Anzeige

AcousticSamples VTines MK1 Test

Fazit

Ich muss zugeben, dass ich vor diesem Test skeptisch war, da meine bisherigen Erfahrungen mit Modelling-Instrumenten eher mäßig ausgefallen sind. Hier ist es jedoch anders. Ich hatte bei keinem anderen Rhodes Plugin so viel Spaß, meinen eigenen Sound zu kreieren. Die Einstellungen sind vielfältig und die Auswirkungen teilweise drastisch und abgefahren. In Verbindung mit den Effekten als auch mit den akustischen Sounds lassen sich atmosphärische Rhodes Sounds kreieren. Ob es VTines schafft, sich gegen die Konkurrenz durchzusetzen, wird sich zeigen. Ich sage aber: Das Projekt ist gelungen, kann sich hören lassen und ist eine echte Alternative zu den Sample-Schwergewichten wie Scarbee EP-88S (14GB) oder Spectrasonics KeyScape (77GB).

PRO
  • gute Effekte
  • detailreiche und vielfältige Soundeinstellungen Note für Note möglich
  • mit 80 MB sehr geringer Platzbedarf
  • klar strukturierte und übersichtliche GUI
CONTRA
  • Regler teilweise zu empfindlich
  • kleine Fehlerchen in der GUI
AcousticSamples_VTines_MK1_Test1
Die GUI ist dem Frontpanel eines echten Rhodes nachempfunden.
FEATURES
  • Sampling & Modeling Hybrid eines Mark1 Fender Rhodes
  • stufenfreie Velocityauflösung
  • 35 Presets
  • vielfältige Soundeinstellungen
  • originalgetreuer Vibrato-Effekt
  • Rhodes Amp-Simulation mit verschiedenen Mikrofonpositionen
  • acht hochqualitative Effekte
  • einstellbare Velocity-Kurve
PREIS
  • EUR 99,- (Straßenpreis am 27.11.2018)

Unser Fazit:

Sternbewertung 4,0 / 5

Pro

  • gute Effekte
  • detailreiche und vielfältige Soundeinstellungen Note für Note möglich
  • mit 80 MB sehr geringer Platzbedarf
  • klar strukturierte und übersichtliche GUI

Contra

  • Regler teilweise zu empfindlich
  • kleine Fehlerchen in der GUI
Artikelbild
AcousticSamples VTines MK1 Test
Hot or Not
?
Die GUI ist dem Frontpanel eines echten Rhodes nachempfunden.

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Christian Radtke

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Spitfire Audio LABS Test

Software / Test

Spitfire Audio zeigt sich für den Erfolg der letzten Jahre erkenntlich, mit dem kostenlosen Instrument LABS. Hier geht’s zum Test.

Spitfire Audio LABS Test Artikelbild

Wenn man da angekommen ist, wo sich Spitfire Audio befindet, möchte man gerne etwas zurück geben. Der britische Sample-Library-Hersteller um Christian Henson und Paul Thomson hat es in den letzten Jahren mit seinen hervorragenden Sample-Libraries an die Spitze des Marktes geschafft und sagt Danke. 

Spitfire Audio Symphonic Motions Test

Software / Test

Spitfire Audio Symphonic Motions verspricht Bewegung im symphonischen Ausmaß. Wie wendig das Instrument ist, wie es klingt und was es sonst noch kann, wird im Folgenden näher vorgestellt.

Spitfire Audio Symphonic Motions Test Artikelbild

Wenn es um Libraries traditioneller Instrumente wie z. B. das Orchester geht, gibt es meist zwei Ansätze: zum einen die mehr oder minder vollständige Darstellung des Instruments mit seinen einzelnen Artikulationen und zum anderen gespielte Phrasen, Patterns, Rhythmen. Mit Symphonic Motions hat Spitfire Audio ein Instrument zweiter Kategorie veröffentlicht. Hier ist der Name Programm, es geht um Bewegung im symphonischen Ausmaß. Wie wendig das Instrument ist, wie es klingt und was es sonst noch kann, wird im Folgenden näher vorgestellt.

Marek Bereza Koala Sampler Test

Software / Test

Der Koala Sampler von Marek Bereza ist eine charmante Sampler-Sequenzer-Kombi für iOS, iPad und OS-Geräte. Was leistet die 4-Euro-App?

Marek Bereza Koala Sampler Test Artikelbild

Es ist kein Geheimnis, dass Apples App Store eine ergiebige Fundgrube für sehr günstige (oder auch kostenlose) inspirierende Programme und Gadgets für Musiker ist.

Dear Reality DearVR Mix Test

Software / Test

DearVR Mix ist das neueste Plugin für Virtual Mix Room von Dear Reality. Mixing nur mit Kopfhörern, mit Räumlichkeit und Entzerrung – was kann die Software?

Dear Reality DearVR Mix Test Artikelbild

DearVR Mix ist ein Plugin für besseres Mixing mit Kopfhörern durch einen Virtual Mixing Room. Das Abhören und Mixen auf Kopfhörern ist mittlerweile allgegenwärtig: Nachträgliche Kundenwünsche am Mixdown unterwegs machen? Mal raus aus dem dunklen Studio, am Pool arbeiten und trotzdem professionelle Ergebnisse erhalten? Oder einfach keine toleranten Nachbarn und kein Platz für große Studiomonitore? Dann verspricht DearVR Mix Abhilfe.    

Bonedo YouTube
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)
  • Korg Drumlogue Sound Demo (no talking)