Anzeige

Tonebone AC Driver – Acoustic Instrument Preamp & D.I.-Box

Mit dem AC Driver hat Tonebone einen “Made in Canada” Akustik-Instrumenten-Preamp in Studioqualität im Effektpedal-Format entwickelt.

(Bild: © Radial Engineering)
(Bild: © Radial Engineering)


Der AC Driver fungiert auch als D.I.-Box und verfügt über Regler für Level, Notch und Low Cut, einen 3-Wege Notch-Q-Schalter zum Wählen der Notch-Filter-Flankensteilheit, einen 2-Wege Phase-Reverse-Switch zum Verschieben der Phase um 180°, einen Ground-Lift-Schalter, einen Mute-Fußschalter, Status LEDs, ein Metall-Gehäuse, 6,3 mm Mono-Klinken Ein-/Ausgänge, einen 6,3 mm Tuner Out und einen XLR Balanced Out.

Tonebone AC Driver – Acoustic Instrument Preamp & D.I.-Box - Anschlüsse
Tonebone AC Driver – Acoustic Instrument Preamp & D.I.-Box – Anschlüsse

Mit leistungsstarken, einfach zu verwendenden Steuerelementen lässt sich der Pegel einstellen und das Feedback auf der Bühne reduzieren. Ein einstellbarer Low-Cut-Filter entfernt übermäßig tiefe Frequenzen, während ein 180°-Phasenschalter dazu beiträgt, die Rückkopplung von Hot Spots auf der Bühne zu korrigieren. Ein variabler Kerbfilter filtert bestimmte Problemfrequenzen und entfernt sie, und der Mute-Fußschalter bietet die Möglichkeit, Instrumente auf der Bühne lautlos zu stimmen oder zu wechseln, ohne dass Knackgeräusche oder Rauschen in der P.A. auftreten.
Die Stromversorgung erfolgt über ein optionales 9V-DC-Netzteil. Batteriebetrieb wird nicht unterstützt.
Der Endverbraucherpreis (EVP) für den Tonebone AC Driver beträgt inkl. Mwst. Euro 179,00.
Weitere Informationen unter: www.radialeng.com/tonebone

Video: The Tonebone AC-Driver

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
(Bild: © Radial Engineering)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Christian Hautz

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Hamstead Soundworks Odyssey Intergalactic Driver Test

Gitarre / Test

Wer sich den Hamstead Soundworks Odyssey Intergalactic Driver aufs Board schnallt, verfügt über ein Zerrpedal, das vom Cleanboost bis zum Fuzz nahezu jeden Einsatzbereich abdeckt.

Hamstead Soundworks Odyssey Intergalactic Driver Test Artikelbild

Der Hamstead Soundworks Odyssey Intergalactic Driver des im englischen South Cambridgeshire ansässigen Effektpedalherstellers ist zumindest laut Produktbeschreibung ein äußerst interessantes und vor allem variables Zerrpedal.

Mooer Preamp Model X2: Preamp + Boxen Emu in einem Effektpedal

Gitarre / News

14 Verstärker mit je 2 Kanälen und 3 Boxen kannst du mit dem Mooer Preamp Model X2 auf dein Pedalboard schnallen – frei editierbar im PC-Editor.

Mooer Preamp Model X2: Preamp + Boxen Emu in einem Effektpedal Artikelbild

Erst gestern hatte Mooer das Cab X2 angekündigt. Passend dazu wurde heute das Mooer Preamp Model X2 angekündigt, mit dem du 14 digital emulierte Verstärker mit je 2 Kanälen und 3 Boxen auf die Bühne mitnehmen kannst.

So geht Boutique Overdrive – Hamstead Comet Interstellar Driver

Gitarre / News

Stehst du auf cremigem Fuzz und leicht schmutzigem Overdrive und hättest wahlweise gern ein Always-on-Pedal? Hamstead Comet Interstellar Driver!

So geht Boutique Overdrive – Hamstead Comet Interstellar Driver Artikelbild

Eigentlich müssten wir das Pedal beim Gitarren-Boutique-Donnerstag einsortieren, denn das Hamstead Comet Interstellar Driver wird in UK gebaut und es bringt auch sonst alles mit, was Boutique schreit. Es ist aber so vielseitig, dass mehr als nur ein Absatz darüber gesagt werden muss.

Tech 21 Bass Fly Rig v2: Bass Driver DI & VT Bass vereint!

Gitarre / News

Mit dem neuen Tech 21 Bass Fly Rig v2 gibt es endlich einen Sansamp, der beide erfolgreichen Schaltkreise in einem Gehäuse vereint!

Tech 21 Bass Fly Rig v2: Bass Driver DI & VT Bass vereint! Artikelbild

Der New Yorker Hersteller hat die mobile Zauberkiste für Bassisten überarbeitet und mit neuen Funktionen versehen, die sich einige Nutzer der ersten Version lang gewünscht hatten. Das Tech 21 Bass Fly Rig v2 vereint dabei erstmalig seine beiden Sansamp-Schaltkreise in einem Gerät. An manchen Stellen wurde allerdings auch der Rotstift angesetzt. Kann es euch überzeugen?

Bonedo YouTube
  • Taylor 512ce (Urban Ironbark) - Sound Demo (no talking)
  • Walrus Audio Eons (Five-State Fuzz) - Sound Demo (no talking)
  • Guild Starfire I-12 CR - Sound Demo (no talking)