Anzeige

Walrus Audio Polychrome: Analoger Flanger mit Pfiff

Walrus Audio Polychrome Test

Walrus Audio Polychrome
Walrus Audio Polychrome

Testbericht auf bonedo.de:

Nachdem mit den MAKO R1 und ACS1 zur NAMM 2021 zuletzt zwei digitale Effektgeräte veröffentlicht wurden, führt uns das Walrus Audio Polychrome zurück in die Welt der analogen Flanger-Klänge. Ein klarer Hinweis dafür, dass der Hersteller trotz des Ausbaus seines digitalen Portfolios das analoge Segment so schnell nicht aufgeben wird. Gut so!

Walrus Audio Polychrome

Mit dem neuen analogen Polychrome Flanger rundet Walrus Audio sein Portfolio der Modulations-Effekte ab, zu denen auch Julia*, Julianna (Chorus) und Lillian* (Phaser) gehören. Rate, Depth und Feedback sind wir von einem Flanger gewohnt. Sweep beeinflusst den Frequenzbereich, der gefiltert wird. Voll aufgedreht erhaltet ihr eher traditionelle Klänge, gegen den Uhrzeigersinn wird es etwas wilder. Dreht ihr dabei den Depth-Regler auf Null, stehen euch interessante Notch-Filter-Klänge zur Verfügung. Das klingt doch spannend!

Dry, Flange, Vibrato

Mit dem D-F-V-Regler (Dry, Flange, Vibrato) blendet ihr das Direktsignal und das verzögerte Signal graduell ineinander über. Von komplett trocken (ohne Effekt) über traditionelle Flanger-Klänge bei 12 Uhr bis hin zum vollen Pitch-Vibrato bei Maximum steht hier eine große Bandbreit bereit. Über den Shape-Schalter kann die Schwingungsform des LFO auf Sinus, Dreieck oder auf Zufall eingestellt werden.

Smart Momentary Switch

Abschließend gibt es da noch den Voice-Schalter. Dieser hält zwei Grundeinstellungen bereit: einen eher traditionellen sowie einen komplexen, Notch-artigen Flange-Effekt. Der True Bypass-Fußschalter hält noch eine kleine Überraschung bereit. Befindet sich der Effekt in der Bypass-Position, agiert der Taster als Smart Momentary Switch. Das Pedal ist also nur so lange aktiv, wie euer Fuß auf dem Schalter ruht. So können auch kurze Passagen gezielt mit Flanger-Klängen versehen werden. Cool! Stirnseitige Anschlüsse und ein wunderbar farbenfrohes Artwork runden den guten Gesamteindruck ab.

Preis

Der Walrus Audio Polychrome kostet 209 Euro*.

Weitere Informationen

Videos

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks, die uns bei der Finanzierung unserer Seite helfen. Keine Sorge: Der Preis für euch bleibt immer gleich! Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Danke für eure Unterstützung!

Hot or Not
?
Walrus Audio Polychrome

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Gearnews

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Walrus Audio Polychrome Test

Gitarre / Test

Das Walrus Audio Polychrome ist das erste Flanger-Pedal der Marke und es überzeugt auf Anhieb mit großartigen Effektsounds und zahlreichen cleveren Funktionen.

Walrus Audio Polychrome Test Artikelbild

Mit dem Walrus Audio Polychrome bietet die US-Pedalschmiede erstmals ein Flanger-Pedal in ihrem Portfolio an. Im Detail haben wir es dabei mit einem analogen Flanger zu tun, der sich am Design des schon länger erhältlichen Walrus Audio Julia Chorus und Lillian Phasers orientiert. Zwei verschiedene Grundklänge und drei unterschiedliche LFO-Wellenformen suggerieren beim Polychrome schon vorab eine gewisse Vielseitigkeit.Und natürlich möchte der Hersteller sowohl mit der Namensgebung als auch mit dem bunten Leguan auf dem Gehäuse den farbenfrohen Ansatz dieses Flangers verdeutlichen.

Supro Flanger: Ist das das teuerste analoge Flanger-Pedal?

Gitarre / News

Der Supro Flanger sieht nicht nur edel aus, er ist zudem komplett analog und Stereo. Das hat seinen Preis, aber hört euch den Dimension Switch an!

Supro Flanger: Ist das das teuerste analoge Flanger-Pedal? Artikelbild

Das neue Supro Flanger-Pedal verfügt nicht nur über eine schöne analoge Stereo-Schaltung, sondern auch über einen einzigartigen Dimension-Schalter, der zwei Kanäle für einen einzigartigen Doppel-Flanger-Effekt zusammenführt.

NEU: Walrus Audio Slötva (Multi-Texture Reverb mit Presets)

Gitarre / News

Walrus Audio läutet das neue Jahr mit der Vorstellung des Slötva Multi-Texture-Reverbs ein, einer Variante des Slö, mit der Möglichkeit, drei Presets zu erstellen und zu speichern.

NEU: Walrus Audio Slötva (Multi-Texture Reverb mit Presets) Artikelbild

Mit dem Slötvå Multi-Texture-Reverb stellt Walrus Audio eine Variante seines Slö Pedals vor, das zusätzlich die Möglichkeit bietet, drei Presets zu erstellen und zu speichern.

The Windmiller Preamp: Analoger Pete Townshend in a Box!

Gitarre / News

The Windmiller Preamp packt Pete Townshends Grampian 636 aus Mitte der 1960er-Jahre in ein praktisches Bodentreter-Format. Ab jetzt auf Kickstarter!

The Windmiller Preamp: Analoger Pete Townshend in a Box! Artikelbild

Der The Windmiller Preamp von Aclam Guitars packt den einzigartigen rohen Klang von Pete Townshend und seinem Grampian 636, den er Mitte der 1960er-Jahre nutzte, in ein praktisches Bodentreter-Format. Ab jetzt auf Kickstarter!

Bonedo YouTube
  • Gibson SG Standard '61 Faded Maestro Vibrola Vintage Cherry - Sound Demo (no talking)
  • Epiphone Noel Gallagher Riviera - Sound Demo (no talking)
  • Taylor 512ce (Urban Ironbark) - Sound Demo (no talking)