Valeton Coral Mod Test

Fazit

Der Valeton Coral Mod beschert uns eine Vielzahl an Effekten, die teilweise durchaus überzeugen können. Leider trifft das nicht auf alle zu, vor allem nicht auf Flanger- und Phaser-Sounds. Gemessen an der Vielzahl der Möglichkeiten konnten mich aber Chorus, Tremolo, Wah sowie der Univibe durchaus versöhnlich stimmen. Auch bietet der Ringmodulator einige abgedrehte Effekte und das Echo arbeitet sehr effektiv. Soundgourmets, die sich am klassischen Bodentretersound der etablierten Marken orientieren, werden mit diesem Pedal sicherlich nicht in allen Bereichen glücklich werden. Wer aber ein kleines Pedalboard zum Reisen braucht oder sich ein Zweit- oder Ersatz-Board zusammenstellt, ist hier richtig, genau wie der Einsteiger, der für sehr kleines Geld die wichtigsten Modulationseffekte in insgesamt amtlicher Qualität kennenlernt. Unterm Strich bleiben einige gut klingende Effekte, eine robuste Bauweise und eine solide Verarbeitung, weshalb auch der Preis vollkommen in Ordnung geht.

Unser Fazit:
4 / 5
Pro
  • solide und robuste Verarbeitung-
  • gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • vielseitig einsetzbar
  • ideal für Anfänger oder das Zweit-Board
Contra
  • teilweise Oberton-Artefakte
  • mäßige Klangqualität von Phaser und Flanger
Artikelbild
Valeton Coral Mod Test
Für 59,00€ bei
Für kleines Geld bietet das Coral Mod die wichtigsten Modulationseffekte in guter Qualität - mit Abstrichen bei Flanger und Phaser.
Für kleines Geld bietet das Coral Mod die wichtigsten Modulationseffekte in guter Qualität – mit Abstrichen bei Flanger und Phaser.
Technische Spezifikationen
  • Hersteller: Valeton
  • Modell: Coral Mod
  • Herstellungsland: China,
  • Typ: Modulation/Wah/Echo Minipedal
  • Regler: Mix, Depth, Rate, Modus-Wahlschalter
  • Schalter: On/Off, True Bypass
  • Anschlüsse: Input, Output, Netzteil
  • Spannung: 9 Volt (Netzteil nicht im Lieferumfang)
  • Stromaufnahme: 135 mA
  • Maße: 93 x 50 x 46,5 mm
  • Gewicht: 175 g
  • Ladenpreis: 59,00 Euro (August 2017)
Hot or Not
?
Für kleines Geld bietet das Coral Mod die wichtigsten Modulationseffekte in guter Qualität - mit Abstrichen bei Flanger und Phaser.

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

Kommentieren
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Harley Benton DNAfx GiT Mobile Test
Test

Das Harley Benton DNAfx Git Mobile ist ein preiswerter Kopfhörerverstärker für die Klinkenbuchse, der mit diversen Amp- und Effektmodellen überzeugen kann.

Harley Benton DNAfx GiT Mobile Test Artikelbild

Mit dem Harley Benton DNAfx GiT Mobile präsentiert die Thomann-Hausmarke einen kleinen, handlichen Kopfhörerverstärker für E-Gitarristen. Das Konzept ist nicht ganz neu, haben doch Hersteller wie Nux, Fender oder Blackstar vergleichbare Produkte auf dem Markt. Harley Benton verspricht hier jedoch, die Sound-Algorithmen der DNAfx-Floorboard-Reihe auf ein feuerzeuggroßes Format zu komprimieren und so kommt der kleine Kopfhörer-Amp mit vierzehn verschiedenen Verstärkermodellen und ebenso vielen Effekten.

Bonedo YouTube
  • Wampler Mofetta - Sound Demo
  • Let's listen to the Wampler Mofetta! #shorts
  • A rock song recorded with the IK Multimedia ToneX One! #shorts