Gitarre Hersteller_Carl_Martin
Test
1
17.04.2020

Fazit
(4 / 5)

Das Carl Martin Acoustic GiG Pedal entpuppt sich im Test als robustes und gut klingendes Werkzeug für den Bühnenalltag. Dabei setzt das Gerät auf eine einfache und übersichtliche Bedienung und wirkt in seinen Anschlussmöglichkeiten sehr durchdacht. Hervorzuheben ist außerdem die gutmütige Wirkungsweise des EQs und die Abstimmung des Kompressors. Das einfache Konzept bringt aber natürlich auch den Nachteil mit sich, dass so manche Option, wie beispielsweise ein Notch-Filter zur Feedback-Bekämpfung, außen vor bleibt. Angesichts dessen finde ich den aktuellen Preis etwas zu hoch.

  • Pro
  • sehr gute und robuste Verarbeitung
  • einfaches Bedienkonzept
  • effektiv arbeitender und gut klingender EQ
  • Einfluss des Kompressors
  • Anschlussmöglichkeiten
  • Contra
  • hoher Preis
  • Abstimmung des Reverbs
  • kein Notch-Filter
  • Technische Spezifikationen
  • Hersteller: Carl Martin
  • Modell: Acoustic GiG
  • Typ: Multieffektpedal für Akustikgitarre
  • Fertigungsland: China
  • Anschlüsse: Input, Send, Return, DI Output, GND Lift, Netzteileingang,
  • Netzteilausgang, Output
  • Schalter: Mute, Boost, Reverb, Echo, Compressor, Tap-Tempo, Phase Shift, EQ bypass, dotted 8th note
  • Regler: EQ-Level, Bass, 20-500, Middle, 220-5,1k, Treble, 1,5 k-16 k, Boost, Reverb, Repeat, Echo, Level, Comp
  • Stromversorgung: 9V Netzteil (im Lieferumfang)
  • Stromaufnahme: max. 500 mA
  • Abmessungen: 365 x 120 x 60 mm (BxTxH)
  • Gewicht: 1,25 kg
  • Ladenpreis: 619,00 Euro (April 2020)
3 / 3

Verwandte Artikel