Hersteller_Clavia Stagekeyboard
Test
3
20.11.2012

Fazit
(4.5 / 5)

Der Nord Electro 4D ist ganz für sich ein tolles Instrument und auch eine gelungene Überarbeitung seines Vorgängers. Mit einer deutlich verbesserten Orgelsektion und einem schönen neuen Design markiert er im Clavia-Portfolio einen Schritt nach vorn. Bei den Themen Display, Speicherplatz und Wurlitzer-Sound hätten die Schweden sich jedoch einen Ruck geben können, denn diese Punkte bleiben Ärgernisse bei einem ansonsten sehr guten Produkt. Wer genügend Geld zur Verfügung hat und die volle Clavia-Power haben möchte, der wird vermutlich zum Nord Stage greifen. Der Nord Electro punktet dagegen auf budgetschonende Art mit vielen Features und Sounds in einem kompakten Gerät.

  • PRO
  • schönes neues Design, gewohnt gute Clavia-Qualität
  • sehr gute, überarbeitete Orgel-Sektion
  • hervorragende Tastatur
  • endlich USB-MIDI
  • Zugriff auf die großartigen Clavia-Samples der Nord Sample/Piano Library
  • CONTRA
  • kein Display
  • zu wenig Speicherplatz für Samples
  • Anwahl der Programmspeicherplätze unhandlich
  • nach wie vor nur mittelmäßiger Wurlitzer-Sound
  • FEATURES
  • Waterfall-Tastatur, 61 halb-gewichtete und anschlagdynamische Tasten
  • 5 Piano-Typen (Grand, Upright, E-Piano, Wurl & Clav/Harpsichord)
  • 40-60 stimmig polyphon
  • 3 Orgel Typen mit voller Polyphonie (B3, Vox Continental und Farfisa)
  • Modell 122 Rotary Speaker Simulation
  • 9 physische Zugriegel
  • Effekt-Sektion mit Stereo-Delay
  • 2x Line-Out, 6,3 mm Klinke (L/R)
  • Monitor-Eingang, 3,5 mm Miniklinke stereo
  • Kopfhörerausgang
  • Eingang für Control- und Sustain-Pedal
  • Eingang für Rotary Speaker Pedal
  • MIDI In/Out
  • USB-Anschluss (MIDI)
  • Maße: 900 x 100 x 300 mm
  • Gewicht: 7,65 kg
  • PREIS
  • UVP: 2021,81 Euro
  • Straßenpreis: 1699,00 Euro
3 / 3

Verwandte Artikel