Anzeige
ANZEIGE

Behringer MS-1 Test

Fazit

Der Behringer MS-1 ist ein hervorragender monophoner Analog-Synthesizer. In Form und Funktion entspricht er sehr dem SH-101. Klanglich bemerkt man nur Unterschiede in extremen Soundeinstellungen, speziell beim Resonanzverhalten. Bei aller Liebe zum Detail hat Behringer leider bei zwei wichtigen 101-Features nicht konsequent genug gehandelt: Statt den genial-einfachen „Original-Sequenzer“ nachzuempfinden, hat man den bedienungsunfreundlichen Odyssey-Kollegen aus dem Behringer-Baukasten dazugepackt. Und wenn man schon quasi für lau das Modulation Grip Pack mitliefert, hätte der MS-1 gern auch ohne Netzteil spielbar sein dürfen. Wer den MS-1 nur mit externen Sequenzern ansteuern möchte und sich sowieso nicht zu wilden Bühnen-Keytar-Soli berufen fühlt, erhält mit dem MS-1 einen klanglich unglaublich authentischen 101-Klon zu einem konkurrenzlos günstigen Preis. In den frühen 1980ern war der SH-101 der ideale Einstiegssynthesizer. 2019 ist es der Behringer MS-1.

PRO
  • Sound sehr nah am Original
  • Zusätzliche Dreieckswellenform
  • Frequenzmodulation
  • Polyphone Tastatur
  • Audio-Eingang
  • Modulationsgriff und Umhängegurt im Lieferumfang enthalten
  • Preis
CONTRA
  • Kein absolut authentisches Resonanz-Verhalten
  • Komplizierte Sequenzer-und-Arpeggio-Sektion
  • Kein Batteriebetrieb möglich
Der Behringer MS-1 ist ein monophoner Analog-Synthesizer, der in Gestalt, Funktion und Klang dem SH-101-Vorbild sehr nahe kommt. (Foto: Christine Mangels)
Der Behringer MS-1 ist ein monophoner Analog-Synthesizer, der in Gestalt, Funktion und Klang dem SH-101-Vorbild sehr nahe kommt. (Foto: Christine Mangels)
  • Analoger monophoner Synthesizer mit Arpeggiator und Sequenzer
  • Keyboard mit 32 halbgewichteten Tasten und Anschlagdynamik
  • Analoger VCO basierend auf dem 3340-VCO des Roland SH-101
  • 4 mischbare Wellenformen: Rechteck (mit einstellbarer Pulsweite), Sägezahn, Dreieck und Rechteck-Suboszillator (schaltbar zwischen -1 Okt und -2 Okt.)
  • Rauschgenerator
  • Resonanzfähiger Tiefpassfilter
  • Filter-FM durch VCO-Wellenformen möglich
  • ADSR-Hüllkurve
  • LFO mit weitem Frequenzbereich
  • Arpeggiator und programmierbarer Step-Sequenzer
  • Portamento
  • Bender mit Zuweisung auf VCO, VCF und LFO-Intensität
  • Abmessungen: 85 x 569 x 267 mm
  • Gewicht: 6,3 kg
  • Farben: Rot, Blau, Schwarz
  • Inkl. Modulationsgriff, Umhängegurt und externem Netzteil (9 V DC / 1700 mA)

Weitere Informationen zu diesem Produkt gibt es auf der Website des Herstellers.

Unser Fazit:
Sternbewertung 4,5 / 5
Pro
  • Sound sehr nah am Original
  • Zusätzliche Dreieckswellenform
  • Frequenzmodulation
  • Polyphone Tastatur
  • Audio-Eingang
  • Modulationsgriff und Umhängegurt im Lieferumfang enthalten
  • Preis
Contra
  • Kein absolut authentisches Resonanz-Verhalten
  • Komplizierte Sequenzer-und-Arpeggio-Sektion
  • Kein Batteriebetrieb möglich
Artikelbild
Behringer MS-1 Test
Für 259,00€ bei
Hot or Not
?
Der Behringer MS-1 ist ein monophoner Analog-Synthesizer, der in Gestalt, Funktion und Klang dem SH-101-Vorbild sehr nahe kommt. (Foto: Christine Mangels)

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Mijk van Dijk

Kommentieren
Profilbild von Gregor Rast

Gregor Rast sagt:

#1 - 17.10.2019 um 12:55 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Der Arp kann mehr als nur "up". Transponse geht auch. Eine Anleitung gibt es auch.
Was aber nicht geht und auch nirgends erwähnt wird : RD-8 Trigger zum steppen des Sequencers nutzen. Auch die Reduzierung auf 32 Steps ist übel.
irgendwie ein etwas halbgarer Test, oder?

Profilbild von Gregor Rast

Gregor Rast sagt:

#2 - 17.10.2019 um 12:59 Uhr

Empfehlungen Icon 0

...und Pattern lassen sich auch mit den Tastern 1-8 direkt anwählen.

Profilbild von aljen

aljen sagt:

#3 - 01.04.2020 um 15:20 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Soweit ich das auf den Bildern (und Videos) erkennen kann, ist der "bedienungsunfreundliche Odyssey-Kollege aus dem Behringer-Baukasten"-Sequencer ursprünglich dem Moog Mother 32 abgeschaut. Siehe auch Crave. Alleine den Arpeggiator hat Behringer zusätzlich beigesteuert.Schwacher Trost: der Sequenzer der 32er Mutter ist noch eine bis anderthalb Nummern unintuitiver als seine Behringer-Kopie – aber wozu gibt es Handbücher…

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Behringer und Kuzmin - Kommt ein neuer Polivoks Synthesizer von Behringer?
Keyboard / News

Vladimir Kuzmin und Behringer geben heute bekannt, dass sie eine Zusammenarbeit zur Entwicklung eines neuen Polivoks-Synthesizers eingegangen sind.

Behringer und Kuzmin - Kommt ein neuer Polivoks Synthesizer von Behringer? Artikelbild

Vladimir Kuzmin der Entwickler des russischen Polivoks-Synthesizers und Behringer geben heute bekannt, dass sie eine Zusammenarbeit zur Entwicklung eines neuen Polivoks-Synthesizers eingegangen sind. Vladimir Kuzmin erklärt, dass er mit großem Interesse Behringers Vision verfolgt, ikonische Synthesizer zurückzubringen und sie für Musiker erschwinglich zu machen. Sein ganzes Leben lang war Kuzmin extrem leidenschaftlich für Synthesizer und  beschloss mit Behringer Kontakt aufzunehmen, um zu erfahren, ob Interesse besteht, einen neuen Polivoks zu entwerfen, da Kuzmin sein Erbe gerne der Nachwelt erhalten möchte. Kuzmin entwarf den Polivoks-Synth in 1980

Behringer sucht Beta-Tester für den PPG-Clone Behringer Wave
Keyboard / News

Die Firmware des noch in der Entwicklung befindlichen Behringer Wave Synthesizers, dem Clone des berühmten PPG Wave, ist fast fertig und Behringer sucht nun Leute mit PPGs um diese zu testen.

Behringer sucht Beta-Tester für den PPG-Clone Behringer Wave Artikelbild

Behringer teilt auf seiner Facebook-Seite mit, dass die Firmware für den Behringer Wave-Synthesizer kurz vor der Fertigstellung steht und jetzt nach Leuten mit originalen PPGs gesucht wird, die helfen, den Clone zu testen und um Vergleichsvideos zu erstellen. Dafür spendiert das Unternehmen jedem Teilnehmer einen Wave-Synthesizer.

Bonedo YouTube
  • GFI System Orca Delay Sound Demo (no talking) with Novation Circuit Tracks
  • BOSS RE-2 Space Echo Sound Demo (no talking) with ASM Hydrasynth
  • Endorphin.es Ghost & Qu-Bit Aurora Sound Demo (no talking)