ANZEIGE

DW Thin Aluminium 14×5,5 und 14×6,5 Snares Test

Fazit

Mit den Thin Aluminium Snares gibt DW seine Antwort auf das Workhorse-Konzept eines traditionsreichen Mitbewerbers, der Ludwig Supraphonic. Beide Testsnares lassen sich leicht stimmen, sprechen gut an und klingen im Vergleich zu den Supraphonics etwas trockener im Gesamtsound. Wer eine ausgewogen klingende, aber nicht zu aufdringliche Snare für Rock & Pop-Anwendungen sucht, könnte mit der 6,5er Thin Aluminium glücklich werden, die 5,5er Snare hat über alle Stimmlagen verteilt etwas mehr Allround-Charakter, während sie ihre Stärken besonders in höheren Lagen voll ausspielen kann. Beide Instrumente sind technisch sehr gut ausgestattet und, mit Ausnahme eines kleinen Makels an der Naht der 6,5er Snare, tadellos gefertigt. Die DW Thin Aluminium Snares sind schlicht aussehende Trommeln, die ihren Preis haben, die man aber im Alu-Snare-Segment auf jeden Fall auf dem Zettel haben sollte.

Unser Fazit:
4 / 5
Pro
  • sehr gute Ausstattung
  • insgesamt gute Verarbeitung
  • leicht stimmbar
  • flexible Sounds für viele Anwendungen
Contra
  • kleiner Makel an Naht des 6,5er Modells
  • mit Dämpfung büßt das 5,5er Modell an Charakter ein
  • grobe Abstufung des 3P Butt Ends
Artikelbild
DW Thin Aluminium 14×5,5 und 14×6,5 Snares Test
Für 699,00€ bei
Die Workhorse-Version aus Oxnard: DWs Thin Aluminium Snares
Die Workhorse-Version aus Oxnard: DWs Thin Aluminium Snares
Technische Spezifikationen
  • Hersteller: DW
  • Bezeichnung: Collector´s Metal Thin Aluminium Snares
  • Größen: 14“ x 5,5“ und 14“ x 6,5“
  • Kessel: 1 Millimeter starkes Aluminium, verschweißt
  • Finish: grau, matt lackiert
  • Hardware: verchromt, MAG Abhebung, 3P Butt End, 20 Stimmschrauben aus Edelstahl, 3 Millimeter starke, geflanschte True Tone Spannreifen
  • Felle: Remo Ambassador, Ambassador Snareside
  • Teppich: Edelstahl, 20 Spiralen
  • Zubehör: keins
  • Gewichte:
  • 4409 Gramm (14 x 5,5 )
  • 4508 Gramm (14 x 6,5 )
  • Herkunftsland: USA
  • Preise: (Verkaufspreise)
  • 14 x 6,5 EUR 687,-
  • 14 x 5,5 EUR 657,-

Seite des Herstellers: www.dwdrums.com

Hot or Not
?
Markantes Bild: die DW Böckchen

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

Kommentieren
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Zultan Q Series Thin Crashes Test
Test

Die Beckenfirma Zultan hat ihre Q Serie um große, dünne Crashbecken erweitert. Wie sich die 18“, 19“ und 20“ Q Thin Crashes im Einsatz bewähren, könnt ihr im Test nachlesen.

Zultan Q Series Thin Crashes Test Artikelbild

Ihren Geheimtipp-Status haben die Produkte der Firma Zultan schon seit längerer Zeit verloren, dafür nutzen inzwischen zu viele Drummer die guten, aber günstigen Becken. Zum Erfolg der vor allem in der Türkei produzierenden Marke trägt auch bei, dass man ein breites Sortiment anbietet. Die Q Serie besetzt darin die Rolle des kräftigen Allrounders, neben der typisch türkischen Musikalität steht hier auch eine gewisse Durchsetzungskraft im Vordergrund. 

Bonedo YouTube
  • Tama S.L.P. Expressive Steel Snare | #shorts #tamadrums
  • A few bars with the Zildjian Thomann Anniversary Set | #shorts #zildjian
  • Meinl | Caixa Snares 12" & 14" | Sound Demo