Hersteller_Roland
Test
2
23.04.2015

Fazit
(4 / 5)

Obwohl der Roland R-26 schon ein paar Jährchen auf dem Recorder-Buckel hat, gehört er längst noch nicht zum alten Eisen. Über die verschiedenen Eingänge kann er unter anderem externe Mikrofone mit Phantomspeisung versorgen und bis zu sechs Kanäle gleichzeitig aufnehmen. Die Kombination von XY- und Omni-Mikrofonen ergänzt sich zudem klanglich sehr gut, und der einzige Kritikpunkt am R-26 selbst ist, dass das XY-Mikrofon alleine recht dünn klingt. Dieser Charakter macht sich auch noch in Mischungen mit dem Omni-Mikrofon ein wenig bemerkbar und sorgt dafür, dass der Gesamtklang nicht ganz so überzeugend wirkt, wie bei manchen Konkurrenten. Wer sich damit arrangieren kann, erhält aber einen Recorder, der vor allem dank seines Touchscreens eine äußerst intuitive Bedienung erlaubt, die man für die Gerätegattung durchaus als luxuriös bezeichnen darf. Der Punkt, dass ein Netzteil enthalten ist, und die angenehm flüssige Performance beim Betrieb als kleines Audio-Interface wissen ebenfalls zu erfreuen. Unter dem Strich handelt es sich beim Roland R-26 um einen hervorragend verarbeiteten Recorder, der mit einer intuitiven Bedienung punktet und klanglich in Ordnung ist.

  • Pro
  • intuitive Bedienung über Touchscreen
  • 
XLR/Klinke-Kombieingänge mit 48 V Phantomspeisung
  • 
Kombination aus direktionalen XY- und Omni-Mikrofonen
  • 
simultanes Recording von bis zu sechs Kanälen
  • 
gute Verarbeitung
Netzteil enthalten
  • 
Nebenfunktion als Audio-Interface
  • Contra
  • Klang des XY-Mikrofons recht dünn

  • enthaltenes Sonar X1 LE läuft nur unter Windows
  • 
nicht besonders energieeffizient
  • Features und Spezifikationen
  • Maße: 18,0 x 8,2 x 4,1 cm

  • Gewicht: 370 g (ohne Batterien)
  • Anschlüsse: 2x XLR/Klinke Kombibuchse mit 48 V Phantomspeisung, Miniklinkenanschlüsse für Mic-in und Kopfhörer, USB

  • Stromversorgung: 4x AA-Batterie oder enthaltenes Netzteil bzw. USB
  • 
Aufnahmeformate: Wav (bis 24 Bit/96 kHz), mp3 (bis 320 kbps)
  • 
Betriebsdauer während Aufnahme: etwa 7-9 h

  • Speichermedium: 2 GB SD-Card enthalten, optional SD/SDHC-Card (bis 32 GB)

  • Zusatzfunktionen: Pre-Record-Funktion, Auto-Record-Funktion, Multichannel-Wiedergabe, Trimming, Time-Stretching, Mp3-Encoding, Audio-Interface
  • 
Zubehör: USB-Kabel, Netzteil, Windschutz, SD-Card (2GB)
  • Preis: € 472,- (UVP)
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare