Anzeige
ANZEIGE

Sabian Paragon Exclusive Set Test

Die Sabian Paragon Becken sind in Zusammenarbeit mit dem legendären Rush-Schlagzeuger Neil Peart († 2020) entstanden. Eine vorkonfigurierte Auswahl gibt es jetzt als Paragon Exclusive Set beim Musikhaus Thomann zu erwerben. Wir haben uns die fünf enthaltenen Modelle, die eine recht große Bandbreite der umfangreichen Serie abdecken, für einen Test auf die Beckenstative gehievt. 

Sabian Paragon Exlusive Set
Das Sabian Paragon Exlusive Set.

Sabian Paragon Exclusive Set – das Wichtigste in Kürze

  • Becken Set mit Signature-Modellen von Neil Peart (Rush)
  • 14“ Hi-Hat, 18“ Crash, 19“ Chinese, 22“ Ride
  • B20 Bronze, handmade in Canada
  • alle Becken im Natural Finish
  • exklusiv bei Thomann erhältlich

DETAILS

Alle fünf Paragon-Becken sind in einem farbig bedruckten Karton verpackt und mit Folien voneinander getrennt. Da das Set ein China enthält, wird hier auf die übliche – zum Teil sehr mühsam zu öffnende – Verschraubung der Becken verzichtet. Schauen wir uns die Modelle mal im Einzelnen an. 

Das 22“ Paragon Ride

Mit einem Kampfgewicht von 3740 Gramm kann das 22er Paragon Ride direkt aus dem Karton heraus für Eindruck sorgen. Bei diesem Ridebecken handelt es sich ganz klar um ein traditionelles Heavy Ride, bei dem der Sticksound auf der Fläche und der durchdringende Klang der Bell im Fokus stehen. Das Becken hat ein schirmartiges Profil und ist beidseitig sehr fein und regelmäßig abgedreht, von der Glocke abwärts in Richtung Rand finden sich an fünf Stellen rundherum laufende, feine Hammermerkmale, die auf eine maschinelle Bearbeitung hinweisen. Die rund geformte und bis zur „Filzauflage“ stark von Hand gehämmerte Glocke sticht prominent heraus. Auf der obersten Spitze ist die Glocke flach gestaltet und nicht gehämmert. Das Mittelloch ist, wie der Rand auch, sauber entgratet, allerdings bei unserem Testmodell nicht ganz hundertprozentig rund.   

Sabian Paragon Exclusive Cymbal Set
Fotostrecke: 5 Bilder Die Modelle des Paragon Exclusive Sets werden im Natural Finish ausgeliefert.
Fotostrecke

Das 18“ Paragon Crash

Insgesamt fünf Crashbecken zwischen 16“ und 20“ gibt es in der Paragon-Serie, beim Exclusive Set hat man sich für nur ein Crash in der goldenen Mitte, in 18 Zoll, entschieden. Das ist bemerkenswert, weil die meisten Beckensets mit zwei Crashes ausgestattet sind. Optisch zeigt es große Ähnlichkeiten zum Ride. Auch hier wird am Material nicht gespart, mit einem Gewicht von 1624 Gramm ist es in der Medium-Heavy Kategorie angesiedelt. Die stark gehämmerte und rundlich gewölbte Glocke ist – wie beim Ride auch – auf der Oberseite flach gestaltet. Auf Ober- und Unterseite wurde das Crashbecken beidseitig abgedreht und poliert, allerdings ist die Fläche vom Hammer verschont geblieben. Während die Glocke ganz klar einen großen Anteil am Gesamtgewicht ausmacht, fällt die Fläche des Crashbeckens immer noch vergleichsweise kräftig aus. Sie ist aber insgesamt etwas dünner, so lässt sich das Becken am Rand sogar etwas biegen. 

Die 14“ Paragon Hi-Hats

Bei den beiden Hi-Hat-Becken geht es bezüglich des Gewichts deutlich universeller zu. Mit 1333 Gramm (Bottom) auf 1052 Gramm (Top) sind sie in einer soliden Medium-Kategorie verortet. Das Top-Becken ist optisch und von der Bearbeitung her an das Crash- und Ridebecken angelehnt, während das Bottom-Becken auf der Oberseite mit einem spitzen Hammer stark und großflächig bearbeitet wurde. Beide Becken sind plan und schließen aufeinander gelegt perfekt ab. Eine Besonderheit ist, dass das Top-Becken im Durchmesser minimal kleiner als das Bottom ausfällt. 

Die Paragon Hi-Hats sind im Medium-Segment angesiedelt und haben 14 Zoll Durchmesser.
Die Paragon Hi-Hats sind im Medium-Segment angesiedelt und haben 14 Zoll Durchmesser.

Das 19“ Paragon Chinese

Optisch präsentiert sich das 19“ Paragon China als echter Exot in diesem Set. Mit 1179 Gramm ist es im Verhältnis zur Größe zudem deutlich leichter als die anderen Modelle, dementsprechend fällt die Materialstärke und insbesondere der Rand des Beckens ziemlich dünn aus. Mit der flachen Krempe und der runden, kleinen Glocke wirkt es auf den ersten Blick mehr wie ein Swish als wie ein typisches China. Auch bei diesem Becken konnten sich die Beckenschmiede kreativ austoben: So ist es nicht nur in feinen und rundherum laufenden Einschlägen in unterschiedlichen Größen gehämmert, im Bereich der Krempe wurde es zusätzlich mit ovalen Hammermerkmalen versehen. Wie die anderen Becken des Paragon Exclusive Sets ist es beidseitig in einem feinen Muster abgedreht. 

Paragon China
Fotostrecke: 4 Bilder Wesentlich dünner fällt das 19“ Paragon Chinese aus.
Fotostrecke
Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.