Anzeige
ANZEIGE

Walrus Audio Iron Horse Distortion Test

Fazit

Mit dem Iron Horse Distortion liefert Walrus Audio ein interessantes Pedal, das auf hohem Niveau agiert. Die Verarbeitung ist hochwertig, was auch für alle Bauteile gilt. Mit drei schaltbaren Distortion-Modi, die sich allesamt sehr gut einsetzen lassen, wird das Pedal zu einem flexiblen Werkzeug. Sein Preis ist nicht ohne, dafür erhält man aber einen sehr speziell klingenden Distortion, der sich bei entsprechender Einstellung aber auch als amtlicher Overdrive entpuppt.

Unser Fazit:
Sternbewertung 4,0 / 5
Pro
  • Sound
  • Verarbeitung
Contra
  • Preis etwas hoch angesetzt
  • kein Netzteil im Lieferumfang
Artikelbild
Walrus Audio Iron Horse Distortion Test
Für 169,00€ bei
Walrus_Audio_Iron_Horse_007FIN
Technische Spezifikationen
  • Hersteller: Walrus Audio
  • Bezeichnung: Iron Horse Distortion
  • Effektgattung: Verzerrerpedal
  • Abmessungen: 120 x 74 x 58 mm
  • Gewicht: 256 Gramm
  • True Bypass: Ja
  • Besonderheiten: 3 schaltbare Distortion-Modi
  • Betrieb mit 9V-Batterie oder Netzteil
  • Stromverbrauch: 10mA
  • Preis: 236,00 Euro UVP
Hot or Not
?
Walrus_Audio_Iron_Horse_008FIN Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Bassel Hallak

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Walrus Audio Iron Horse V3 Test
Gitarre / Test

Das Walrus Audio Iron Horse V3 überzeugt mit flexiblen Zerrsounds, die auch dank des diesmal stufenlos einstellbaren Clipping-Modes nahezu jedes Genre abdecken.

Walrus Audio Iron Horse V3 Test Artikelbild

Das Walrus Audio Iron Horse V3 Distortion-Pedal ist das Ergebnis eines erneuten Facelifts des beliebten Iron Horse. Bei der zweiten Version war neben Korrekturen zum Regelweg der drei Potis (Level, Tone, Distortion) auch ein Dreifachschalter zur Anwahl verschiedener Clipping-Modes hinzugefügt worden.

Epiphone Brendon Small Ghost Horse Explorer mit Floyd Rose und 24 Bünden
Gitarre / News

Der Metalocalypse-Erschaffer Brendon Small hat mit Epiphone eine neue Signature entworfen – und sie kommt nach 4 Jahren endlich in den Handel.

Epiphone Brendon Small Ghost Horse Explorer mit Floyd Rose und 24 Bünden Artikelbild

Wir kennen diese Gitarre schon. Die Epiphone Brendon Small Ghost Horse Explorer wurde bereits 2019 das erste mal angeteasert, dann passierte aber erst einmal nichts. Nun sieht es so aus, als würde die ungewöhnliche Explorer endlich in den Handel kommen.

KMA Audio Machines Wurm 2 Distortion Test
Test

Das KMA Audio Machines Wurm 2 Distortion-Pedal legt bisher verborgene Funktionen frei und überzeugt mit effektiver Mittenregelung und wandelbaren Zerrsounds.

KMA Audio Machines Wurm 2 Distortion Test Artikelbild

Mit dem KMA Audio Machines Wurm 2 bringt die Berliner Pedalschmiede einen Nachfolger des bislang erhältlichen Wurm Distortion-Pedals auf den Markt, um das sich unser heutiger Test dreht. Laut Hersteller wurde die Elektronik überarbeitet und auch ein beim Vorgänger im Inneren verborgener Schalter steht nun an der Außenseite parat.

Walrus Audio Eras Test
Gitarre / Test

Das Walrus Audio Eras Distortionpedal entpuppt sich in unserem Test als echter Alleskönner mit Zerrsounds von dezent bis brachial, und das in fünf Kategorien.

Walrus Audio Eras Test Artikelbild

Das Walrus Audio Eras Distortion kommt in der Konzeption des Ages Overdrive, mit dem die Pedalspezialisten aus Oklahoma City einen Volltreffer landeten: Ein Overdrive-Pedal mit fünf unterschiedlichen Sound-Modi, aktiver Klangregelung mit Treble und Bass sowie der Möglichkeit, das Direktsignal zum Overdrive-Signal hinzuzumischen.

Bonedo YouTube
  • Catalinbread Soft Focus - Sound Demo (no talking)
  • Wampler Triumph & Phenom - Sound Demo (no talking)
  • Boss RE-2 Space Echo - Sound Demo (no talking)