Anzeige
ANZEIGE

Pearl Ultra-Sound Typ I (SN-1420 I) Test

Wer nicht gerne experimentiert, sondern in Sachen Snareteppich lieber dem hochwertigen Standardmodell vertraut, trifft mit dem PearlUltra-Sound SN-1420 I recht wahrscheinlich die richtige Wahl. Ob diese Annahme stimmt, habe ich eingehend untersucht.

PEARL_SN1420_I

DETAILS

Der Pearl SN 1420 I ist laut dem Untertitel seiner Verpackung das Modell mit „Even Tension – for generall purpose application“ – also ein Standard-Snareteppich mit 20 gleichmäßig gespannten Spiralen. Diese sind ordentlich an die Enden der Phosphor-Bronze Platten gelötet. Doch obwohl Pearl die unbeschichteten Spiralen als rostbeständig bezeichnet, lässt eine der Spiralen eine braune, rostige Stelle erkennen, die sich aber – soviel kann ich vorwegnehmen – nicht hörbar auf den Sound auswirkt. Sowas kann allgemein vorkommen, wer also dergleichen an seinem Teppich entdeckt, wird vermutlich keine Probleme haben, diesen umzutauschen.

PEARL_SN1420_I_Platte

Der SN 1420 I kann auf drei Arten an der Abhebevorrichtung fixiert werden. Zwei so genannte ‚Tunnels‘ ermöglichen das Anbringen mit einer Schnur (diese ist inklusive) für optimalen Kontakt zwischen Teppich und Resonanzfell. Ebenso kann eine Schnur durch zwei einfache Löcher in der Bronzeplatte gezogen werden, wobei diese durch die Dicke der Schnur leicht vom Resonanzfell abgehoben wird. Die letzte Variante ist der 1,8 cm breite Plastikstreifen (,dieser ist ebenfalls inklusive), welcher jeweils durch einen Schlitz an der Platte gezogen und dann an der Abhebevorrichtung befestigt wird. Diese Befestigung ist derjenigen mit den Schnüren sicherlich vorzuziehen, da der Teppich mit dem Plastikstreifen direkter am Fell anliegt und eine ungleichmäßige Positionierung leichter vermeidbar ist.

PRAXIS

Die Testsnare ist eine 14×6,5“ DW Collectors Series Maple (10-lagig). Der Pearl SN-1420 I lässt sich mit wenigen Handgriffen an der Snare befestigen und liegt nun zentriert auf dem Resonanzfell. Ich ziehe den Teppich so fest an, dass die Spiralen gleichmäßig aufliegen und nach einem Schlag nicht mehr nachsurren. Der Sound ist im positiven Sinne keine Überraschung. Die Snare klingt angenehm voll, holzig und mit dichtem ‚Schnarr-Anteil‘ des Teppichs. Dessen Ansprache ist sehr gut und auch bei extrem leisen Schlägen klar und definiert. Selbst laute Schläge bringen den Teppich nicht aus der Ruhe, die Adern schnarren sauber und kräftig. Etwas fester angezogen, bekommt die Snare einen sehr trockenen Charakter, in dem vor allem der Snareteppich sehr dominant klingt. Trotz guten Spielgefühls ist der Sound hier etwas harsch und hart. Locker am Resonanzfell aufliegend gibt der Teppich dem eigentlichen Klang der Trommel zwar viel Platz, schnarrt aber sehr lange nach. Hier kann nur mit Feingefühl die richtige Spannung des Teppichs erreicht werden, um einen schönen offen Trommelsound mit wohldosiertem Snareanteil zu erhalten.

Audio Samples
0:00
1420 I 1420 I Figur
Unser Fazit:
Sternbewertung 4,0 / 5
Pro
  • präzise Ansprache
  • dichter Sound
Contra
  • klangliche Vielfalt
Artikelbild
Pearl Ultra-Sound Typ I (SN-1420 I) Test
Für 28,00€ bei
    Technische Spezifikationen
    • 20 Stahlspiralen
    • Platten aus Phosphorbronze
    • Spannung der Spiralen gleichmäßig
    • drei Befestigungsmöglichkeiten
    • Preis: EUR 21,- (UVP)
    Hot or Not
    ?
    PEARL_SN1420_I_Platte Bild

    Wie heiß findest Du dieses Produkt?

    flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
    Your browser does not support SVG files

    von florian.baum

    Kommentieren
    Kommentare vorhanden
    Schreibe den ersten Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
    Für dich ausgesucht
    Pearl Roadster D-3500 und D-3500BR Drumhocker Test
    Drums / Test

    Mit einer großen Modelloffensive hat die Firma Pearl ihr Drumhocker-Programm erweitert. Heute sehen wir uns die beiden Sattelsitz-Topmodelle namens Roadster D-3500 und D-3500BR genauer an.

    Pearl Roadster D-3500 und D-3500BR Drumhocker Test Artikelbild

    Roadster nennt die japanische Firma Pearl ihre professionellen Schlagzeughocker und für das Modelljahr 2020 hat man eine wahre Flut neuer Modelle vorgestellt. Von den insgesamt sieben verfügbaren Versionen hat uns der holländische Vertrieb nun die beiden Topmodelle geschickt, einmal den D-3500 Sattelsitz und den D-3500BR mit Rückenlehne. Drei Jahre Entwicklungszeit soll in die neuen Polster geflossen sein, das Ergebnis sind mehrere Lagen speziell aufeinander abgestimmter Schaumstoffe.

    Pearl President Deluxe Drumset & Snare Test
    Drums / Test

    Das dieses Jahr wieder aufgelegte Pearl President Deluxe bedient sich aus dem Fundus der Serien President und Super Deluxe, die zwischen 1966 und 1968 auf den Markt kamen. Wie der auf alt getrimmte Dreiteiler klingt, erfahrt ihr hier.

    Pearl President Deluxe Drumset & Snare Test Artikelbild

    Pearl ist vor allem für seine Masters-Linie und natürlich die legendäre Export-Serie bekannt, und auch die ausgereifte Hardware des Herstellers wird immer wieder lobend erwähnt. Aber Pearl und das Thema Vintage Drums? Doch, das gibt es auch, denn eine ganze Weile vor dem Export, welches im Jahre 1980 auf den Markt kam, gab es schon Trommeln der Marke Pearl zu kaufen. 

    Pearl Eliminator P-2050 C/F Light Transport Fußmaschine Test 
    Test

    Pearl hat seine populäre Eliminator-Pedalserie um ein reisefreundliches Einzelpedal erweitert. Was die Eliminator Redline P-2050 C/F Light Transport so kann, haben wir getestet.

    Pearl Eliminator P-2050 C/F Light Transport Fußmaschine Test  Artikelbild

    Vor nicht allzu langer Zeit schien in der Drumhardware-Welt der Grundsatz zu gelten, dass eine gute Ausstattung grundsätzlich mit einer massiven Bauweise einhergehen muss. Wer also eine umfangreich einstellbare Fußmaschine kaufen wollte, bekam den massiven Rahmen samt Bodenplatte automatisch dazu. Mittlerweile scheint sich jedoch die Erkenntnis durchzusetzen, dass viele Drummer zwar gewisse Features benötigen, diese aber nicht unbedingt mit höherem Gewicht und umständlicherem Transport erkaufen möchten. Pearl hat darauf jetzt reagiert und seine erfolgreiche Eliminator Redline Profimaschine in einer abgespeckten Variante herausgebracht. 

    Pearl Omar Hakim 13“ x 5“ Signature Snare Test
    Test

    Heute testen wir einen echten Klassiker: die Signature Snare von Omar Hakim, einem US-amerikanischen Jazz- und Fusiondrummer, der beispielsweise f&uuml;r Weather Report oder John Scofield die Trommelst&ouml;cke geschwungen hat. Internationale Bekanntheit erreichte er aber auch durch sein Mitwirken auf Pop-Produktionen f&uuml;r K&uuml;nstler wie Madonna, Dire Straits, David Bowie und Sting. Sein ureigener Spielstil zeichnet sich &hellip; <a href="https://www.bonedo.de/artikel/pearl-ultra-sound-typ-i-sn-1420-i/">Continued</a>

    Pearl Omar Hakim 13“ x 5“ Signature Snare Test Artikelbild

    Heute testen wir einen echten Klassiker: die Signature Snare von Omar Hakim, einem US-amerikanischen Jazz- und Fusiondrummer, der beispielsweise für Weather Report oder John Scofield die Trommelstöcke geschwungen hat. Internationale Bekanntheit erreichte er aber auch durch sein Mitwirken auf Pop-Produktionen für Künstler wie Madonna, Dire Straits, David Bowie und Sting. Sein ureigener Spielstil zeichnet sich in meinen Augen dadurch aus, dass er virtuose Technik mit seiner einzigartigen Phrasierung und einem sehr elegant wirkenden Spielfluss kombiniert. Natürlich groovt er dabei durchgehend wie die Hölle.  

    Bonedo YouTube
    • Tama | Starclassic Maple | 14" x 6,5" Snare | Sound Demo (no talking)
    • Tama | Starclassic Maple | Standard Set | Sound Demo (no talking)
    • Millenium | Metronome Bass Drum Pad | Setup & Sound Demo (no talking)