Test
8
23.10.2020

Cameo Multi FX Bar EZ Bundle Test

Multi-FX Lichtanlagen Komplettlösung für mobile DJs und Bands

Praktisch in Aufbau, Transport und Bedienbarkeit

Die Cameo Multi FX Bar EZ will bei einem günstigen Preis mit effizienter Lichtausbeute, abwechslungsreichen FX-Effekten und innovativen Features überzeugen. Dank der vormontierten Lichteffekte ist das Produkt laut Hersteller eine vorteilhafte Gesamtlösung für mobile DJs, Entertainer und Bands. Dabei soll die LED-Lichtanlage durchdachte Details mit an Bord haben, die gerade in diesem Preisniveau aufhorchen lassen, etwa die Kontrolle der Automatikprogramme mit Vorder- und Hintergrundfarbe und Musterauswahl. Zudem können alle Effekte von Derby, Strobe-LEDs und PARs separat oder gemischt eingesetzt werden. Ebenso lässt sich die Multi FX Bar EZ von Cameo als reine 4er-Bar betreiben. Mitgeliefert werden neben der Lichtleiste auch die Komponenten für die kabelfreie Bedienung – Funk-Fußschalter sowie die IR-Fernbedienung – sowie weiteres Zubehör. Grund genug für uns, genauer hinzuschauen.

Details

Konstruktion und Bauweise

Beim Cameo Multi FX Bar EZ Bundle handelt es sich um eine mehrfunktionale LED-Lichtanlage in klassischer und kompakter Bar-Konstruktion inklusive Zubehör. Kombiniert werden in diesem 3-in-1-Gerät gleich mehrere Effekte, die platzsparend integriert bzw. montiert sind. So vereint das Multifunktionsgerät Derbys, PARs und Strobe-LEDs. Zudem sind die IR-Fernbedienung, der kabellose Funkfußschalter sowie die Winkelhalter für die Truss-Montage und einer praktisches Transport-Bag mit im Lieferumfang. Widmen wir uns zunächst dem Querträger und dessen Bestückung

Querträger

Der Querträger besteht aus stabilem Metall und besitzt ohne Bügel die Abmessungen von (B x H x T) 1149 x 414 x 80 mm. Inklusive der montierten Scheinwerfer bringt er ein Gewicht von nicht ganz 7 kg auf die Waage. Aufgrund sinnvoller Verschraubungen und Kantenfreiheit zeigt sich bereits hier die vernünftige und zugleich roadtaugliche Verarbeitung. Nutzen lässt die Bar sich auf einem Lichtstativ oder montiert an der Truss. Die Montagewinkel können nach individuellen Anforderungen montiert oder weggelassen werden.

Querträger Vorderseite

Auf der Vorderseite der Bar befinden sich vier Strobe-LEDs, die in gleichmäßigen Abständen nebeneinander platziert sind. Die LEDs bieten eine Leistung von 1 Watt und können neben der Strobe-Funktion auch im Dauerbetrieb gefahren werden. Unmittelbar neben der linken LED verbaut sind zunächst das Mikrofon für die Musiksteuerung, zudem der Sensor für den Empfang der IR-Fernbedienung.

Querträger Rückseite

Rückseitig sind am Querträger von links nach rechts die IEC-Netzbuchsen für Stromeingang und Stromweiterleitung, daneben DMX-In sowie DMX-Out in jeweils dreipoliger Ausführung verbaut. Weiter mittig befindet sich der Drehregler zur Einstellung der Mikrofonempfindlichkeit. Rechts davon befindet sich das vierstellige LED-Display, unmittelbar darunter die Bedientaster Mode, Enter, Up und Down. Außerdem kehrt auch hier der Sensor für die Infrarot-Fernbedienung wieder.

Querträger Ober- und Unterseite

Auf der Oberseite der Bar sind die Empfangsantenne für die Steuerung per Funk-Fußschalter sowie die obligatorische Sicherungsöse platziert. Zudem sind die beiden Derbys mitsamt Verkabelung auf der Oberseite vormontiert. Wer möchte, kann auf der Oberseite mittig noch einen weiteren Scheinwerfer anbringen. Eine Vorrichtung ist vorhanden, allerdings müsste der separat mit Spannung versorgt werden.

Die Unterseite beherbergt den Aufnahmeflansch für das Lichtstativ. Ebenfalls vormontiert sind vier LED-Pars. Die Derbys sind wie auch die LED-PARs per Kabel bereits mit dem Querträger verbunden.

Derbys für den beliebten klassischen Effekt

Nehmen wir uns die Derbys vor. Die beiden Rotationsklassiker sind jeweils mit sechs leistungsstarken RGB-LEDs bestückt, die eine Einzelleistung von 3 Watt liefern. Über die leicht verschwommen wirkenden Frontscheiben bzw. Frontraster braucht man sich nicht zu wundern. Exakt so ist das bei einem Derby. Wie erwähnt sind die Derbys vormontiert, lassen sich waagerecht in ihrer Position verstellen, eine separate Stromversorgung ist nicht nötig.

PARs mit hocheffizienten 6-in-1-LEDs

Auf der unteren Seite hängend angebracht sind die LED-PARs. Dabei handelt es sich um Flat-PARs, von denen jeder mit drei LEDs ausgestattet ist. Die geben bereits einen Hinweis darauf, was farblich umsetzbar ist. Integriert sind effiziente RGBWA+UV LEDs mit einer jeweiligen Leistung von 12 W. 

IR-Fernbedienung

Mitgeliefert wird die handlich-kompakte IR-Fernbedienung. Dabei handelt es sich um eine Remote im bekannten Standardformat. Über die äußerst kompakte Remote lassen sämtliche Grundfunktionen steuern. Aufgeteilt ist der kleine Helfer in verschiedene Zonen, oben die Taster für die Grundfunktionen, weiter unten dann die bezifferten Taster, mit denen durch die Programme gesteppt werden kann.

Funk-Fußschalter

Der Fußschalter besteht aus einem schwarzen Kunststoffgehäuse in rechteckigem Format. Auf der Oberseite befinden sich die Bedientaster, außerdem das Aufnahmegewinde für die Antenne. Die Fußleiste ist leicht und stabil und dürfte auch mühelos robustere Fußtritte verkraften. Auf der Rückseite platziert – und zugleich vorbildlich geschützt – befindet sich der Ein-/Ausschalter. Ebenso ist hier ein versenktes Fach für die Funkantenne integriert, in das sie sich bei Nichtnutzung einwinkeln lässt.

Bevor der Funkfußschalter in Betrieb genommen wird, muss die mitgelieferte Batterie eingelegt werden. Dafür befindet sich auf der Unterseite das Batteriefach. Um die Fachabdeckung zu entfernen, wird ein Schraubendreher mit Kreuzschlitzprofil benötigt. Der Vorgang ist nicht schwierig, aber zeitaufwendig und umständlich. An dieser Stelle hätte ich mir eine simplere Lösung, etwa einen Deckel mit Klickverschluss gewünscht.

Transporttasche

Für Transport und Lagerung befindet sich die Bar nebst Zubehör in einer gepolsterten Transporttasche. Integriert in das rechteckige Softcase sind Aussparungen, die den Komponenten von der Bar bis zu Derbys, PARs wie auch dem Fußschalter und Zubehör idealen Halt geben. Bei einem Gesamtgewicht von ca. 12 kg eine ideale Lösung für den mobilen Einsatz. Allerdings besitzt die Tasche eine neuralgische Stelle, nämlich den Reißverschluss. Fraglich, ob der wirklich den im Road-Betrieb üblichen Umgang dauerhaft verzeiht.

Lieferumfang

Neben der Multi FX Bar EZ von Cameo im Lieferumfang befinden sich die Infrarot-Fernbedienung, der kabellose Fußschalter sowie die verstellbaren Winkel zur Montage an der Truss, außerdem das Softcase. Nicht zu vergessen die mehrsprachige Bedienungsanleitung.

1 / 3
.

Verwandte Artikel

User Kommentare