News
4
22.03.2021

Ef-Note heißt das neue Gesicht in der E-Drum-Oberklasse

Zwei verschiedene Kits sind ab sofort über den Hyperactive Vertrieb erhältlich

Ef-Note ist ein junger Hersteller, der 2018 in Japan von E-Drum-Spezialisten gegründet wurde, die vorher bei einem großen Hersteller tätig waren und über einen 20-jährigen Erfahrungsschatz verfügen. Die aktuellen in der E-Drum-Oberklasse angesiedelten Modelle Ef-Note 3 und Ef-Note 5 werden für Deutschland, Österreich und Benelux ab sofort von Hyperactive Audiotechnik vertrieben.

Das Ef-Note 3 Kit fällt durch sein extravagantes Hardwaredesign auf und ist mit fünf Drumpads, Hi-Hat und zwei Cymbals bestückt. Die 12"x4" Snare, die 12" Hi-Hat, die 14" Crashes und das 16" Ridepad verfügen über jeweils drei Triggerzonen, die 10"x3,5" und 12"x4" Toms über zwei und das 8"x3" Bassdrum Pad über eine. Der justierbare Tru Motion Hi-Hat Controller verspricht ein maximal authentisches Spielgefühl. Alle Drumpads sind mit zweilagigen Meshheads ausgestattet und mit einem Sparkle-Finish versehen. Das Modul bietet Multilayer Sounds, die aus jeweils 127 Einzelsamples bestehen, 16 editierbare Preset- und 34 User Kits, 20 User Instruments, ein Touchscreen, Bluetooth und Übungsfunktionen sowie die Möglichkeit, über USB acht Kanäle gleichzeitig aufzuzeichnen. Die UVP für das Ef-Note 3 beträgt 2198,00 EUR.

Von allem etwas mehr gibt's beim Ef-Note 5: Kessel aus sechslagigem Birkenholz in den Größen 16"x12" Bassdrum, 10"x7" und 12"x12" Toms und 12"x5" Snare, dazu 14" Hi-Hat, 16" Crash, 18" Ride und ein 8" Splash. Das EFD-5 Modul verfügt über insgesamt 100 Kits und 128 User Instruments. Ein Tomhalter und ein Haltearm für das Splash sind im Lieferumfang enthalten, Snare- und Beckenständer bietet der Hersteller optional an. Die UVP für das Ef-Note 5 liegt bei 3149,00 EUR.

Steve Ferrone, ehemaliger Drummer von Tom Petty & The Heartbreakers, zeigt im Video, was in den Ef-Note Kits steckt.

Verwandte Artikel

User Kommentare