Anzeige

TC Electronic bringt den Impulse IR Loader auf den Markt

Mit dem Impulse IR-Loader schlägt TC Electronic ein neues Kapitel auf. Das Pedal ist ein Cab Sim und IR Loader und soll die Komplexität und Handhabung bei der Verwendung von Impulsantwortdateien deutlich erleichtern. Einfach die IRs per Drag-and-Drop auf einen USB-Stick ziehen oder den speziellen IR-Organizer für PC und Mac verwenden, der Impulse IR Loader kümmert sich um den Rest.

(Bild © TC Electronic)
(Bild © TC Electronic)

Der IMPULSE IR LOADER enthält bis zu 99 IR-Emulationen, die nahezu sofort geladen werden können. Ab Werk sind bereits 25 IRs vorinstalliert, sodass 74 Steckplätze für zusätzlichen Speicherplatz übrig bleiben.

“Um all unseren Usern einen großartigen Start zu ermöglichen, haben wir uns mit dem renommiertesten Hersteller von Gitarrenlautsprechern der Branche zusammengetan: Celestion. Sie haben bereits akribisch genaue und natürlich klingende IRs ihrer beliebtesten Lautsprechermodelle erstellt. Wir sind stolz darauf, ankündigen zu können, dass der IMPULSE IR LOADER mit 12 der besten, offiziellen Celestion DIGITAL IRs vorinstalliert ist – handverlesen aus den unserer Meinung nach besten IRs auf dem Markt“, sagt Paul Robert Scott, Produktmanager.

„Darüber hinaus ist es uns gelungen, den IMPULSE IR LOADER in die Lage zu versetzen, IRs von bis zu 200 ms zu unterstützen, was eine beispiellose Genauigkeit und Detailtreue ermöglicht.“

Fotostrecke: 2 Bilder Der IMPULSE IR LOADER kommt mit 12 der besten, offiziellen Celestion DIGITAL IRs,…
Fotostrecke

IMPULSE IR LOADER wird auch mit TC Electronic PEDAL PLATFORM IRs geliefert, die es ermöglichen, ohne Verstärker und Cabs spielen oder aufnehmen zu können. Diese IRs wurden sowohl mit einem Verstärker als auch mit einer Box erstellt, um diesen bestimmten Sound über ein PA-System oder zu Hause bei der direkten Aufnahme über ein Audio-Interface bereitzustellen. Darüber hinaus hat TC Electronic auch eine Reihe von Akustikgitarren-IRs entwickelt, um Akustikgitarren mit Piezo-Tonabnehmern über PA-Systeme zu spielen.

Schließlich verfügt IMPULSE IR LOADER noch über einen globalen Kompensations-EQ für den letzten Schliff sowie ein TrueBypass-Design, das es zu einem klassischen Punch-In/Punch-Out-Pedal macht. Bei Verwendung als Always-On-Pedal kann der A/B-Modus aktiviert werden, um mit dem Fußschalter sofort zwischen zwei verschiedenen IRs umzuschalten.

TC Electronic Impulse IR Loader im Verbund mit Mojo Overdrive
TC Electronic Impulse IR Loader im Verbund mit Mojo Overdrive

FEATURES

  • Cabinet-Simulator und IR-Loader mit 25 integrierten IRs und 74 leeren Steckplätzen zum Laden eigener IRs
  • IRs mit 12 der beliebtesten offiziellen Celestion-Lautsprecher vorinstalliert
  • 8x IR TC Electronic Pedal Platform verwandelt das Pedalboard in ein DI-fähiges Gitarren-Rig
  • 5x Akustikgitarren-IR für Gitarren mit Piezo-Tonabnehmer
  • Einfache Bedienung
  • EQ mit Tief-/Hochfrequenzfilter zur einfachen Integration in verschiedene Setups
  • A/B-Modus zum Umschalten zwischen zwei verschiedenen IRs in Echtzeit per Fußschalter
  • True Bypass-Modus, der bei Nichtgebrauch maximale Signaltreue gewährleistet
  • IR-Aufladung bis zu 200 ms
  • Unkomprimiertes 24-Bit-Audio für maximale Klangqualität
  • Großer Dynamikbereich
  • Laden von IR-Dateien mit einem Standard-Datei-Explorer per Drag-and-Drop vom PC auf Impulse über USB
  • Kostenlose Software für PC und Mac zum Organisieren, Importieren/Exportieren und Umbenennen von IRs über USB
  • Ultrakleines Gehäuse, das problemlos auf jedes Pedalboard passt

Weitere Infos auf www.tcelectronic.com

Hot or Not
?
(Bild © TC Electronic)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Christian Hautz

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Bonedo YouTube
  • Wampler Metaverse - Sound Demo (no talking)
  • Universal Audio UAFX Dream ’65 Reverb Amp - Sound Demo (no talking)
  • Porcupine Tree’s Steven Wilson & Richard Barbieri shed light on production of “Closure/Continuation”