Hersteller_Shure
Test
2
22.02.2021

Fazit
(4.5 / 5)

Zurück zu unseren Ausgangsfragen: Shure zeigt, dass sich klassische Rippen-Optik und Touchpanel offensichtlich sehr gut miteinander vertragen. Mit dem Shure Motiv MV51 steht ein robustes Digitalmikrofon in den Startlöchern, das auf zahlreiche Pluspunkte verweisen kann, aber auch zwei kleine Einschränkungen mit sich bringt. Das die beiliegenden Kabel recht kurz sind, damit lässt sich agieren. Problematisch ist für mich aber der enge Sweet Spot des Mikrofons. Für ungeübte Sprecher, Sänger, Musiker dürfte es mit diesem Mikrofon beinahe unmöglich sein, im Verlauf längerer Aufnahmesessions einen gleichbleibenden Klang aufzuzeichnen.

Aber bitte versteht mich nicht falsch, das Mikrofon ist dennoch wunderbar vielfältig einsetzbar. Nicht nur, dass es ohne Aufwand an den meisten gängigen Rechnern und mobilen Geräten betrieben werden kann, weil es kompatibel zu den wichtigsten Betriebssystemen ist. Mit seinen fünf DSP-Modi stellt es außerdem für verschiedene Einsatzgebiete Vorauswahlen der internen Effekte bereit, die einen deutlich hörbaren Unterschied ausmachen - sei es in Sachen Frequenzverhalten oder Dynamik. Auch die Tatsachen, dass ein Tischstativ fest verbaut ist und ein zusätzliches Stativ befestigt werden kann, macht das MV51 zu einem flexiblen Kandidaten für vielfältige Aufnahmesituationen.

Neben dieser hohen Funktionalität und dem gelungenen Design ist besonders das Touchpanel ein echter Hingucker. Auch wenn es eine Frage des persönlichen Geschmacks ist, ob man lieber das haptische Feedback von Hardware-Elementen bevorzugt: Hier bricht kein Regler ab, geht keine Potikappe verloren. Soviel steht fest. Nicht zu vergessen, die Verarbeitung des MV51 ist für diese Preisklasse einfach exzellent. Wenn ich mir nun noch die App-Steuerung des MV51 ins Gedächtnis rufe, komme ich deshalb nicht umhin, das Preis-Leistungsverhältnis als sehr gut(-) einzustufen und meine Bewertung bei 4,5 Sternchen anzusetzen.

Empfehlen kann ich das Shure Motiv MV51 alle, die verschiedene Aufnahmequellen aufzeichnen möchten, ohne dabei auf mehrere Mikrofone zurückgreifen zu müssen oder ein Audio-Interface einbinden zu wollen.

  • PRO
  • vielfältig einsetzbar
  • kompatibel zu den wichtigsten Betriebssystemen
  • fünf DSP-Modes
  • Touchpanel
  • App-Steuerung
  • einfaches Handling
  • exzellente Verarbeitung
  • inklusive Tischstativ
  • CONTRA
  • enger Sweet Spot
  • beiliegende Kabel recht kurz
  • Features & Spezifikationen
  • USB-/Lightning-Anschluss für direkten Computerbetrieb
  • Wandlerprinzip: Elektret-Kondensator
  • Kapsel-Durchmesser: 25 mm
  • Richtcharakteristik: Niere
  • Bittiefe: 16/24 Bit
  • Abtastraten: 44,1/48 kHz
  • Frequenzgang: 20 Hz bis 20 kHz
  • Grenzschalldruck: 130 dB SPL
  • Empfindlichkeit: -39 dBFS/Pa @ 1 Pa = 94 dBSPL
  • Verstärkungsbereich: 0 bis +36 dB
  • Gewicht: 574,7 g
  • Maße: 128 x 86 x 70 mm (H x B x T)
  • Kompatibilität:
  • Windows 7 und 8, Mac OSX Lion 10.7, Mountain Lion 10.8 oder Mavericks 10.9 mit mind. 64 MB RAM und USB 2.0
  • iOS ab 7.0: iPhone 5, 5c, 5s, 6
  • iPod Touch 5. Generation, iPad ab 4. Generation, iPad Air, iPad Mini
  • UPDATE: Version MV51-DIG mit zus. USB-C-Kabel, funktioniert mit aktuellen Betriebssystemen und Geräten
  • Preis: € 199,– (Straßenpreis am 22.2.2021)
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare