Workshop_Thema Workshop_Folge
Workshop
2
12.07.2016

Crashkurs "Trap Music" - How to make a Trap Beat

Trap Music für DJs: Beat Production Tutorial

Von der Idee zur Street Credibility

Auf immer mehr Rap-Alben halten Trap-Beats Einzug. Dabei ist dieser Musikstil keine Neuerfindung. Er entwickelte sich bereits Anfang der 90er in den Südstaaten der USA aus den Stilrichtungen Crunk und Down South, vertreten durch Größen wie Lil Jon. Spätestens seit 2013 der Titel „Harlem Shake“ von unzähligen YouTube-Nutzern genutzt wurde, um ausgelassene Abshaker-Videos aufzunehmen, ist Trap als EDM-Variante in aller Munde. Doch Trap hat auch düstere Seiten, die in finsteren Ecken Chicagos zum Musikstil Drill führten. Statt tanzbarer EDM ist hier ein aggressiv-düsterer Sound mit treibenden Bassdrums, heruntergepitchten Vocals und Doubletime-Hi-Hats an der Tagesordnung.

Doch wie produziert man Trap? Welche typischen Elemente gibt es? Und wo bekommt man auf legalem Weg hochwertige Samples für lau? Mit diesem Workshop richten wir uns an angehende Beat-Producer, die ihre ersten eigenen Trap- und Drill-Beats bauen möchten. Dabei gehen wir schrittweise alle benötigten Funktionen der DAW durch. Egal ob Cubase, Logic, Live, Pro Tools oder Reason, der Workshop ist so aufgebaut, dass ihr die DAW eurer Wahl nutzen könnt. Anhand von Audio- und Videobeispielen erhaltet ihr auch Praxiswissen für einen satten Subbass und das Programmieren Trap-typischer Snare-Rolls.

So wird unser Trap-Beat am Ende klingen:

Boom Bap Beats Tutorial

Oldschool-Hip-Hop ist wieder da und zwar mit neuem Namen: Er heißt jetzt Boom Bap. Lerne in unserem Workshop, diesen „neuen“ Hip-Hop-Stil zu produzieren. …

User Kommentare