum Download zur Verfügung.

1 / 3
.

Verwandte Artikel

User Kommentare