Hersteller_Boss
Test
5
18.03.2015

Fazit
(4 / 5)

Der Boss RC-505 ist fraglos eines der derzeit mächtigsten Loop-Performance-Werkzeuge am Markt. Eine echte Eierlegendewollmilchsau, die sowohl als Kreativ-Tool im Studio, als musikalischer Skizzenblock, als Erweiterung eines DJ-Setups, als Übungs-Partner als auch als Live-Performance-Maschine (besonders für Beatboxer) eine Bereicherung ist. Macht man sich die Mühe und hangelt sich durch die etwas mühselige Benutzerführung im nicht mehr ganz zeitgemäßen Zweizeilen-Display, kann man den Looper umfassend in den persönlichen Performance-Workflow integrieren. Die Möglichkeit, ihn auch als Soundkarte oder einfach als Effektgerät zu nutzen, in Verbindung mit der guten Anschluss-Ausstattung und den Eingangs- und Ausgangseffekten unterstreicht den weit gesteckten Einsatzbereich des Geräts. Ein bisschen mehr Bedienkomfort auch in der Software/Controller-Kombinationen, eine elegantere Rechneranbindung (vielleicht sogar Controller-Funktionalität und direkte DAW-Integration) und ich hätte hier glatt die volle Punktekarte gezogen.

  • PRO
  • Umfangreiche Auto- und Sync-Funktionen
  • Vielfältige Anpassungsmöglichkeiten
  • 99 User-Sets speicherbar
  • Auch als Soundkarte verwendbar
  • Contra
  • Bedienung stellenweise etwas kompliziert
  • Keine Rechnerintegration/Controller-Funktionalität
  • Datei-Handling etwas unpraktisch
  • Features
  • Desktop Loop-Station zur Steuerung per Hand
  • Speziell für Beatboxer, Sänger und DJs
  • Fünf Stereo-Spuren mit separater Steuerung und unabhängigen Volume-Fadern
  • Mehr als 21 Effekte, inklusive DJ- und Buffer-Effekte
  • Input-Effekte für die Aufnahme
  • Track-Effekte für Playback-Spuren
  • Speicher für 99 Phrasen mit jeweils fünf Spuren
  • Custom-Effekte/Playback-Settings
  • 85 Rhythm-Pattern integriert, inklusive ungeraden Taktarten
  • Zusammenschließen des RC-505 mit externem MIDI-Equipment als synchronisiertes Setup möglich
  • USB-Anschluss zum Import/Export von WAV-Dateien
  • USB Audio/MIDI-Funktionalität zur Clock-Synchronisation mit DAW-Software
  • XLR-Mikrofoneingang mit Phantomspeisung
  • Mono/Stereo-Instrumenteneingänge
  • Stereo AUX-Eingang
  • Preis: 472,- € (UVP)
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare