Test
4
25.02.2019

Gretsch Full Range 14” x 6,5” Black Nickel over Steel Snare Drum Test

Stahl-Snare

Großer Name für kleines Geld!

Bei der 14“ x 6,5“ Black Nickel over Steel Snare handelt es sich um eine der günstigsten Snare Drums, die der amerikanische Traditionshersteller Gretsch aktuell im Angebot hat. Sie stammt aus der in Taiwan gefertigten Full Range Serie, die sich als erschwingliche Alternative zur „großen“ USA Serie verstehen lässt.

Nicht nur für Fans der Foo Fighters dürfte interessant sein, dass die Black Nickel over Steel Snare (Gretsch S1-6514-BNS) baugleich mit der bis vor Kurzem erhältlichen Taylor Hawkins Signature Snare ist. Warum Mr. Hawkins keine eigene Signature Snare mehr möchte, ließ sich nicht in Erfahrung bringen. Viel wesentlicher ist meiner Meinung aber, dass hier eine gut klingende und ohnehin schon extrem günstige Trommel noch ein Stück günstiger geworden ist. Im Review sehen wir uns das gute Stück einmal genauer an.

Details

Hübsch anzusehen und gut verarbeitet!

Die recht bezeichnende Namensgebung lässt es bereits vermuten: Der Kessel der 14“ x 6,5“ Gretsch Black Nickel over Steel Snare ist aus gewalztem Stahl gefertigt und mit einer Schicht aus schwarzem Nickel überzogen, wobei die Stärke des Kessels bei 1,2 Millimetern liegt. Im Kontrast zur verchromten Kessel-Hardware sorgt die matt reflektierende Oberfläche für einen durchaus ansehnlichen Look, der fast ein wenig an die ikonenhafte Ludwig Black Beauty erinnert. Man kann der Trommel also zweifelsohne bescheinigen, dass sie teurer aussieht, als sie es tatsächlich ist!

Auch wenn sich beim Namen Gretsch im Geiste gerne einmal die Vintage-Kiste öffnet, folgt die Black Nickel over Steel Snare offensichtlich nicht dem Vorsatz, die alten Zeiten wiederaufleben zu lassen. Es handelt sich hier um eine moderne Trommel mit einer Kesselgratung von 45 Grad und dreifach geflanschten Spannreifen aus 2,3 Millimeter starkem Stahl. Was bei alledem noch am ehesten an eine „alte Gretsch“ erinnert, sind die zehn klassischen Doppelspannböckchen, die man in dieser Form auch bei vielen aktuellen Modellen aus der USA Serie findet. Die Stimmschrauben sitzen sauber in ihren Gewinden und sind mit schwarzen Nylon-Unterlegscheiben versehen, was für erhöhte Stimmstabilität sorgt. In Hinblick auf die allgemein gelungene Verarbeitungsqualität hätte man vom Hersteller Gretsch eigentlich nur eines erwartet, das die Trommel nicht zu bieten hat: einen höheren Preis!

Die von vielen anderen Gretsch Snares (vor allem aus der Full Range Serie) verwendete Classic Deluxe Abhebung wirkt zwar nicht besonders edel, erfüllt ihre Aufgabe aber tadellos. Es handelt sich hier um eine einseitig justierbare Variante, die den 20-spiraligen Teppich mittels zwei breiter Nylonbänder in Position hält. In Hinblick auf die Werksbefellung lässt sich das rockige Erbe von Taylor Hawkins noch insofern erkennen, als man sich beim Schlagfell für ein doppelschichtiges Remo Emperor X Coated mit Dot auf der Unterseite entschieden hat. Beim Resonanzfell handelt es sich um ein klassisches Remo Ambassador.

1 / 3
.

Verwandte Artikel

User Kommentare