Hersteller_Rode
Test
2
23.04.2018

Fazit
(4.5 / 5)

Die beiden dynamischen Mikrofone Rode Podcaster und Rode Procaster bieten einen guten bis sehr guten Sound für Sprachaufnahmen. Sie sind beide mittlerweile seit zirka 10 Jahren auf dem Markt und haben sich auf einem Preis von ungefähr 160 Euro eingegroovt. Zu diesem Preis kann ein vergleichbares, ebenfalls dynamisches Mikro wie ein Shure SM58 aufgrund der Optimierung für Sprachaufnahmen nicht mithalten. Wer als Content-Produzent am heimisches Computer sitzt und dafür ein geeignetes Mikrofon sucht, braucht nicht zwingend zu den teureren Studio-Kondensatormikrofonen zu greifen, sondern kann getrost mit einem der beiden Rode-Modelle liebäugeln. Beide Modelle lassen Störgeräusche im Hintergrund und ermöglichen den Einsatz auch in nicht-bedämpften Umgebungen. Der Raumanteil bleibt auch bei größerem Einsprechabstand gering. Wer bereits ein Audiointerface mit Preamps besitzt, greift wegen des etwas schöneren Gesamtsounds vielleicht eher zum Procaster. Wer noch keinerlei Audio-Hardware besitzt, ist mit dem Podcaster und seinem integrierten Wandler und USB-Interface bestens bedient. Beide Mikros sind unkompliziert, robust und tun was sie sollen, nämlich Sprache möglichst sauber aufnehmen bei größtmöglicher Bewegungsfreiheit.

  • Pro
  • guter Sound für Sprachaufnahmen
  • große Bewegungsfreiheit ohne Klangeinbußen
  • auch bei großem Abstand wenig Raumanteil in den Aufnahmen
  • eingebautes USB-Audiointerface praktisch (Podcaster)
  • Contra
  • Wiedergabe von Playbacks ist auf dem Kopfhörerausgang monophon (Podcaster)
  • sehr mittenbetonter Klang (Podcaster)
  • Features und Spezifikationen
  • Rode Procaster
  • dynamisches Mikrofon
  • Richtcharakteristik: Niere
  • Einsprechrichtung: End
  • Frequenzübertragungsbereich: 75Hz – 18kHz (+/- 5 dB)
  • Empfindlichkeit: -56 dB re 1 Volt/Pascal (1.60mV @ 94 dB SPL) +/- 2 dB @ 1 kHz
  • Ausgangsimpedanz: 320 Ohm
  • 214x53x53mm (H x B x T)
  • Gewicht: 0,745 kg
  • Preis: € 152,– (Straßenpreis am 19.04.2018)
  • Rode Podcaster
  • dynamisches Mikrofon
  • Richtcharakteristik: Niere
  • Einsprechrichtung: End
  • Frequenzübertragungsbereich: 40Hz – 14kHz (+/- 8 dB)
  • Empfindlichkeit: -51 dB re 1 Volt/Pascal (2.80mV @ 94 dB SPL) +/- 2 dB @ 1 kHz
  • aktive Elektronik: Analoge Signalbearbeitung + A/D-Wandler und USB-Interface
  • Auflösung: 18 Bit
  • Sampling-Frequenz: 8-48 kHz
  • Grenzschalldruckpegel: 115 dB (@1 kHz, Klirrfaktor von 1 % an 1 kOhm)
  • Stromversorgung per USB
  • 215x56x52mm (H x B x T)
  • Gewicht: 0,655 kg
  • Preis: € 165,– (Straßenpreis am 19.04.2018)
3 / 3

Auspackbilder findest du hier ->

Rode Podcaster

Verwandte Artikel

User Kommentare