Test
1
19.10.2009

Epiphone Les Paul Custom Chrome LTD Test

Custom Shop muss nicht teuer sein

Schon wieder eine Les Paul ... Auf den ersten Blick drängt sich der Gedanke auf, dass das Rad wohl nicht neu erfunden werden kann, denn bei dem vorliegenden Instrument handelt es sich offensichtlich mehr oder weniger um ein schwarzes Standardmodell. Zwar trägt die Gitarre das Logo der Gibson-Tochterfirma Epiphone, die preisgünstige Instrumente in erstaunlich guter Qualität in Fernost fertigen lässt, aber schaut man genauer hin, dann findet man einen Custom Shop-Aufkleber auf der Rückseite.

 

Jetzt hat also auch Epiphone seinen Custom Shop! Wer aber glaubt, Custom Shop bedeute automatisch auch teuer, der irrt gewaltig, denn das nette Instrument (bei dem es sich übrigens um eine limitierte Auflage für das Musikhaus Thomann handelt) geht für gerade einmal einen halben Tausender über den Ladentisch. Das macht natürlich neugierig darauf, was man für diesen Preis bekommt.

1 / 4
.

Verwandte Artikel

User Kommentare