News
5
15.09.2017

DuoSkin, der MIDI-Controller zum auf die Haut kleben

DJs, Musiker, Producer und Liveperformer aufgepasst!

Ja ihr habt richtig gelesen: demnächst könnt ihr im Tattoo-Style eure eigenen, vielleicht sogar selbst gestalteten MIDI-Controller auf die Haut kleben. Noch befindet sich die neue DuoSkin-Technologie, die vom MIT und dem Microsoft Research in einem Video bei ARS Electronica vorgestellt wurden, in einer sehr fortgeschrittenen Entwicklungsphase. Das verwendete Material ist Blattgold und ist sicherlich nicht günstig.

Eigentlich keine schlechte Idee, denn unsere Körperteile haben wir (hoffentlich) immer bei uns, sie bewegen sich mit dem Körper und sind von uns selbst eigentlich immer gut erreichbar. Deswegen sagt das MIT und Microsoft Research, die an diesem Projekt arbeiten, dass solche „Wearables“ in Zukunft die eigentlichen Hardware MIDI-Controller ersetzen werden. Einmal aufgeklebt, könnt ihr spielend leicht Ableton Live, ein Modular System, die mitgebrachte Lichtorgel oder sogar euer DJ-Set fernsteuern. Dazu kommt der Coolness-Faktor, denn das Tattoo kann wohl jede x-beliebige Form, wie zum Beispiel das Logo eurer Band, annehmen. Mehrere Tattoos am Körper verteilt sind schlichtweg auch für das Publikum interessant. Denn durch eure Bewegungen zum Kontrollieren der Technik, mutiert euer Auftritt sogar noch zu einer Tanzperformance. Ihr könnt aber auch noch ganz andere Sachen bekleben.

MIDI-Learn funktioniert wie mit einem üblichen MIDI-Controller, sodass DuoSkin absolut zu jeder Musik- und DJ-Software kompatibel sein wird. Richtig organisiert passen verschiedene Buttons, Slider und eine virtuelle Klaviatur nebeneinander auf einen Arm, so dass ihr von der Tanzfläche aus Traktor-Sets mixen und gleichzeitig Loops oder sogar Melodien über einen zweiten Laptop ansteuern könnt.

Verwandte Artikel

User Kommentare