Anzeige

Schlagwerk Cajon Move Box MB110 Test

Fazit

Die Firma Schlagwerk bleibt innovativ und hat mit der neuen Move Box den nächsten Entwicklungsschritt getan. Der Traum der Mobilität als Drummer und Percussionist geht nun endlich auch mit dem Cajon in Erfüllung. Gespannt bin ich auf jeden Fall, in welchen Bereichen sich die Walk Cajon durchsetzen wird. Dass die Kiste praktisch, einfach zu transportieren und bequem zu tragen ist, spricht auf jeden Fall dafür, dass sie vom Markt nicht so schnell verschwinden wird. Klanglich findet das Walk Cajon mehr in den mittleren Frequenzen statt, was auch bedeutet, dass der Bass im Vergleich zum 2inOne- oder Fineline-Cajon nicht so tief ist. Es ergibt sich jedoch trotzdem ein generell runder Gesamtsound, bei dem jeder Schlag klar wahrzunehmen ist. Nachteil der Kiste ist, dass der Sound nur schwer verändert werden kann und auch beim Justieren der Schrauben nur geringe Unterschiede feststellbar sind. Um die Cajon mobil machen zu können, haben natürlich Kompromisse stattfinden müssen, welche ich persönlich jedoch gerne in Kauf nehme: Leise Schläge verfügen über weniger Schnarr-Anteil und klingen deshalb holziger, ansonsten ist die Snare gut zu hören und kann daher nicht nur in traditionellen Stilistiken, sondern auch im modernen Kontext verwendet werden. Die Mitmusiker werden auf jeden Fall Konkurrenz in der ersten Reihe bekommen, wenn die Cajon erstmal um die Hüfte geschnallt ist und die Tanzschuhe brennen.

Unser Fazit:

Sternbewertung 4,0 / 5

Pro

  • gute Verarbeitung
  • solider, warmer Sound
  • stabiles Gurtsystem
  • bequemes Tragen auch beim Gehen

Contra

  • Soundregulierung kaum möglich
Artikelbild
Schlagwerk Cajon Move Box MB110 Test
Für 269,00€ bei
Schlagwerk_Movebox_RechtsUnten
Hot or Not
?
Schlagwerk_Movebox_Ganz Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von max.groesswang

Kommentieren
Profilbild von Oliver Heck

Oliver Heck sagt:

#1 - 26.11.2012 um 01:32 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Vielen Dank für den informativen und sehr detaillierten Test!

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Schlagwerk CP402 High Five Kids Cajon Test

Drums / Test

Mit dem CP402 High Five Kids Cajon verspricht Schlagwerk schon den kleinsten Cajoneras und Cajoneros ein hochwertiges Instrument, das den ausgewachsenen Modellen in nichts nachsteht.

Schlagwerk CP402 High Five Kids Cajon Test Artikelbild

Damit auch Kinder oder klein gebaute Cajon-Begeisterte bequem spielen können, gibt es die beliebten Kistentrommeln auch in adäquaten Größen. Ganz neu ist das High Five Kids Cajon mit einem 36 Zentimeter niedrigen Birkenkorpus und bunt bedruckter Schlagfläche. Ob es sich beim CP402 High Five um eine knapp 90 Euro teure Spielzeugtrommel oder ein ernstzunehmendes Instrument handelt, interessiert auch unseren Testautor.

Schlagwerk CP 4030 Cajon La Perù 30th Anniversary Test

Drums / Test

Keine Frage: Das La Perù hat 1990 einen gewaltigen Stein ins Rollen gebracht. Mit dem CP 4030 30th Anniversary Marble Flame Sondermodell feiert Schlagwerk dieses besondere Jubiläum.

Schlagwerk CP 4030 Cajon La Perù 30th Anniversary Test Artikelbild

Zum 30-jährigen Jubiläum des Cajon La Perù möchten wir der Firma Schlagwerk herzlich gratulieren. Diesen besonderen Anlass feiert der Hersteller mit einem limitierten Sondermodell des Cajons, mit dem vor 30 Jahren quasi alles anfing. Das CP 4030 30th Anniversary ist ein String Cajon in bewährter La Perù-Konstruktion mit einem Birkenkorpus, einer Buchenrückwand und einer Spielfläche mit Marble Flame Design Furnier. Die Limited Edition des Cajon-Klassikers aus Gingen an der Fils haben wir hier einem gründlichen Check unterzogen.

Schlagwerk CAP200 Cajon Pedal Test

Drums / Test

Nach zehn Jahren stellt Schlagwerk mit dem CAP200 einen Nachfolger für das erste Cajon-Pedal auf dem Markt vor.

Schlagwerk CAP200 Cajon Pedal Test Artikelbild

In Sachen Cajon und Zubehör hat sich Schlagwerk schon einige Male als Vorreiter hervorgetan, so etwa vor zehn Jahren, als mit dem CAP100 das erste designierte Cajon-Pedal auf den Markt kam. Mit dem ab sofort erhältlichen Nachfolger CAP200 bringen die Baden-Württemberger nun einen Nachfolger auf den Markt, der mit den Kinderkrankheiten des Vorläufermodells aufräumen will. Zwei patentierte Cams, ein teflonbeschichteter Bowdenzug und die flache Konstruktion sollen die Spieleigenschaften des Pedals optimieren, die Longboard-Trittplatte die Dynamik vergrößern und die mitgelieferte Tasche für Rundumschutz sorgen.

Meinl Pickup Alpine Series Djembe, Snarecraft Cajon und Professional Cajon Snare Test

Drums / Test

„Einstöpseln und los geht’s“ lautet die Devise bei Meinls Pickup Snarecraft Cajon, Professional Pickup Cajon Snare und Pickup Djembe.

Meinl Pickup Alpine Series Djembe, Snarecraft Cajon und Professional Cajon Snare Test Artikelbild

Auch Trommeln müssen gelegentlich verstärkt werden. Um das für Trommlerinnen und Trommler besonders einfach zu machen, stattet Meinl einige seiner Instrumente mit Piezo Pickups und einer mehr oder weniger aufwändigen Lautstärke- und Klangregelung aus, sodass nur noch ein einfaches Instrumentenkabel benötigt wird, um sich mit Mischpult, Interface oder DI-Box zu verbinden. Wie das im Falle der 12“ Alpine Djembe, dem Snarecraft Cajon und der Cajon Snare funktioniert und klingt, offenbart dieser Test.

Bonedo YouTube
  • DrumCraft | Series 6 | Jazz Set | Sound Demo
  • DrumCraft | Series 6 | Standard Set | Sound Demo (no talking)
  • Zultan | AEON Cymbal Series | Sound Demo (no talking)