News
1
01.03.2021

Harley Benton verpasst SC-550 und SC-Custom ein EMG-Update

Das nenne ich doch mal ein fettes Update: Gleich zwei Modelle bzw. Serien bekommen neue Pickups. Und zwar nicht irgendwelche, sondern ein paar EMG-Humbucker. Man erkennt sie am neuen Namen: SC-550 Plus und SC-Custom Plus. (Tipp: Es ist der Plus-Zusatz).

Harley Benton SC-Custom Plus

Les Paul … äh … ich meine Singlecut-E-Gitarren werden seit längerer Zeit sehr gern mit EMG-Pickups gespielt. Vor allem die harten Musikrichtungen profitieren von den aktiven Tonabnehmern bzw. Preamps. Auf der SC-Custom Plus gibt es eine Kombination aus EMG Retro Active Hot 70 mit Ceramic-Magnet in der Bridge-Position und Alnico am Hals.

Sonst hat sich an der Gitarre wenig verändert (was ich doch ganz gut finde). Es gibt sie in allerhand Farbvarianten: Ocean Flame, Trans Brown Flame, Gloss White, Vintage Black, Matte Black. Darunter stecken ein Okoume-Body und Nyatoh-Hals im 1960-C Profil, darauf ein geröstetes Jatoba-Griffbrett mit 22 bzw. 24 Medium Jumbo Bünden, 42mm Nut und 13,78“ Radius.

Dazu TOM-Brücke mit Stop-Tail, am anderen Ende WSC Schaller-style (!) Tuner und alles in Gold. Das kann sich schon sehen lassen. Die nächste Besonderheit dürfte aber auch ein optionales Floyd Rose 1000 Tremolosystem mit Locking Tunern sein – den Produktseiten anscheinend aber nur die Version in Schwarz mit einem Aufpreis von 100 Euro. Das ist doch mal was ganz anderes als die Silver Burst.

Die neuen Harley Benton SC-Custom Plus* kosten 419 Euro, die Schwarze mit FR* 519 Euro.

Harley Benton SC-550 Plus Zebtra

Harley Benton SC-550 Plus

Die andere Neuerung ist die Harley Benton SC-550 Plus. Nur logisch, dass die ein Update bekommt, so beliebt, wie das Modell in den Thomann-Verkaufsrängen ist. Die gibt es einmal mit Flamed AA Ahorndecke in Paradise Flame Gloss (hüstel … Amber) mit EMG Retro Active FAT 55 Covered PAF-Style Alnico-5 Humbuckern (was für ein langer Name) an der Bridge- und Halsposition im schicken Zebragewand. Das ruft doch schon nach Crunch und Leads.

Bei der anderen setzt Harley Benton auf Faded Tobacco Flame Gloss Lackierung, zum Rand ins Schwarze, die die geflammte, bookmatched AA-Ahorndecke noch mal besser für mein Empfinden einrahmt. Auch hier wird ein Paar EMG Retro Active FAT 55 Covered PAF-style Alnico-5 Humbucker verbaut, allerdings mit Chromkappe – passend zur Nickel-Hardware.

Sonst gibt es bei beiden eine Kombination aus Okoume-Body, Nyatoh-Hals mit geröstetem Jatoba-Griffbrett mit 22 Medium-Jumbo-Bünden, 43 mm Nut und QSC-Schaller-Style Locking-Tunern. Drumherum ein Ivory-Binding.

Während die Faded Tobacco SC-550 Plus* 379 Euro kostet, möchte Harley Benton für die Paradise SC-550 Plus mit Zebra-PAFs* nur 369 Euro. Finde ich fair, dass es da eine Abstufung gibt. Wenn man bedenkt, dass das PU-Set allein fast 180 Euro* kostet …

Mehr Infos

* Affiliate Link

Video (beide ohne EMGs)

Verwandte Artikel

User Kommentare