Test
8
11.02.2009

SOUNDCRAFT EPM12 Test

Der Mix macht’s!

Wenn ein Hersteller von Musikelektronik mit seinen Produkten seit 36 Jahren erfolgreich ist, dann zählt er in unserem Metier ohne Zweifel zu den Traditionsfirmen. Und dem britischen Hersteller Soundcraft hat diese lange Zeit im Mischpultbau ein beachtliches Renommee verschafft. Die in der Nähe von London beheimatete Firma steht seit ihrer Gründung für professionelle, hochwertige und zuverlässige Technik, die auf den Bühnen dieser Welt und in vielen Studios zum Einsatz kommt.


Ein jüngerer Spross der Soundcraft-Familie heißt  EPM12 und präsentiert sich in schickem Dunkelblau. Der erste Blick auf den Kandidaten verheißt funktionales Arbeiten – keine Spur von Schnickschnack oder überflüssiger Ausstattung. Im Gegenteil: Übersichtlichkeit und Platz auf der Bedienoberfläche in guter Soundcraft-Tradition machen Lust aufs Arbeiten. Ein Mischer also, der sich für die semiprofessionelle Beschallung von kleinen Clubs oder den Einsatz im Proberaum anbietet und als Keyboard-Mixer ebenfalls eine gute Figur machen würde. So scheint sich auch das neue Baby mit dem bekannten Nachnamen als würdiges Mitglied der britischen Mischpult-Familie zu entpuppen. Wir haben nachgeschaut, ob die inneren Werte das halten, was die äußeren versprechen.

1 / 4
.

Verwandte Artikel

User Kommentare