ANZEIGE

Yamaha PSR-E360 Maple Test

Fazit

Auf den ersten Blick bietet das PSR-E360 einiges für´s Geld: 400 Sounds, 130 Styles und 112 Übungssongs. Auch der Klang ist angenehm und die Anschlagdynamik der Tastatur ist ein entscheidender Vorteil gegenüber dem sonst identischen PSR-E263. Vergleicht man das schicke Holz-Design-Keyboard allerdings mit anderen Einsteiger-Keyboards aus dem Hause Yamaha, so wird klar, dass man beim PSR-E363 für weniger Geld wesentlich mehr an Leistung erhält: Das Display ist hier beleuchtet, es gibt neun Registrationen, 48 Stimmen, mehr Voices, Styles und Songs, fünf User-Songs mit jeweils zwei Spuren, USB, Split- und Layer-Funktionen, usw. Das ist schon eine Klasse besser, für weniger Geld! Im Vergleich fällt die Kaufentscheidung doch leicht, es sei denn, … man hat eine Wohnzimmer-Einrichtung in Ahorn oder dunkler Walnuss, oder möchte sich an dem etwas anderen Farbdesign des Keyboards erfreuen.

Unser Fazit:
3 / 5
Pro
  • Guter Klang
  • Sinnvolle Übungs-Funktionen mit der Yamaha Education Suite
  • Design in Holzimitation
Contra
  • Song-Repertoire etwas antiquiert
  • Keine Registrierungen
  • Display nicht beleuchtet
  • Preis
Artikelbild
Yamaha PSR-E360 Maple Test
Für 219,00€ bei
Das Yamaha PSR-E360 ist ein Einsteiger-Keyboard, das nicht in üblichem Schwarz, sondern in den Holz-Designs Ahorn und dunkle Walnuss angeboten wird.

Weitere Informationen zu diesem Produkt gibt es auf der Webseite des Herstellers.

Hot or Not
?
Yamaha PSR-E360 Maple Test

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

Kommentieren
Profilbild von Morons MORONS!

Morons MORONS! sagt:

#1 - 16.08.2019 um 10:14 Uhr

0

Mit einem Midi-/USB-Anschluss für die DAW wäre das Ding wegen der Tastatur und der Optik durchaus eine Überlegung wert gewesen.
Schade.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bonedo YouTube
  • Korg KingKorg NEO Sound Demo (no talking)
  • Yamaha SeqTrak Sound Demo (no talking)
  • Yamaha Genos 2 Sound Demo (no talking)