Schrottpresse
Feature
9
19.06.2020

Sennheiser feiert 75. Jubiläum

Der weltbekannte Kopfhörerhersteller Sennheiser zelebriert 2020 seinen 75. Geburtstag. Weil wegen der immer noch andauernden Corona-Pandemie noch nicht in persona gefeiert werden kann, finden die Festlichkeiten nun vorerst im Netz statt.

1945 nach Kriegsende gegründet, kann das Unternehmen mit Hauptsitz in Wedemark-Wennebostel bei Hannover auf eine lange Firmengeschichte zurückblicken. Ursprünglich als Labor W aus der Taufe gehoben, mauserte sich der kleine Betrieb zur „Reparatur von Geräten der Nachrichtentechnik und Entwicklung und Bau elektrischer Musik-Instrumente“ unter dem ehemaligen Universitätsdozenten Fritz Sennheiser über die Jahre zu dem erfolgreichen Unternehmen, das heute alle kennen. Bereits ein Jahr nach der Gründung fertigte das Labor W bereits ihr erstes Mikrofon. Spätestens mit der Umbenennung 1985 zu Sennheiser electronics wurde klar, dass das 450-Mitarbeiter-starke Unternehmen nicht mehr zu den kleinen Fischen zählte. Mit dem ersten offenen Kopfhörer der Welt, dem HD 414, schärfte Sennheiser 1968 sein Profil. 

Mit dem Sennheiser Orpheus wurde Anfang der 1990er der „teuerste Kopfhörer der Welt“ produziert. Mittlerweile führen die Enkel des Gründers, Andreas und Daniel Sennheiser, das Unternehmen als Doppelspitze und können auf weitere Standorte in Irland, den Vereinigten Staaten und Rumänien blicken.  

Unter dem Motto „This is your Crew” erzählen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, Freunde und Freundinnen, Kunden und Kundinnen sowie Fans ihre eigenen persönlichen Sennheiser-Geschichten. Die Unternehmens-Historikerin Gritta Gramm plaudert da beispielsweise über den Moment, als sie das Freigabedokument des British Military Governments zur Gründung des Unternehmens in dessen Keller fand. Maximilian Voigt managt mit der AMBEO Soundbar das unhandlichste Produkt Sennheisers. Doch damit hat er sich arrangiert: „Ich habe irgendwann eine Taktik entwickelt, sie mir auf die Schulter zu setzen und aufzupassen, dass ich niemanden umhaue, der mir entgegenkommt,“ erzählt er. „Das hat bis heute unfallfrei funktioniert.“

Für alle Fans hat Sennheiser im Geburtstagsmonat Juni ein besonderes Agebot: der legendäre DJ- und Monitoring-Kopfhörer HD 25 ist nun für nur 99 EUR (UVP) (anstelle der regulären 149 EUR (UVP)) erhältlich. Zudem besteht bei jeder Bestellung die Chance, ein Exemplar der auf 25.000 Stück limitierten Sonderedition mit ikonischen gelben Ohrpolstern im Retro-Look zu erhalten.

Wer mit Sennheiser feiern oder zum Jubiläum gratulieren möchte, kann dies mit dem Hashtag #Sennheiser75 im Social Media-Post oder über die Sennheiser-Website tun. 

 

Mehr Infos zum Sennheiser-HD-25-Deal findet ihr hier

Wer sich für Sennheiser interessiert, für den lohnt sich auch ein Blick in unser Herstellerprofil

Obwohl Großveranstaltungen bis Oktober nicht gestattet sind, gibt das Reeperbahn Festival die Hoffnung nicht auf. 

Verwandte Artikel

User Kommentare