Hersteller_Korg
Test
3
31.01.2014

Fazit
(4.5 / 5)

Das Korg Pa900 ist ein rundum gelungenes Keyboard der oberen Mittelklasse mit einer Fülle hochwertiger Sounds und Styles. Es bietet alles, was ein Entertainer normalerweise benötigen wird, um sein Publikum zu begeistern: vielseitige, gut programmierte und klanglich überzeugende Rhythmen, ausdrucksstarke Klänge, einen großen, übersichtlichen Touchscreen, zwei MIDI-/Audio-Player mit Textanzeige und Crossfader und einen Mikrofoneingang mitsamt Vocal-Prozessor. Mit der in dieser Klasse einzigartigen Sampling-Funktionalität kann man das Keyboard mit individuellen Sounds bestücken und sogar eigene Drumloops in User-Styles verwenden. Schade, dass man nicht selbst sampeln kann! Ein kleiner Kritikpunkt betrifft die verzerrten Gitarrensounds, die manche Rock-Styles etwas unnatürlich wirken lassen. Auch die recht lange Ladezeit beim Einschalten ist noch verbesserungswürdig. Davon einmal abgesehen, hat Korg mit dem Pa900 ein erwachsenes Entertainer-Keyboard entwickelt, das es in seiner Klasse mit der Konkurrenz mühelos aufnehmen kann oder sie – etwa in Sachen Display oder Sampling – sogar hinter sich lässt. 

 

  • PRO
  • exzellenter Gesamtsound
  • ausdrucksstarke Klänge und Styles
  • Sampling-Funktion mit Loop-Slicing
  • zwei MIDI-/Audio-Player mit Crossfader
  • großes Touchscreen-Display
  • gute Lautsprecher
  • CONTRA
  • unnatürlich wirkende Gitarrensounds in einigen Styles
  • lange Ladezeit beim Einschalten
  • FEATURES
  • Tastatur: 61 halbgewichtete Tasten, anschlagdynamisch mit Aftertouch
  • Klangerzeugung: Korg EDS (Enhanced Definition Synthesis)
  • Polyphonie: 128 Stimmen
  • Effekte: 4 digitale stereo Master-Effekte (Multieffekt-Blocksysteme), 125 Master-Effekttypen
  • Summen-Effekte: Limiter + parametrischer 4-Band Master-EQ
  • Effekte für Mikrofoneingang: TC Helicon® 3-stimmiger Vocal-Harmonizer, Reverb, Delay, Kompressor, EQ
  • Styles: über 400 Styles, frei konfigurierbar
  • 600 verfügbare User-Style-Speicher, darunter die „Favorite“-Bänke
  • Kompatibel zu den Styles der „i“- und Pa-Serie
  • Style-Aufzeichnung mit Step-Verfahren, Spur- und Event-Editierungs-Funktionen
  • Style-Bedienelemente: 3 Intros, 4 Variationen, Auto Fill, 1 Break, 3 Endings, Synchro Start/Stop, Tap Tempo/Reset
  • Klangfarben/Drumkits: über 1.100 Sounds, über 70 Drum Kits, Zugriegelorgel-Simulation
  • User-Bereich: 512 Sounds, 128 Drum Kits
  • Sampling-Funktion: Laden/Importieren von Korg, WAV, AIFF und SoundFont-Formaten; Exportieren von WAV und AIFF, Edit-, Time Slice-, Compression-Tool
  • Sample User-Speicher: 192 MB – frei verfügbar
  • Performances: 320 Echtzeit-Performance-Speicher (für schnelle Registrierungen), 234 ab Werk
  • Song-Player: XDS Doppelsequencer (unterstützte Formate: MID, MID+G, KAR, MP3 + Liedtexte, MP3+G), 2 Player mit separater Bedienung, X-Fader
  • Anzeige von Liedtexten, Noten und Akkordsymbolen im Display oder auf einem externen Bildschirm
  • MP3-Recorder: Aufnahme von MP3-Dateien, darunter Styles, SMF, Echtzeit-Spuren, Pads, Mikrofonsignal und Effekte
  • Sequencer: 16 Spuren, bis zu 200 000 Events
  • Anschlüsse: Stereo Out (2x Klinke unsymmetrisch), Kopfhörer, Audio In (L/Mic – R), 2x Pedal (Sustain / zuweisbar), MIDI In/Out, USB-MIDI, USB-Device, Video Out (Cinch)
  • micro SD-Kartenschacht für individuelle Lokalisierung und/oder Massenspeicher
  • Display: berührungsempfindliches 7” TFT TouchView-Farbdisplay, Auflösung: 800 x 480 Bildpunkte
  • Lautsprechersystem: Verstärkerleistung 2x 20 Watt, 2x 100 mm Tieftöner in Bassreflex-Box, 2x Hochtöner
  • Abmessungen (B x T x H): 1.030 x 378,3 x 138,8 mm (ohne Notenständer)
  • Gewicht: 10,76 kg
  • Lieferumfang: Bedienungshandbuch, Notenständer, Zubehör-DVD (mit Video Anleitung), Netzkabel
  • PREIS
  • UVP: 2141,00 Euro
  • Straßenpreis: 1790,00 Euro
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare