Test
8
24.09.2019

Fun Generation BT Receiver Test

Bluetooth Übertragungssystem

Käpt‘n Blauzahn auf Sendung

Fun Generation ist eine Thomann-Eigenmarke mit solidem Preis-Leistungs-Verhältnis. Mit dem BT Receiver wird ein Tool zum Empfang von Bluetooth-Audiostreams der Version 4.0 angeboten. Das Gerät benötigt eine Steckdose für den Netzbetrieb, hat über 20 Meter Aktionsradius, zwei Klinkenausgänge für die ungestörte Stereowiedergabe und kann mit integrierter Magnethalterung bequem an entsprechenden Träger geparkt werden. Unser Test verrät, was der BT Receiver kann.

Details

Der Fun Generation BT Receiver wird mit passendem Netzteil und zwei Bedienungsanleitungen (deutsch und englisch) ausgeliefert. Das Gehäusematerial besteht aus blauem Kunststoff, misst 100 x 34 x 64 mm und wiegt 116 g. Hinten ist die externe, schwenkbare Antenne neben dem Netzteilanschluss angebracht. Vorne befinden sich die beiden Klinkenbuchsen des Stereoausgangs, die entweder symmetrisch oder unsymmetrisch verkabelt werden können. Oben auf dem Gehäuse ist zentral der Kopplungsschalter angebracht, dessen LED-Kranz den Verbindungsstatus anzeigt.

Nehme ich das Gerät in Betrieb, blinkt die blaue LED zunächst langsam. Bei Betätigung des PAIR-Knopfes blinkt die LED dann schneller und meldet sich beim Quellgerät als „BT4.0“ an. Einmal gekoppelt, leuchtet der LED-Kranz konstant blau. Entsprechende Tonsignale untermalen den Prozess, für den Fall, dass das Gerät mit einer Audioanlage angeschlossen ist. Leider dient der einzige Schalter nicht wie üblich auch zum Stummschalten des Gerätes. Sollte eine Kakophonie erklingen, können wir diese am BT Receiver selbst nicht unterbinden.

Unter dem Gehäuse sind zwei Magnete eingelassen, um den Receiver bequem dort anzuheften, wo er am wenigsten im Weg ist. Das Gerät allein hält bereits an einer gewöhnlichen Schraube. Sind Kabel eingesteckt, brauche ich etwas mehr Metall für die magnetische Haftung.

Erwähnenswert ist die Zugentlastung für das Netzteilkabel, das direkt an dem Gehäuse neben dem Netzteilanschluss angebracht ist. Für die Festinstallation oder schlicht zum Anhängen an vorhandenen Haken befindet sich auf der linken Seite noch eine Öse mit ausreichend großer Bohrung.

1 / 3
.

Verwandte Artikel

User Kommentare