Anzeige

Schlagwerk CP404RED und CP403RED 2inOne Cajon Red Edition Test

Der deutsche Cajón-Pionier Schlagwerk stattet sein erfolgreiches und beinahe schon omnipräsentes 2inOne Modell mit einer neuen Schlagplatte aus, deren kastanienbraun gebeizte Birkenoberfläche mit dem typischen, aufgedruckten Transportbox-Design elegant und edel wirkt. Erhältlich sind ein Large- und ein Medium-Modell für größere und kleinere Cajón-Spieler.

Schlagwerk_2in1_Redline_Header


Neben den je zwei Modellen mit naturfarbener Buchenschlagfläche und der Black Edition mit schwarzer Schlagfläche aus Birke haben Einsteiger und Fortgeschrittene mit der Red Edition nun die Wahl zwischen sechs Modellen aus der CP403/CP404 Serie. Wer – abgesehen von der Farbwahl – Entscheidungshilfe benötigt, sollte einfach weiterlesen und auch unsere Tests zu den anderen 2inOne Modellen nicht außer Acht lassen.

Details

In Sachen Qualität muss man sich bei Schlagwerk offenbar auf keine Kompromisse einlassen. Schon in der Einsteigerklasse merkt man den Cajónes aus Gingen an der Fils an, dass dort mit viel Sorgfalt und Know-How gearbeitet wird. Die klare Lackierung auf den achtlagigen Birkenkorpussen ist tadellos ausgeführt, die Schrauben sauber versenkt und alle Kanten weich und angenehm abgerundet.

Fotostrecke: 3 Bilder Die Red Edition bezieht sich auf das Design der Schlagfläche.
Fotostrecke

Bis auf die Höhe (Medium: 45 Zentimeter, Large: 50 Zentimeter) sind die beiden Cajónes identisch aufgebaut. Auf den vier bewährten Filzfüßen ist der Korpus mit einer Grundfläche von etwa 30 mal 30 Zentimetern aufgebaut. Seine Rückwand misst gut fünf Millimeter und besteht aus fünf Lagen Birke. Auch die Schlagfläche ist aus Birkenschichtholz konstruiert, besteht aus drei Lagen mit drei Millimetern Wandstärke. Schlagwerk-typisch ist sie in der unteren Hälfte verleimt und oben angeschraubt.

Fotostrecke: 3 Bilder Bis auf die Höhe sind die beiden Cajónes identisch aufgebaut.
Fotostrecke

Kennzeichnend und namensgebend für die 2inOne Cajónes ist der Snare-Mechanismus, der aus zwei halben, auf einer Strebe verschraubten Snare-Teppichen mit insgesamt 40 Spiralen besteht. Die Strebe kann in ihrer Halterung gedreht (oder besser ganz heraus genommen) werden, so dass man die Optionen hat, mit oder ohne Raschel-Sound zu spielen. Zwei kleine Glöckchen am Gummiband, das die Snare-Strebe in Position hält, geben dem Sound noch ein dezentes Klingeln mit auf den Weg. In diesem Video bekommt ihr einen ersten Eindruck von den beiden Kisten:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Neu ist das Design der Schlagfläche, welche eine rötliche, kastanienbraune Färbung bekommen hat. Die Holzmaserung kommt dadurch schön zur Geltung und macht die beiden Cajónes zu wirklichen Hinguckern, deren aufgedruckte Transportbox-Design-Elemente an die Geschichte der Kistentrommeln erinnern sollen.

Fotostrecke: 3 Bilder Resonanzloch und Service-Luke: Mit einem Griff ins Innere…
Fotostrecke
Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.