Hersteller_Pearl
Test
4
21.09.2011

Pearl Ultra-Sound Typ D (SN-1420 D) Test

Was passiert, wenn man die mittleren Spiralen fester anzieht als die äußeren? Interessante Idee, schauen wir mal was passiert. Als letzter Teppich in der Runde kommt der Pearl SN 1420 D aufs Resonanzfell.

DETAILS

Mit den speziellen Eigenschaften des Typ-D-Teppichs verspricht Pearl eine besondere Sensibilität des Snareteppichs, bestens geeignet für Holzsnares und Snaredrums der klassischen Musik. Die Phosphor-Bronze-Platten sind wie bei einem ‚D‘ nach außen abgerundet. Es ist sicherlich kein serienmäßiger Produktionsfehler, aber bei dem mir vorliegenden Teppich wurde an einer der beiden Platten etwas viel Lötzinn aufgetragen. Dadurch ist eine kleine Erhebung entstanden. An dieser Stelle liegt der Teppich nicht optimal auf dem Resonanzfell. Immerhin ein weiteres Indiz dafür, dass man auch Ware von Pearl nicht ungeprüft kaufen sollte. Hat man sich den Teppich von einem Versandhandel schicken lassen, ist bei einem derartigen Defekt ein sofortiger Tausch ratsam.

PRAXIS

Die Snare für diesen Test ist die 14x6,5“ DW Collectors Series Maple (10-lagig). Schon der erste Schlag macht Laune, denn der Teppich klingt gut, ohne dass ich viel drehen und schrauben muss. Die Ansprache ist sehr sensibel und dynamisch. Angenehm unaufdringlich klingt der Teppich, wodurch er dem natürlichen, holzigen Sound der Trommel viel Platz lässt. Dadurch ergibt sich ein ausgewogenes Klangverhältniss zwischen Trommelkessel und Teppich. Fester angezogen klingt die Snare zwar etwas trockener, aber dennoch ausgewogen und lebendig. Durch die leichter gespannten Spiralen in der Mitte erstickt der Teppich den Trommelklang nicht und behält mit den fester gespannten, äußeren Spiralen seine Präsenz und Griffigkeit. Vor allem aber punktet der Teppich, wenn er nur leicht am Resonanzfell anliegt. Der lebendige Ton der Trommel kommt voll zur Geltung, ohne dass man dabei auf Dynamik und perlige Teppichansprache verzichten muss.

FAZIT

Der SN 1420 D vereint die klanglichen Vorteile von stramm angezogenen Snareteppichen und solchen, die etwas lockerer auf dem Fell liegen. Das Ergebnis ist ein rundum ausgewogener Klang. Dabei bleiben die Vitalität und das Klangvolumen der Trommel erhalten. Eine besonders eigentümliche Soundfärbung ist nicht zu beobachten, die Snare bleibt im Rahmen ihrer Möglichkeiten vielseitig einsetzbar. Trotz kleinem Mangel in der Verarbeitung des Test-Teppichs ist der “D” vor allem klanglich der eindeutige Testsieger in der Pearl Ultra-Sound Teppich-Serie!

  • Pro
  • sehr guter Sound
  • gutes Dynamikverhalten
  • verschiedene Soundcharakteristiken
  • Contra
  • Technische Spezifikationen
  • 20 Stahlspiralen
  • Platten aus Phosphorbronze
  • Spannung der mittleren Spiralen fester als die der äusseren
  • drei Befestigungsmöglichkeiten
  • Preis: EUR 21,- (UVP)

Verwandte Artikel

User Kommentare