Gitarre Hersteller_Fender
Test
1
31.08.2016

Fazit
(4.5 / 5)

Bedingt durch die Konzeption mit drei Tonabnehmern überzeugt die Fender Deluxe Nashville Telecaster mit einem vielfältigen und charakterstarken Sound. Die Vintage-Noiseless-Pickups machen ihrem Namen alle Ehre und sogar High-Gain-Sounds sind ohne hohes Nebengeräuschaufkommen möglich. Für mein Empfinden zeigt die Gitarre allerdings ihre klangliche Schokoladenseite bei den Crunch- und Mid-Gain-Sounds. Der Hals ist griffig und lässt sich gut bespielen, die werkseitige Einstellung ist in Ordnung, lediglich an der Oktavreinheit musste etwas nachjustiert werden, was aber mit den sechs einzeln verstellbaren Reitern kein Problem war. Die einzige Schwachstelle ist das Volume-Poti. Der Regelweg könnte etwas besser sein, damit über ihn der Zerrgrad feinfühliger regelbar ist. Aber ein Poti kann auch schnell getauscht werden.

  • Pro
  • variabler, charakterstarker Sound
  • Noiseless-Pickups
  • gute Verarbeitung und Bespielbarkeit
  • Contra
  • Regelweg des Volume-Potis
  • Technische Spezifikationen
  • Hersteller: Fender
  • Herstellungsland: Mexiko
  • Model: Deluxe Nashville Tele
  • Finish: Daphne Blue
  • Korpus: Erle
  • Hals: Ahorn
  • Profil: Modern C
  • Griffbrett: Palisander
  • Griffbrett-Radius: 12“ (305 mm)
  • Halsbr.Sattel: 42 mm
  • Halsbr. 12.Bd.: 52 mm
  • Mensur: 648 mm
  • Bünde: 22 Narrow Tail Frets
  • Mechaniken: Fender Locking Mechaniken
  • Pickups: Vintage Noiseless Tele (Steg), Vintage Noiseless Strat (Mitte), Vintage Noiseless Tele (Hals)
  • Regler: Volume, Tone
  • Schalter: Standard Fünfweg
  • Brücke: Standard Tele Steg (Saitenführung durch den Korpus)
  • Gewicht: 3,9 kg
  • Zubehör: Gigbag
  • Preis: 878,00 Euro
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare