Gitarre Hersteller_Gibson
News
1
18.11.2020

Gibson ehrt Jimi Hendrix mit einer 1969 Flying V und einer 1967 SG Custom

Gibson ehrt die Gitarrenlegende Jimi Hendrix mit zwei neuen Gibson-Signature-Gitarren: der Jimi Hendrix 1969 Flying V in Aged Ebony und der Jimi Hendrix 1967 SG Custom in Aged Polaris White. Hendrix gilt weithin als einer der kreativsten Musiker aller Zeiten. Sein Einfluss mit einer Mischung aus Blues, Funk, Soul Jazz und R & B wirkt sich auch heute noch auf Musiker weltweit aus.

Zur Feier des Geburtstags von Jimi Hendrix (*27. November 1942) hat Gibson Künstler und Hendrix-Kollegen versammelt, um mehrere Sonderveranstaltungen, Interviews und Performances für eine „Inspired By Hendrix“ -Serie zu starten, die am 17. November 2020, auf Gibsons Social Media Kanälen gestartet ist:

Jimi Hendrix war ein Pionier der E-Gitarre. Sein innovativer Stil, Fuzz, Feedback und kontrollierte Verzerrung zu kombinieren, schuf eine neue musikalische Form und sein Einfluss schwingt bis heute mit. 1969 bestellte Hendrix einen linkshändige Gibson Flying V direkt bei Gibson, die während seines Auftritts beim Isle of Wight Festival in Afton Downs am 31. August 1970 Berühmtheit erlangte.

    Am 9. September 1969 spielte Hendrix für seinen zweiten Auftritt in "The Dick Cavett Show" eine rechtshändige Gibson SG (nach links gedreht) von 1967 für ein Medley aus "Izabella" und "Machine Gun".

    Die neue Jimi Hendrix 1967 SG Custom in limitierter Auflage in Aged Polaris White ist eine genaue Reproduktion dieser Gitarre. Die SG Custom verfügt über ein Murphy Lab Aged Polaris White-Finish und ist eines von nur 150 Modellen, die von den erfahrenen Gitarrenbauern und Handwerkern des Gibson Custom Shops handgefertigt wurden. Das Echtheitszertifikat der Jimi Hendrix 1967 SG Custom zeigt ein Bild von Jimi während seines Auftritts in der „The Dick Cavett Show“.

      Mehr Infos:

      Der Preis ist jeweils mit 9.998,00 Euro angegeben

      Verwandte Artikel

      User Kommentare