News
3
05.12.2021

Freeware Sonntag: 2RuleSynth, Mad Filter und Dirty Spring

Dieser Freeware Sonntag bringt euch Effekt-Plug-ins und Software-Instrumente, die mit Zufallsgeneratoren und viel Klangcharakter gespickt sind. Sounddesigner und Klangbastler werden sich hier mehr als freuen können. Alle anderen kommen sicherlich mit diesen Vorschlägen auch nicht zu kurz. Mit dabei ist heute: der Charakter-Synthesizer 2RuleSynth, das ungewöhnliche Mad Filter und das Lo-fi Spring Reverb Dirty Spring.

Falls ihr auf der Suche nach weiteren Freeware Plug-ins seid, schaut mal in unserer Sammlung vorbei!

2Rule 2RuleSynth

Der heutige Freeware Sonntag beschert uns mit 2RuleSynth aus dem Hause 2Rule einen Software Synthesizer mit viel Charakter. Die Klangerzeugung besteht aus zwei Oszillatoren mit je fünf Schwingungsformen, FM und Ringmodulation. Jeder Oszillator besitzt einen eigenen Amp, Filter und dazugehörige Hüllkurvengeneratoren. Darüber hinaus stehen euch für weitere Modulationen drei LFOs und Effekt-seitig Chorus, Delay, Reverb und Waveshape Distortion zur Verfügung. Das Beste an dem VST-Instrument ist der große Zufallsgenerator, denn den könnt ihr frei programmieren und festlegen, auf welche Parameter er einwirken soll. Sehr cool!

Das Plug-in läuft auf Windows und macOS als VST3 und AU in 64 Bit.

Hier geht’s zum Download

Rast Sound Mad Filter

Von Rast Sound gibt es zum kostenlosen Herunterladen und für euren DAW-Werkzeugkasten das Plug-in Mad Filter. Und das kann, wie der Name schon vermuten lässt, eure Audio- und Instrumentenspuren so richtig Filter-mäßig in die Mangel nehmen. Ihr könnt die Übergänge des Tief-, Hoch-, Notch- und Bandpass-Filters stufenlos überblenden. Dazu liefert das Tool einen Drive-Effekt für mehr analoge Wärme und Druck. Bewegungen bringt der LFO in den FX. Diesen könnt ihr über die kleinen Kreise neben den Hauptreglern aktivieren. Zu guter Letzt setzt der „Go Mad“-Button dem Ganzen die Krone auf und bringt die Modulationen auf die nächste Stufe. Ein Zufallsgenerator würfelt alle Einstellungen zufällig durcheinander.

Das Plug-in läuft auf Windows und macOS als VST3 und AU in 64 Bit.

Hier geht’s zum Download

BPB Dirty Spring

Ein weiteres Plug-in verschenkt zum Freeware Sonntag der Bedroom Producers Blog mit BPB Dirty Spring. Dahinter steckt ein kostenloses Spring Reverb mit einem eingebauten Bitcrusher. Als Parameter zum Einstellen stehen euch Pre-Delay, Decay, Dirt, Tone, Kick und Dry/Wet-Mix zur Verfügung. „Kick“ simuliert hier das Ziehen und Loslassen einer Feder. Die Magie des ganzen Effekts soll aber der Bitcrusher sein, der dem Ganzen Charakter verleiht. Das ist natürlich absolut Lo-fi. Und wer es nicht mag, kann diesen Zusatz getrost deaktiviert lassen, um den reinen und bekannten „oldschool“-Effekt zu genießen.

Das Plug-in läuft auf macOS und Windows als VST, VST3, AAX und AU in 32 oder 64 Bit.

Hier geht’s zum Download

Weitere Freebies, Angebote und Tipps & Tricks …

findet ihr hier.

Video zur Freeware

Verwandte Artikel

User Kommentare