Software
Test
10
27.02.2019

Best Service Dark ERA Test

Sample Library

Düsteres vom Großmeister der Ethno-Sample-Libraries

Das Sample Library Angebot des spanischen Sounddesigners Eduardo Tarilonte bewegt sich quantitativ mittlerweile im zweistelligen Bereich und auch die Qualität der Produkte ist stets bemerkenswert. Das neueste Werk Dark ERA fügt sich stilistisch ergänzend an die Library Celtic ERA an, die wir bereits getestet haben.

Was das neue Produkt auszeichnet, für welche Zielgruppe Dark ERA eine interessante Empfehlung sein könnte und welche Kritikpunkte ggf. zu nennen sind, werden wir mit dem folgenden Test herausfinden.

Details

Instruments

Laut Marketing beinhaltet Dark ERA Sample Instrumente aus der „dunkelsten Phase des Mittelalters“, wobei man sich dieses Mal regional nicht so festlegt, wie es bei Celtic ERA der Fall war. Dementsprechend bietet die Library ein düster-bunt-exotisches Paket von Inuit-Gesängen bis hin zu europäischen und skandinavischen historischen Instrumenten, sogar ein Didgeridoo, das offenbar Wikinger von einem Raubzug mitbrachtenn, ist mit von der Partie. Viele Instrumente sind eigens in Handarbeit für die Produktion der Samples hergestellt worden und in die folgenden Kategorien aufgeteilt:

  • Voices: 12 Instrumente (u. a. Inuit Vocal Rhythms, Throat Singing, Shouts)
  • Winds: 33 Instrumente (u. a. Elderwood Flute, Curved Horn, Fujara, Pictish Pipes, Shell)
  • Strings (Bowed und Plucked): 15 Instrumente (Targelharpa, Crwth, Lyre, Lute)
  • Percussion: 41 Instrumente (u. a. Viking Mouth Harp, Skin Drums, Seed Shaker, Tympanum Roman)
  • Epic Loops: 20 Instrumente (MIDI Loop Patches der Percussion Sounds)
  • Rhythmic Pads: 38 Instrumente (MIDI Loops unter Verwendung diverser Sample Kategorien)
  • Soundscapes: 62 Instrumente (atmosphärische Klanglandschaften)

Klangbeispiele zu den einzelnen Kategorien gibt es im Praxisteil. Wenn man kein Musikhistoriker ist, kann man mit den Instrumentenbezeichnungen teilweise nicht viel anfangen, von daher ist es erhellend, dass entsprechenden Presets ein Info-Fenster inklusive fotografischer Abbildung im GUI zugefügt wurde.

Artikulationen

Vielen Instrumenten lassen sich gebräuchliche Artikulationen per Key Switch zuweisen, um ein maximal authentisches Spielen der Sounds zu ermöglichen. Die jeweilige Belegung findet man ebenfalls im Info-Fenster sowie in der Bedienungsanleitung, die Best Service zum Download zur Verfügung stellt.

Engine 2

Zum Betrieb der neuen Tarilonte-Library wird die aktuelle Version (v2.6.0.24) von Best Services hauseigenem Sample Player Engine 2 vorausgesetzt, der kostenlos zum Download zur Verfügung gestellt wird. In seinem Funktionsumfang ist der multitimbrale Player dem vermutlich etwas weiter verbreiteten Kontakt (Native Instruments) nicht ganz unähnlich und bietet bei Bedarf detaillierte Bearbeitungsmöglichkeiten (Sounddesign, Mixer, Effekte) in der Pro Edit Ebene.

1 / 3
.

Verwandte Artikel

User Kommentare