News
2
21.10.2020

Rupert Neve Designs 5254 Dual Diode Bridge Compressor: volle Kontrolle

Rupert Neve Designs 5254 Dual Diode Bridge Compressor bringt zwei Kanäle im Stil eines 2254 Kompressors und modernisiert dessen klassisches Design mit heutigen Features. Das bringt einen noch besseren Sound mit mehr Kontrolle.

Rupert Neve Designs 5254 Dual Diode Bridge Compressor

Laut Rupert Neve basiert das Schaltungs-Design des 5254 auf der Kompressor-Einheit des Shelford Channel Strip. Der neue Dual Diode Bridge Compressor ist eine Evolution des Neve 2254 Kompressor/Limiter Moduls aus den späten 60ern.

Hier stecken nun quasi zwei Kanäle des Klassikers drin, kompakt in einem 19-Zoll-Gehäuse mit 1 HE untergebracht. Die Features sollen den heutigen Anforderungen gerecht werden – auch das ist ein großer Unterschied zu der Vintage-Vorlage.

In dem 5254 stecken speziell angefertigte Übertrager und Class-A-Vorverstärker. Die neue Technik sorgt nebenbei für weniger Rauschen. Der Kompressor arbeitet entweder Dual-Mono oder verlinkt in Stereo.

Ihr bekommt hier keine separaten Regler für Attack und Release, sondern stattdessen eine einheitliche Timing Control. Die arbeitet in sechs Stufen und eignet sich damit für verschiedene Anwendungen. Der Fast Button wechselt auf schnellere Attack- und Release-Zeiten – der Knopf aktiviert also quasi einen Turbo-Boost, mit dem ihr auf insgesamt 12 Attack-/Relase-Zeiten bekommt. Und die passen sich dazu noch der Ratio, dem Threshold und sogar dem Ausgangsmaterial an. Das klingt nach einem raffinierten Design.

Rupert Neve Designs 5254 Dual Diode Bridge Compressor

Rupert Neve Designs 5254 Dual Diode Bridge Compressor

Die Regler sind gerastert und mit jeweils 31 Positionen versehen. Damit bekommt ihr präzise Einstellungen hin, gerade beim Mastering ist das willkommen. Der Blend-Regler sorgt für die einfache Möglichkeit der Parallelbearbeitung – heutzutage ein ganz schwer gefragtes Feature. Außerdem gibt es ein einstellbares Hochpassfilter (20 bis 250 Hz bei 12 dB/Oktave) mit Sidechain für jeden Kanal, dazu gesellen sich auf jedem Kanal Eingänge für Insert Loops.

Wer den klassischen Neve-Sound mag und über das nötige Geld verfügt, freut sich bestimmt über diesen neuen Kompressor. Durch den Stereo-Betrieb ist dies auch eine etwas mehr färbende Alternative zu dem Master Buss Processor.

Master Buss Processor in Schwarz

Und wo wir gerade vom Master Buss Processor und Farbe reden: Den gibt es jetzt auch im schwarzen Design. Technisch hat sich natürlich nichts getan und das ist ja auch gut so. Falls ihr die dunkle Optik bevorzugt, dann bitte sehr!

Rupert Neve Designs Master Buss Processor

Rupert Neve Designs Master Buss Processor in Schwarz

Preise und Verfügbarkeit

Beide Geräte sollen Ende Oktober 2020 erhältlich sein. Neve Designs 5254 Dual Diode Bridge Compressor kostet dann 3599 US-Dollar, der schwarze Master Buss Processor wird bei 3995 US-Dollar liegen.

Weitere Infos

Videos

Verwandte Artikel

User Kommentare