Test
5
02.01.2019

Fazit
(4 / 5)

Das Pioneer DJ RB-DMX1 rundet die Produktpalette für den Individualisten gekonnt ab. Es ist robust und klein und ermöglicht auf unkomplizierte Weise das Erstellen von Lightshows oder das Anpassen vordefinierter Abläufe, wobei keine Beeinträchtigung beim Auflegen erfolgt. Die Phrasen-Analyse funktioniert auch für die Lichtshow mit ihren Makros einwandfrei. Die abgespeckten Eingriffsmöglichkeiten bei der Live-Performance erweisen sich als wohl überlegt. Die Gerätedatenbank ist recht umfangreich, aber nicht „allumfassend“. Es lassen sich auch keine Geräte kaskadieren, wie es bei vergleichbaren Lösungen der Fall ist. Abschließend muss man aber sagen, das RB-DMX1 ist für DJs und nicht für Licht-Techniker konzipiert und dafür bringt es eine ganze Menge mit und ich hoffe, die Software und ihre Fixtures-Library wird noch erweitert.

  • PRO
  • leichtes Erstellen von Lichtshows
  • gute Gerätedatenbank
  • einfaches Anpassen der vordefinierten Lichtshow an neue Venues
  • einfaches Editieren von Fixtures
  • keine Beeinträchtigung beim Auflegen
  • geringe Systemvoraussetzungen
  • CONTRA
  • nicht mit weiteren Geräten kaskadierfähig
  • Leuchten-Support könnte umfangreicher sein
  • Features
  • DMX-Interface für den Licht-Modus von rekordbox
  • kompatibel mit DMX-512-Einheiten
  • kompaktes und robustes Gehäuse
  • verlängerte Kanten schützen Anschlüsse
  • rekordbox dj Lizenz im Lieferumfang enthalten
  • Stromversorgung: DC 5 V
  • Stromverbrauch: 500 mA
  • 1x Betriebsanleitung (Garantie)
  • UVP: 395,- Euro
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare