Hersteller_Numark
Test
5
13.09.2011

FAZIT
(3.5 / 5)

So viel Spaß das Spielen mit dem niedlichen iDJ Live und der knuffigen Software auch macht – am Ende steckt der Käufer für das komplette Bundle (App+Controller) über einhundert Euro in die Daddelei. Und mehr als semiprofessionelle Auftritte im halbprivaten Rahmen sind wegen der prinzipbedingten Mono-Wiedergabe nicht drin – auch wenn sich mit dem Set recht ordentliche DJ-Sets abfeuern lassen. Ich möchte jedoch klarstellen, dass dies nicht an Numarks Konsole liegt, sondern am Anschluss-Autismus von Apple. Aber da iDJ nun einmal ausdrücklich die Apple-Mobilrechner verwendet, muss er sich entsprechend daran messen lassen. Ein ganz anderes Bild hätte sich ergeben, wäre dem Gerät einfach eine USB-Buchse spendiert worden. Damit nämlich wäre der Weg frei gewesen, ihn auch auf anderen Rechnerplattformen zu nutzen. Dies könnte ihn durchaus als Rivalen zum Gemini Firstmix oder Herkules MP3 E2 ins Spiel bringen.

  • PRO
  • gute Verarbeitung
  • praktischer Klapp-Ständer
  • kein Mapping erforderlich
  • CONTRA
  • wird ohne DJ-Software ausgeliefert
  • etwas hoher Preis
  • keine Konnektivität zu anderen Rechnern
  • Anschlusskabel fest integriert (Gefahr von Kabelbruch)
  • Features
  • DJ Software Controller für iPad, iPhone oder iPod-touch
  • iPad Halterung im Lieferumfang enthalten.
  • Große Scratch-Wheels
  • Crossfader
  • Kopfhörer/Lautsprecher Splitkabel
  • Plug-and-Play mit nahezu jeder iOS Core-MIDI DJ-Software
  • Direkter Zugriff auf die Musik Library
4 / 4

Verwandte Artikel

User Kommentare